Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung?

4,70 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung?
>> Zum 1. Beitrag <<

E

Elias_dee

zumindest nicht zeitgleich mit den Süd-Modulen...

Mein Bruder hat auf dem Carport letztens eine knapp 10KWp Nord/Süd Anlage errichtet
(für ca. 800€ netto je KWp in Eigenleistung).
Ich bekomme auch hiervon regelmässig ungefragt die Ergebnisse o_O

Beim WR muss man vermutlich Kröten schlucken (Kompromisse eingehen) da der Markt leer ist.
Froh sein wenn was verfügbar ist und freuen selber Strom zu machen. Die perfekte Anlage
kriegt man zur Zeit wohl eher nicht.
Verstanden, danke! :-)

Was mir jedoch nicht ganz klar ist, ist der Zusammenhang zwischen kVA und kWp.. der Wechselrichter stellt max. 10 kVA an seinem Ausgang zur Verfügung. Heißt das, dass auch nur max. 10 kWp gleichzeitig eingespeist oder ins Haus geleitet werden können?
 
R

RotorMotor

Fürs Verständnis noch mal die Frage: ist es denn so, dass überhaupt jemals mehr als 15 kWp am WR ankommen? Wenn Süden voll produziert (also knapp 10 kWp), dann werden die 7 kWp im Norden doch höchstwahrscheinlich nicht an die 5 kWp rankommen, oder denke ich da falsch?
Halte ich für nicht ausgeschlossen. Ansonsten würde ich Nord gar nicht erst belegen. ;-)

Meine 12kWp süd anlage liefert z.B. auch schon mal 13kW.


Was mir jedoch nicht ganz klar ist, ist der Zusammenhang zwischen kVA und kWp.. der Wechselrichter stellt max. 10 kVA an seinem Ausgang zur Verfügung. Heißt das, dass auch nur max. 10 kWp gleichzeitig eingespeist oder ins Haus geleitet werden können?
Korrekt, er kann maximal 10kW auf Wechselstromseite erzeugen. Damit geht dir echt viel verloren im Sommer.
Im Moment feiern alle die Abschaffung der 70% Regel und dein Solarteur will 58% installieren...

Vielleicht könnte er noch etwas in einen Speicher schieben, aber das reicht nicht.
 
S

Snowy36

Ja ne is klar. 8000-10000 kWh (sinnlos) verballern und dann Angst haben (wundern). Stichwort „Stromausfall“. :rolleyes:
Wieso sinnlos ? Mein Haus verbraucht nun mal mit home Office von 2 Personen an die 4000kwh Haushalt und nochmal 4000 für die Luft-Wasser-Wärmepumpe ….. da ich den ersten Wert sehr hoch fand für 2 habe ich den in diesem Forum durchdiskutieren lassen und auch andere kamen auf diese Werte …. Haben eine Lüftungsanlage, Rasenmäher Roboter , 2 elektrische Garagentore und eine Infrarotkabine etc pp das läppert sich …. Auch der neue 65 Zoll TV ist zwar A++ aber ehrlich gesagt frisst der auch ganz schön was …Also was heißt bitte sinnlos ?

und unser Elektroauto ist da nicht mal mit drin …
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elias_dee

Hallo nochmal zusammen,

also, da ich bei dem ersten Solarteur mit seinem komischen 10-kW-Wechselrichter kein gutes Gefühl mehr habe, tendiere ich nun doch eher zum Solarteur 2. Mit dem habe ich gerade telefoniert und er hat zwar noch keine Referenzen auf der Website, aber hat schon mehrere Anlagen montiert (er hat seinen Meister erst letztes Jahr gemacht) und ich kenne auch zwei andere aus dem Baugebiet, die ihn empfehlen.

Und er ist halt wirklich sehr günstig. Hier noch mal die technischen Daten:

- 20,9 kWp
- 51 x JinkoSolar Solarmodul Tiger NE HC N-Type sw JKM410N-54HL4-B
- 2 x SMA Wechselrichter STP10.0-3SE-40
- 1 x SMA Sunny Home Manager HM-20
- Die sonstigen Materialien lasse ich mal weg, aber auch hier sind alle Montage, Planungs und IBN Leistungen mit inbegriffen
- Kosten: 25.570 € netto, somit 1.223 €

Will nur noch mal sichergehen, dass das alles so passt oder ob sich da noch irgendein "Problem" versteckt, das ich mit meinem gefährlichen Halbwissen nicht sehe ^^ Die 2 Wechselrichter passen denke ich, die Module auch. Sonst irgendwas, worauf ich achten sollte?

Vielen Dank im Voraus!
 
D

driver55

Wieso sinnlos ? Mein Haus verbraucht nun mal mit home Office von 2 Personen an die 4000kwh Haushalt und nochmal 4000 für die Luft-Wasser-Wärmepumpe ….. da ich den ersten Wert sehr hoch fand für 2 habe ich den in diesem Forum durchdiskutieren lassen und auch andere kamen auf diese Werte …. Haben eine Lüftungsanlage, Rasenmäher Roboter , 2 elektrische Garagentore und eine Infrarotkabine etc pp das läppert sich …. Auch der neue 65 Zoll TV ist zwar A++ aber ehrlich gesagt frisst der auch ganz schön was …Also was heißt bitte sinnlos ?

und unser Elektroauto ist da nicht mal mit drin …
4000 kWh für 2 „Nasen“ sind definitiv (zu) viel. Und nein, die 100 kWh für den 65er, 5 kWh für die Tore oder 25-50 kWh für den Mähroboter sind hier nicht die Treiber.
Lüftungsanlage hängt von Modell, Betriebsstunden und Stufe ab. Können 100 oder auch 500 kWh sein.
Infrarotkabine natürlich nutzerabhängig.
 
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Im Forum Solaranlagen gibt es 88 Themen mit insgesamt 1034 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben