Bauen auf noch fremden Grundstück - Warten auf Baugenehmigung

4,80 Stern(e) 4 Votes
S

sco0ter

Hallo,

ich bin in folgender Bredouille:

wir haben vor ein paar Monaten ein Grundstück gekauft mit Rücktrittsrecht, weil es ungewiss war, ob wir für das Grundstück eine Baugenehmigung erhalten würden (laufendes Umlegungsverfahren).
D.h. zahlen wollten wir es erst, wenn eine Baugenehmigung erteilt wurde.
Diese wurde nun vor ein paar Tagen erteilt, so dass wir nun zahlen wollten, damit wir anfangen können zu bauen. So hatten wir das auch immer geplant.
Die Auflassungsvormerkung beim Grundbuchamt wurde jedoch sofort nach Beurkundung vorgenommen.

Wir haben dem Notariat also nun mitgeteilt, dass wir das Grundstück nun zahlen und auf das Rücktrittsrecht verzichten möchten. Dieses meinte nun aber, dass das nicht so schnell geht, da nun erst die Löschung einer Grundschuld in die Wege geleitet werden muss. Dazu wird eine Löschungsbewilligung der Bank gebraucht (die jetzige Eigentümerin hat dort noch Schulden).
Das dauert alles wohl ein paar Wochen, erst dann bekommen wir eine Zahlungsaufforderung vom Notar. Einen Teil des Kaufpreises werden wir also direkt an den Gläubiger überweisen.

Im Notarvertrag steht weiterhin: "Besitz, Nutzungen, Gefahr und Lasten gehen über ab Zahlung des gesamten Kaufpreises.“

Nun hat uns unser Bauleiter heute offenbart, dass er in ca. 5 Tagen anfangen möchte/muss, da er sonst auch in Schwierigkeiten kommt, bzw. wir sonst ein halbes Jahr warten müssten, weil z.B. der Maurer vorher keine Zeit hat.

Eigentlich kannte er aber auch die o.g. Situation mit dem Grundstückskauf.

Er schlug vor, wir sollten beim Notar ein Anderkonto eröffnen und darauf zahlen, dann wären wir Besitzer und er könnte planmäßig mit den Arbeiten beginnen.
Leider kostet das aber auch wieder ein paar hundert Euro.

Daher suche ich nach einem anderen Weg.

Dem derzeitigen Noch-Eigentümer schien es egal, wenn dort jetzt schon Bauarbeiten beginnen und er sein Geld erst später bekommt.
Er möchte nur für nichts haften müssen (weil er ja noch Besitzer und Eigentümer ist).

Wie sieht das rechtlich aus?
Wir sind zwar schon vorgemerkt im Grundbuchamt, aber eben noch keine Besitzer, weil wir noch nicht gezahlt haben (und leider auf die Bank bzw. die Notarweisung warten müssen).

Wenn wir z.B. eine Bauherrenhaftpflicht abschließen, könnte dann der Eigentümer/Besitzer haftbar gemacht werden, wenn gefällte Bäume auf ein parkendes Auto fallen oder so?
Brauchen wir für den Beginn der Bauarbeiten noch eine schriftliche Zustimmung des Eigentümers?

Vielen Dank für Vorschläge und Rat!
 
Y

ypg

Warum fragst Du nicht Deinen Notar? Eventuell weiß aber jemand hier Bescheid
Und ja, jeder möchte gern beim Hausbau Geld sparen, aber was muss, das muss. Auf norddeutsch: wat mut, dat mut. So ist es halt. Diese paar Hunderter werden Dich alle paar Wochen während der Hausbauzeit begleiten. Gewöhn Dich dran.
Dem BU kann Deine Situation übrigens als Unternehmer sowas von egal sein. Mit Rücksicht kann man keinen Umsatz machen.
 
A

Alex85

Du kannst oder solltest aus diversen Gründen dort noch nicht bauen.
ZB fehlt dir mangels Besitz daran schlicht das Recht. Die Reaktion des Bauamt auf die Bau eginnanzeige will ich sehen
Versicherungen auf fremden Grund werden spannend.
Alles was du dort bauen würdest, gehört dem aktuellen Eigentümer. Sei dir klar, dass die Bank dafür keinen Cent heraus rücken wird.
und so weiter und so weiter.
 
Nordlys

Nordlys

Nein, es geht. Gängige Praxis. Supermarktbesitzer erwirbt von mir/uns einen ha Acker. Der ha ist verpachtet. Bis 10/17. Er kauft 10/16. Er braucht nur einen kleineren Teil, aber muss den gesamten ha nehmen, weil ich da kein Handtuch in den Büchern haben will. Er entschädigt Bauern und reisst von dem ha 1500qm um und erweitert Markt. in 2016 noch. Er zahlt den Acker an uns erst 10/2017 nach Ablauf des Pachtvertrages. Er ist 2017 also erst Besitzer und Eigentümer, baut aber schon vorher. Unter ehrenwerten Kaufleuten geht das. Bauamt hat von uns eine Erklärung gefordert, dass wir mit dem Bau daccord sind. Hat er mit dem Kaufvertrag zusammen bekommen. Karsten
 
A

Alex85

Der ehrenwerte private Bauherr bekommt von der Bank keinen Cent, wenn er diesen in ein Objekt fließen lässt, an dem er kein Eigentum hat bzw. keine Sicherheit hat, das dieser Zustand eintritt.
Äpfel und Birnen, lieber Karsten. Der TE wird keinen Pachtvertrag haben.
 
Nordlys

Nordlys

Das würde ich echt mal klären mit Notar, Bank....da bin ich mir nicht so sicher.
Alex, wir haben auch Erbpachtland. Doch die Gebäude darauf gehören uns nicht.
 
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 3144 Themen mit insgesamt 42454 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Bauen auf noch fremden Grundstück - Warten auf Baugenehmigung
Nr.ErgebnisBeiträge
1Erfahrungen mit Waldumwandlung im Zuge der Baugenehmigung in Brandenburg Beiträge: 20
2Notar Vertragänderung des Wegerecht Beiträge: 10
3Grundstück und Hausbau - Kostenplanung realistisch? Beiträge: 11
4Grundflächenzahl/Geschossflächenzahl bei Grundstück ohne Bebauungsplan: Wie kalkulieren? Erfahrungen? Beiträge: 18
5Baugenehmigung vor Fertigstellung der Erschließung Beiträge: 31
6Auskunftsanspruch gegenüber Notar auch nach Kauf? Beiträge: 43
7Bauvorhaben und Baugenehmigung realisierbar? Beiträge: 97
8Übertrag von Grundstück von Schwiegermutter auf mich und Ehefrau Beiträge: 41
9Planungsphase Baugenehmigung / Finanzierung - Vorgehensweise Beiträge: 14
10Fragen zu möglichem Grundstück! Beiträge: 37
11Hanggrundstück aufschütten für Ebenerdigkeit - Baugenehmigung? Beiträge: 16
12Neubau mit vorhandenem Grundstück Beiträge: 12
13Baugenehmigung von 1931 nicht eingehalten Beiträge: 35
14Grundstück befestigen Beiträge: 17
15Baugenehmigung vor Baufinanzierung? Beiträge: 11
16Unerschlossenes Grundstück Bauantrag stellen Beiträge: 18
17Erst das Grundstück kaufen, dann in Ruhe planen und bauen...? Beiträge: 11
18Grundstück wegen Erbfall teilen, vermessen , Grundbuch und bebauen. Beiträge: 11
19Kostenplanung Einfamilienhaus inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten Beiträge: 32
20Eigenheim schlüsselfertig. Freies Grundstück Beiträge: 17

Oben