Armierung / Bewehrung sichtbar

4,30 Stern(e) 6 Votes
MusterFaust

MusterFaust

Hallo ,

das Haus ist fast fertig und es geht in den Endspurt. Wir haben uns bis vor wenigen Tagen schon riesig gefreut.

Bei der Verlegung der Hausanschlüsse hatte ich vor wenigen Tagen freie Sicht auf die Bodenplatte.
Dabei fiel mir auf, dass die Armierung / Bewehrung nicht unerheblich sichtbar ist.

Ich habe schließlich stichprobenartig Löcher am Haus gegraben und festgestellt, dass hier und dort ebenfalls ein Teil der Armierung / Bewehrung freiliegt.

Arbeiter von Nachbarbaustellen haben mich freundlicher Weise darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um einen erheblichen Mangel handeln soll.
Die Stäbe sollen rosten, der Rost frißt sich in die Platte und bringt die Platte zum Reißen. Gleichzeitig freut sich der Frost und die Feuchtigkeit.

Nur nebenbei habe ich auch festgestellt, dass der Klinker auf einer Strecke von ca. 1m in der Luft hängt

Meine Frage nun, ist das mit der Armierung / Bewehrung ein echter Supergau ? Oder ist das heilbar ?
 

Anhänge

P

Payday

das Thema hatten wir erst vor ein paar tagen/Wochen hier. die stahlstäbe dürfen natürlich nicht mit der erde in berührung kommen, da diese völlig ungeschützt sind gegen rost und noch viel schlimmer Feuchtigkeit ins Fundament ziehen läßt. du solltest dir schleunigst einen sachverständigen ranholen der da mal Radau macht. der Klinker in der Luft geht natürlich auch überhaupt nicht!
 
A

Adieu liebster

Aus welchem Winkel ist denn Armierung fotografiert? Das sieht so aus als ob die senkrecht verbaut wurde.. ist das überhaupt die Bodenplatte oder eine Frostschürze / Streifenfundament? (macht die Sache natürlich nicht besser)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
MusterFaust

MusterFaust

Tut mir leid, wenn das Thema bereits durchgekaut wurde. Das Forum ist echt voll mit Informationen. Man findet in der Suchleiste diverse Themen aber meist nicht sofort das eigene.

Einen Sachverständigen habe ich heute angerufen. Nicht ganz 1000€ für ein Gutachten. Man, man, man, gerade in der Endspurtphase tut jeder zusätzliche Euro echt weh.

@BeHaElJa
Die Armierung habe ich von schräg oben fotografiert. Anschließend bin ich in das Bauloch gekrabbelt und habe direkt frontal raufgehalten.

Ich denke streng genommen wird es das Streifenfundament sein. Das liegt ja vor der Sohlplatte.
Die größte Befürchtung ist nur, dass die Stäbe auch unterhalb der Platte fehlerhaft verbaut sind
 
MusterFaust

MusterFaust

Beim Nachbarhaus (gleiche Baufirma, gleiche Probleme) wurde bereits ein Gutachter eingeschaltet. Dort wurden die Fehler früher bekannt, da die Kanalarbeiten zeitiger anfingen.

Die Eigentümer des Nachbarhauses sprachen nun von einem eventuellen Abriss oder (nett ausgedrückt) Rückbau ihres Hauses.

Wäre es tatsächlich eine realistische Konsequenz?
Also ist dieser Schaden ggf. nicht mehr zu reparieren?

Da läuft es einen ja kalt den Rücken runter
 

Ähnliche Themen
28.10.2019Bodenplatte - Bewehrung seitlich sichtbarBeiträge: 15
17.08.2019Bodenplatte - Bewehrung Stahl schaut rausBeiträge: 12
15.08.2016Bodenplatte nachträglich abgetragen, Bewehrung sichtbarBeiträge: 22
19.08.2016Bodenplatte vs StreifenfundamentBeiträge: 15
25.08.2018Stützmauer mit Streifenfundament und Schalsteinen kaskadierenBeiträge: 18
07.09.2015Mindestabstand ab Bodenplatte?Beiträge: 11
14.08.2020Kartoffelkeller - Bodenplatte - AufbauBeiträge: 25
02.01.2020Feuchtigkeit Hauswand Aussen und InnenBeiträge: 19
27.04.2014Klinker direkt an Ytong?Beiträge: 19
22.07.2017Horizontale Abdichtung BodenplatteBeiträge: 24

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben