Streifenfundament hat einen riss bekommen

4,80 Stern(e) 8 Votes
P

Peug408

Moin,
Wieso denn das, ich Bau ja nicht direkt auf dem Mutterboden, das streifenfundament hält die bodenplatte und unter der Bodenplatte befindet sich Schotter mit xps platten.

Es ist eher eine Betondecke die von der Mitte gestützt wird.

Insgesamt ist an den Fassaden 130cm Beton.

Der riss ist auch nicht frost entstanden, an der stellt hat sich das Beton schlecht gesetzt, das ist mir aufgefallen als ich mit dem Schlagbohrer die Verbindung vorbereitet habe.

Nach ungefähr 4 - 5 cm fiel der Bohrer einfach durch.
 
G

guckuck2

Und wie stellst du nun sicher, dass der selbstkreierte Porenbeton nicht an mehreren Stellen aufgetreten ist und das Gebäude problemlos darauf stehen kann?

Wieso denn das, ich Bau ja nicht direkt auf dem Mutterboden, das streifenfundament hält die bodenplatte und unter der Bodenplatte befindet sich Schotter mit xps platten.
Doch, den Eindruck kann man durchaus bekommen, wenn man deine Worte und Bilder versucht zu ordnen.
So sieht man auf der ersten Seite eine Art Streifenfundament, allseitig umgeben von Mutterboden. Schritt 1 wäre gewesen diesen zumindest im Baufeld abzuziehen.
Die noch folgende Bopla darf trotz XPS und was auch immer da noch drunter soll, nicht auf den Mutterboden gründen, der muss (wieder) raus.
 
P

Peug408

Ach das wird gemeint, die raumflächen dürften also nicht mit Mutterboden gefüllt werden.

Wie viel cm sollte man denn entfernen?
 
Y

ypg

Alles! Und auch außerhalb der Streifen. Mind. 100cm, wenn nicht 150. Fundamente sollten KEINEN Kontakt zu Erde oder Mutterboden haben.
 
P

Peug408

So da melde ich mich wieder, habe jetzt die Schicht gegen schotter ersetzt etwa 100cm und plane es demnächst zu betonieren.

Jetzt habe ich aber bedenken wegen den Temperaturen, tagsüber haben wir hier bis 10°c aber nachts wird es schon kälter bis -3°c.

Da hab ich jetzt mit der Firma die mir den Beton liefert gesprochen und die meinten das ist überhaupt kein Problem da sie auch im Norden Russlands einen Sitz haben und dort auch bis -20°C betonieren.

Da wird wohl frostschutzmittel hinzugefügt, aber wie sicher ist das denn?

Was würdet ihr dazu sagen, betonieren oder lieber abwarten bis es wärmer wird?
 
G

guckuck2

Mit der passenden Mischung geht das. Um das "Russland" Argument zu nutzen: Anderswo ist häufig kälteres Wetter und da klappt das auch - mit der richtigen Mischung.

Dein größtes Risiko ist dein Alleingang, nicht die Empfehlung der Profis.
 
Zuletzt aktualisiert 09.08.2022
Im Forum Fundament / Bodenplatte gibt es 435 Themen mit insgesamt 4343 Beiträgen

Ähnliche Themen
29.03.2022Löcher ausheben um Zaunfüße zu betonieren - Seite 6Beiträge: 72
27.04.2021Rohbau kosten Schätzung 177qm Bungalow Beiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben