Wir planen im Jahr 2022 zu bauen; die Planung beginnt

4,80 Stern(e) 6 Votes
Wieso denn eigentlich so lange Laufzeit? 25 Jahre und vor der Rente durch, wäre doch auch eine Option. Oder kriegst du eine so lange Zinsfestschreibung?
Für den KfW bist du dann monatlich letztlich mit knapp 1000€ dabei? Wie verändert sich denn deine Annuität nach 10 Jahren? In den 1600€ war ja bereits eine KfW-Tilgungskomponente, oder?
Ich wollte ein Betrag wo wir noch mind. 1.500 € monatlich sparen kann. Dann kann ich mit Sonderfinanzierung arbeiten. Es ist auch das erste Angebot eines GU. Ich will eigentlich auf 2.500 € / qm runter. Ob das klappt, werde ich erst wissen wenn ich verglichen habe. Der Kampa-Vertreter kommt am Montag zu uns und wir besprechen die Einzelheiten. Danach wird wahrscheinlich verglichen. Nächste Anlaufstellen werden sein:
- Richter Haus (Massiv)
- Danhaus (Aussenwände massiv, innen nicht)
- ein regionales Kleinbauunternehmen.

MfG
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kurze Info zu aktuellen Lage.

Wir hatten gestern einen Besuch vom selbständigen Vertreter von Kampa. Sehr netter Mann, sehr behilflich. Wir haben uns das Grundstück angeschaut und über unsere Vorstellungen gesprochen. Er hat sogar vorgeschlagen, dass ich anhand seines Angebotes zu anderen Bauträgern gehe und vergleiche. Hatte ich auch vor.

Ich habe u.a. ein regionales Bauunternehmen angeschrieben, sowie mehrere Bauunternehmen in Polen. Klar, bin ich was polnische Unternehmen angeht etwas skeptisch (bin selbst gebürtiger Pole). Ich schaue es mir aber auf jeden Fall an und vergleiche. Wir haben kein Druck und es ist schließlich; nach unserer Tochter; die zweitgrößte Investition unseren Lebens :) .
 
Folgende Termine erwarten uns nächste Woche:

Dienstag- Termin mit einem regionalen Bauunternehmen (klein aber fein :)
Mittwoch - der Geschäftsführer eines polnischen Unternehmens kommt uns besuchen und wir holen uns ein Angebot
Donnerstag - Termin mit dem Unternehmen aus dem Ort.

Bin gespannt.
 
Die Überschrift kann man inzwischen ändern. Wir werden im Jahr 2021 bauen.

Auch wenn es ein Monolog wird, egal :)

Wir haben jetzt die drei Termine gehabt. Nummer eins am Dienstag und drei am Donnerstag war gut - sehr gut. Der Geschäftsführer des polnischen Unternehmens war da eher ein Handwerker als Berater. Der sagte einfach, wir bauen alles was Sie möchten. Gab aber auch keine Vorschläge, etc. Ich bin nicht destotrotz auf die Kosten gespannt, deswegen lasse ich ihn ein Angebot unterbreiten.

Termin eins am Dienstag war gut. Es war ein Architekt (Externer) und der GF dabei. Sie haben zu Gastherme + PV-Anlage geraten. Der Architekt muss vorher bezahlt werden und ist nicht im Gesamtangebot der Bauunternehmes dabei.

Termin am Donnerstag war aus unserer Sicht am besten. Das Unternehmen baut recht viel in der Umgebung und macht auch "Prestigeaufträge" wie Altsanierung eines Bahnhofs oder eines denkmalgeschützten Gebäudes an der Hauptstraße. Aber auch viele EFH. Hat guten Ruf und wir kamen sehr gut mit dem GF aus. Architekt wird im Gesamtpreis enthalten sein und sonst alles schlüsselfertig erstellt. Seine Preise bis jetzt waren ca. 1.800 € brutto je qm. Er baut am Häufigsten mit LWWP und PV-Anlage. Wir gehen da eher von 2.200 € - 2.300 € je qm aus. Haben ja paar Sonderwünsche.
 

Ähnliche Themen
17.02.2016Architekt oder Bauunternehmen?Beiträge: 23
10.06.2020Kampa Haus Lanos 1.1440 zu teuer?Beiträge: 39
26.08.2009KAMPA insolventBeiträge: 25
27.12.2015Wer hat mit Architekt gebaut? Erfahrungen??Beiträge: 85
03.06.2020Baukostenkalkulation EFH Architekt ohne EigenleistungBeiträge: 52
01.10.2014Zusammenarbeit mit einem Architekt - wie funktioniert es richtig?Beiträge: 22
14.07.2015Zusammenarbeit mit Architekt beendenBeiträge: 19
05.09.2020Bauunternehmen stellt Arbeiten trotz Überzahlung einBeiträge: 744
11.10.2020Heilbronner Umland -Erfahrungen mit lokalen BauunternehmenBeiträge: 17
17.06.2020Beendigung der Zusammenarbeit mit Architekt nach LF4 - Wie weiter?Beiträge: 20

Oben