Wir planen im Jahr 2022 zu bauen; die Planung beginnt

4,90 Stern(e) 9 Votes
Es gibt auch Schwedenöfen die wirklich schick aussehen. Wir wollten auch nur einen Kamin fürs Auge und das Wärmegefühl - nicht aus energetischen Gründen. Wir hatten damals ein Angebot über 13k+Einbaukamin bekommen aber das war uns zu teuer. Letztendlich konnten wir einen Schwedenofen Topschnapper für unter 1000€ machen und das Ding ist wirklich wunderbar. Wie bei fast allen günstigen Kaminen muss man aufpassen dass man nicht zu viel Holz auflegt, damit man im Wohnzimmer selbst bei kleinster Zuluftstufe nicht gedünstet wird, aber man muss trotzdem genug auflegen damit das Holz ordentlich und sauber verbannt wird. Bekommt man nach ein paar Mal anheizen ein Gefühl für aber am Anfang isses bisschen tricky. Fürs Auge und das schöne Kamingefühl im Winter sind die Dinger meiner Meinung nach nicht weniger geeignet wie ein 10k+ Einbaukamin wenn man weiß wie viel man auflegen muss.
 
Seit ihr euch mit den Kaminen echt sicher? Die kleinen Kamine übersteigen schon oft den Heizbedarf eines ganzen Hauses. Und das Lokal in einem Zimmer. Bei 40 Grad in Unterhose schwitzend am Fenster im Winter zu sitzen, stelle ich mir irgendwie nicht so gemütlich vor. Kenne auch Leute, die über das Ding schimpfen und nun nicht mehr an machen.
 
3 Seiten Kamin ist bei uns auch geplant.
Je nachdem welchen Hersteller vom Einsatz man möchte oder angeboten bekommt variieren die Preis von 8000 bis 12000.
Man muss dabei beachten dass der Einsatz nicht zu groß gewählt wird da sonst der Raum oder die Etage zu schnell überheizt wird. Man müsste dann die Fenster aufmachen und das Feuer minimieren. Das widerum mag der Kamineinsatz nicht da er nicht im optimalen Wirkungsgrad läuft und somit nicht vernünftig verbrennt. Auf Dauer zerstört man sich damit Kamin und Schornstein.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Wenn Leute einen Kamin für gefühlt unverzichtbar halten, sollten sie sich die Grundlagen dieser Ansicht klarmachen: liegt es an aktuellen Erfahrungen, dann haben sie einfach eine andere Enstellung als ich und eine gute Chance, in der Praxis bei ihrer Meinung zu bleiben. Liegt es hingegen an Erfahrungen aus dem Elternhaus Baujahr 1980 (oder sonstwie in puncto EnEV quasi "vor Christus"), dann werden sie das Ding nur zur weißen Weihnacht anwerfen und ansonsten meistens auf einen Aufguß bei aufgerissenen Fenstern verzichten. Und dann werden sie sich ärgern, dafür so eine Höllenkohle hingeblättert zu haben. Ich rate zum Fake nicht primär weil das billiger ist, sondern weil es kein Bug, sondern zuweilen eben auch ein Feature ist, daß ein Placebo eben keinen Wirkstoff enthält - hier: eben nicht die Nebenwirkung. Eine Kaminsimulation wärmt die Bewohner rein psychisch, ohne sie dabei physisch zu garen. Twingo fuhr ich bisher nur einmal leihweise, aber Uno und Corsa lange und wie den Agila auch gern - was für Mercedes heute nur noch häufig gilt, statt wie vor 1993 ohne Ausnahme. Aktuell denke ich über einen Panda nach.
 
Dann verstehe ich das also komplett falsch? Gerne lass ich mich belehren!

Ein riesengroßer Kamin für 15.000€ wird nicht so heiß wie ein kleiner Schwedenofen der nur 2.000€ kostet?
Ich möchte es definitiv nicht zum heizen benutzen und möchte auch nicht während des Fernsehabends vor mich hin schmelzen...
Da bin ich doch mit einem kleinen Ofen deutlich besser bedient, in dem ich eben nur ein paar Holzscheite hinein ballere die dann schön langsam vor sich hin brennen?
 
Dann verstehe ich das also komplett falsch?
Ein riesengroßer Kamin für 15.000€ wird nicht so heiß wie ein kleiner Schwedenofen der nur 2.000€ kostet?
Teilweise Beide werden heiß, aber der Unterschied ist wie lange es dauert bis die Hitze abgegeben wird. Natürlich ist ein Einbaukamin so teuer weil viel mehr Aufwand zum Einbau betrieben werden muss. Das kann man mit einem normalen Schwedenofen ja garnicht wirklich vergleichen. Du kannst auch auch einen "billigen" Einbaukamin für viel Geld kaufen, aber diese Situation lassen wir mal außen vor
Wenn du es dir einfach machen willst, nimm doch das Beispiel teurer Schwedenofen und günstiger Schwedenofen:
Der teure Schwedenofen ist mit Sicherheit für das Heizen besser geeignet, weil er mehr Masse besitzt, also mehr Material verbaut wurde (die Stahlwände dicker sind, Speckstein verbaut wurde, etc.). Daher kommt in der Regel auch der Preis zustande. Durch die Masse dauert es länger bis sich der Ofen selbst erhitzt und anschließend die Wärme wieder langsam in dem Raum abgibt. Bei einem günstigen Schwedenofen fehlt dieses Material und dadurch wird die Wärme "auf einen Schlag" in deinen Raum abgegeben. Dadurch hast du schnell Hitze im Zimmer aber es ist auch schnell wieder kalt wenn das Feuer abgebrannt ist.

Da bin ich doch mit einem kleinen Ofen deutlich besser bedient, in dem ich eben nur ein paar Holzscheite hinein ballere die dann schön langsam vor sich hin brennen?
Das kann man so pauschal nicht sagen. Du kannst nicht einfach "ein paar Holzscheite" in den Kaminofen schmeißen und erwarten dass es gut aussieht. Damit Holz ordentlich und sauber verbrennt, muss eine gewisse Temperatur im Brennraum herrschen und die bekommt man eben nur wenn man ein ordentliches Feuer macht. Es bildet sich Ruß und Rauch wenn du nicht sauber verbrennst. Dann sieht das Feuer im Kamin nicht wirklich gut aus. Ich will das jetzt nicht dramatischer machen wie es ist. Das ist keine Raketenwissenschaft aber in der Regel ist es schwieriger ein kleines, sauberes Feuer zu machen, als einfach mit Volldampf zu heizen.

Aber du bist ja nicht der Einzige in dieser Situation. Heute kauft niemand mehr einen Kamin um das ganze Haus zu heizen und die Heizung zu ersetzen. 99% der Käufer kaufen Kaminöfen einfach nur weil sie es möchten. Das wissen auch die Ofenhersteller und haben sich darauf eingestellt. An deiner Stelle würde ich mich in einem Ofenstudio beraten lassen, denn die können dir sicher was passendes anbieten. Für 2-4k bekommst du einen guten Kamin fürs Auge (nicht zum Heizen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben