Statistik des Forums

Themen
29.869
Beiträge
342.758
Mitglieder
45.427
Neuestes Mitglied
wdreizehn

Welche Infos um Finanzierung/Angebot bewerten zu können?

3,60 Stern(e) 7 Votes
Mal der Versuch einer Beispielantwort für die Einnahmen/Ausgabensituation:
Die Angaben zu Baukosten etc. sind ja auf jeden Fall erforderlich und helfen auch nochmal zu prüfen, ob alle Daten vorhanden sind.

Allgemeines zu Euch:

  • 26/28 Jahre alt
  • Kinder 2 geplant in ca. 3 Jahren
  • angestellt Ingenieur 40 Std. / angestellt HR 40 Std.
Einkommen- und Vermögensituation:
  • brutto 3400/ netto 2000 er
  • brutto 3500/ netto 2050 sie
  • 45.000 Eigenkapital davon sollen 25.000 ins Haus, Rest bleibt eiserne Reserve
Ausgabensituation:
Wohnkosten:

  • 750 Kaltmiete
  • 980 Warmmiete
  • 50 Strom
  • 80 Telefon, Internet, Mobilfunk
Mobilitätskosten: = 440 € mit 1 Auto und 1 ÖVPN

intern zum Rechnen, aber nicht gepostet, bereit für Nachfragen

  • 90 Monatsticket
  • 110 Sparrate für neues Auto oder Autokredit
  • 50 Versicherung
  • 30 Steuern
  • 110 Kraftstoff
  • 50 Reparaturen
Versicherungskosten: 223 €
intern zum Rechnen, aber nicht gepostet, bereit für Nachfragen
  • 30 Private Krankenversicherung (auch Krankenzusatzversicherung, Krankentagegeld etc.)
  • 20 Haftpflichtversicherung (auch Tiere)
  • 20 Kapital- oder Risikolebenversicherung
  • -- Rentenversicherung (auch Riester, Rürup, etc...)
  • 100 Berufsunfähigkeitversicherung
  • 20 Unfallversicherung
  • 13 Hausratversicherung
  • 10 Rechtsschutzversicherung
  • 10 Sonstige Versicherungen (wie z.B. Reiseversicherung, Sterbegeldversicherung)
Lebenshaltungskosten: 740 €
intern zum Rechnen, aber nicht gepostet, bereit für Nachfragen
  • 250 Lebensmittel
  • 120 Restaurantkosten
  • 40 Pflege/Drogerie
  • 50 Haustiere (Futter, Arzt, Medikamente, Stallkosten)
  • 10 Medikamente
  • 50 Kleidung
  • 50 Möbel
  • -- Kita/Schul-Gebühren (und Essensgeld)
  • -- Nachhilfe
  • -- Schulmaterial und -Bücher
  • 30 Vereinsbeiträge/Fitnessstudio
  • -- Babysitter
  • -- Spielzeug
  • 10 Reinigung
  • 30 TV/Video/Audio/CDs/DVD
  • 50 Tickets (Fußball, Kino, Konzerte etc...)
  • 20 Spenden
  • 30 Sonstiges
Sparleistungen: 750€
intern zum Rechnen, aber nicht gepostet, bereit für Nachfragen
  • 150 Urlaub
  • 300 Haus
  • 100 Altersvorsorge
  • 100 Hobbys/Geschenke
  • 100 Sonstiges

Sonstige Ausgaben: 150 €
  • 150 Studienkredite
Einnahmen- und Ausgabensummen:
  • Einnahmen gesamt = 4050 €
  • Ausgaben gesamt = 3415 €
  • Saldo = 635 €
  • davon Summe Kaltmiete und verzichtbare Sparleistungen = 300+750€ = 1050 €
----------------------------------------------------------------------------------
Gepostet werden könnte dann:
Allgemeines zu Euch:

  • 26/28 Jahre alt
  • Kinder 2 geplant in ca. 3 Jahren
  • angestellt Ingenieur 40 Std. / angestellt HR 40 Std.
Einkommen- und Vermögensituation:
  • brutto 3400/ netto 2000 er
  • brutto 3500/ netto 2050 sie
  • 45.000 Eigenkapital davon sollen 25.000 ins Haus, Rest bleibt eiserne Reserve
Ausgabensituation:
Wohnkosten:

  • 750 Kaltmiete
  • 980 Warmmiete
  • 50 Strom
  • 80 Telefon, Internet, Mobilfunk
Mobilitätskosten: = 440 € mit 1 Auto und 1 ÖVPN
Versicherungskosten: 223 €
Lebenshaltungskosten: 740 €
Sparleistungen: 750€ davon 300€ Haus
Sonstige Ausgaben: 150 € Studienkredite
Einnahmen- und Ausgabensummen:

  • Einnahmen gesamt = 4050 €
  • Ausgaben gesamt = 3415 €
  • Saldo = 635 €
  • Summe Kaltmiete und verzichtbare Sparleistungen = 300+750€ = 1050 €
Und dann natürlich die Angaben Bauvorhaben.
---------------------------------------------------------------------------------

Mit Larifari-Angaben kommt man eben nicht weit. Das Forum hier soll ja auch ernsthafte Hilfe bieten, bzw. will es. Und ja, voraussichtlich werden 80% und mehr das nicht ernst nehmen, sich zu "entblättert" fühlen oder ähnliches. Für die restlichen vielleicht dann 20% wird diese Liste aber sehr hilfreich sein. Und, wie gezeigt, man muss ja nicht jede Ausgabensequenz hier posten, aber wenigstens intern listen, addieren und damit berücksichtigen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Eben, es geht nicht darum jede einzelne Position aufzuführen, aber darum nichts zu vergessen. Dass es ausführlich ist, hat seinen Grund. Es gibt so viele Löcher wo hier mal 5, da mal 10 Euro versickern.

Wer ehrlich zu dich selbst ist, ist auch ehrlich zur Bank.

Und Banken lieben ehrliche Menschen.

Zum Abschluss, nicht ohne Grund schrieb ich weiter oben:

Ausgaben, die bereits in anderen Positionen enthalten sind, können natürlich weg gelassen werden. Diese Liste ist nicht endlich und kann beliebig erweitert, aber auch zusammengefasst werden.


Für Verbesserungen, Ergänzungen oder ähnliche Dinge bin ich natürlich offen.
 
Eine Ausführlichkeit ist insofern wichtig, dass der Interessent sich mal mit seinen Kosten und Zahlen beschäftigt, ohne das ein oder andere zu Verschönern.
Ich sag ja immer:
Es gibt Aufgaben, da kommt man nicht drum herum, es selbst zu machen, wenn man etwas erreichen möchte.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?

Noelmaxim

Gesperrt
Es ist doch die Frage was ein TE fragt, bzw. in Erfahrung bringen will. Will er andere fragen ob es Sinn macht das Vorhaben weiter zu verfolgen, oder will er wissen, ob die Bank das Vorhaben mit einem positiven Kreditvotum begleitet.

Natürlich kann zB. ich als Finanzierungsmakler dann anhand der ganzen Angaben (in dem ich das relevante raussuche) ermitteln, ob das Vorhaben begleitet wird, aber dafür sind viel, viel weniger Angaben bzw. Fragen für nötig. Will er andere anhand dieser Angaben nach Meinungen fragen führt das asu meiner Sicht dazu, die unterschiedlichsten Antworten zu bekommen, die einen dann eher noch verunsichern, statt zu einem ergebnis zu führen.

Intern sich diese Fragen zu stellen finde ich sehr, sehr gut, diese zur Diskussion zu stellen nicht hilfreich. Für die Bank, die Pauschalen ansetzt, spielt diese Aufstellung auch nur eine untergeordnete Rolle. Gehe ich damit zur Bank, muss ich auf einen geduldigen Bänker treffen, soll er sich die Mühe machen, diese ausführliche Liste durchzulesen. Nett gemeint, nett gemacht, aber 8-10 Fragen die beantwortet werden müssen, erschlagen die 50 Fragen, die in der Aufstellung auftauchen.

Vor allem, diese Auflistung kann dazu führen, dass man sich die Finanzierung leisten kann und will, die Bank aber das Vorhaben nicht begleitet, weil deren Pauschalen nicht eingehalten werden.

Also, intern wunderbar, toll, für eine Entscheidung seitens der Bank aber zu umfangreich, unnötig und in der Konsequenz so umfangreich nicht entscheidend. Für eine - aus meiner Sicht unnötigen - Diskussion der Massen zu verwenden, aber nicht zielführend, bzw. aufgrund der Ergebnisse der Diskussionen , mehr belastend und verwirrend.
 
Ich finde, in einem öffentlichen Forum haben solche Auskünfte nicht ihren Platz. das ist ja eine Art Selbstauskunft, die Banken vor Kreditzusage verlangen. Das man das mal tun muss und das man es der Bank geben muss, ist ein anderes Blatt. Wenn dann aber all das getan ist, haben wir in aller Regel zwei oder drei Angebote von Finanzierungen vor Augen. Auf der Basis der gemachten Auskünfte. Und man fragt sich dann ja: Nun was ist besser? Und die Antwort, alles doof, geh da und dahin, da kriegst Geld für 0,9%, die hilft gar nicht. Denn ein Beamter A14 mit 200 tsd. Eigengeld und dem Kreditbedarf von 100tsd zehn Jahre fest, Volltilgung, bekommt eben evtl. die 0,9, der Fragesteller aber nie und nimmer. Uns jedoch geht dessen Selbstauskunft gar nichts an. Ich würde euch nie erzählen, wie viel ich fürs Auto ausgebe, wie viel ich auf dem Festgeld hab, ob Aktienfonds, ob Konsumkredite noch da sind etc...Was hätte das hier zu suchen außer Neugierstillung einiger! Meine Meinung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?

Noelmaxim

Gesperrt
Vollkommen richtig, vor allem führt das zu Diskussionen hier, die dann dazu führen, die eigentliche Frage des TE's wieder in den Hintergrund geraten zu lassen.

Die relevanten Daten für eine erste Einschätzung werden oft gut genannt, in der Regel - so das der TE überhaupt wünscht - geht man dann in die individuelle Diskussion, ist PN oder Unterhaltung hier.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben