Rasenmäher mit Strom, Akku oder Benzin?

4,70 Stern(e) 3 Votes
A

Adieu liebster

Hallo zusammen,

wir sind grad auf der Suche nach einem Rasenmäher - wir haben so 600 m² Rasen (irgendwann sollen da auch ein paar Büsche etc. hin).
Unser Galabauer hat uns einen Sabo empfohlen - hat das wer Erfahrungen mit? Ich hätte gern einen Mulchmäher. Ich fand Makita ganz ansprechend, andere schwören auf Honda oder Husqvarna...

Kabel würde ich ungern - Akku sind die guten auch sehr teuer; derzeit bin ich von Benzin am meisten überzeugt.

Danke für eure Tipps und Meinungen.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja mit Benzin bist du unabhängig...wobei die mir immer zu laut sind...

bei Makita kannst du nichts falsch machen...
 
P

Payday

Kabel hat halt den Vorteil, das diese deutlich leiser sind und man nicht den zorn der Nachbarn auf sich zieht, wenn man am Samstag 14uhr mäht. weiterhin sind diese Geräte leicht und die Technik ziemlich simpel, da einfach alles über einen einfachen elektromotor läuft. ist halt idiotensicher, außer das überfahren des Kabels
Akku's halten nicht lange und sind preis leistungs technisch nicht sonderlich dolle. gerade für 600qm könnte das schon knapp werden. die power ist beim akkumäher aber immer eher bescheiden.

wir werden wohl auf rasenmähroboter setzen und dazu einen einfachen normalen mäher (wohl Steckdose), der nur für ganz selten eingesetzt werden soll, wenn der Roboter das nicht mehr packt (zb erstes mähen wenn mn zu lange wartet).

Marke? eher der preis macht die Qualität. 600qm ist auch nicht gerade wenig, das ein 300euro mäher sicherich keinen spass macht. wie wärs mit einen gebrauchten aus der 1000€+ Abteilung? mulchen ist eine gute Idee, machen die Roboter ja alle.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja 600qm ist zwar schon ne Menge, aber dafür nen Aufsitzmäher ist dann auch wieder mit Kanonen auf Spatzen...

Was hast du vor mit dem Schnitt zu machen? Liegen lassen oder entsorgen?
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben