Planung Einbaustrahler Flur und Garderobe - Tipps

4,40 Stern(e) 7 Votes
S

Shiny86

Hallo,

könnt ihr mir bitte bei der Positionierung und Auswahl der Deckeneinbaustrahler helfen?

Ich hab den Eindruck, dass hier einige User sehr viel Wissen haben. Mich überfordert das etwas.

Es geht um Einbaustrahler in der Filigrandecke dessen Position ich schon bevor die Decke kommt bestimmen muss.
Die Löcher kosten 130 Euro ohne leuchten. Ganz schön teuer finde ich und möchte mit Spots im Haus daher nicht übertreiben.

Ich hätte gerne nur im EG im Flur+Garderobe Einbauleuchten. Ich hätte gerne eine gute Ausleuchtung und möchte nicht zu viele oder wenige planen. Auf der sicheren Seite möchte ich sein!

Ich schreibe extra nicht Spot, da ich keine punktuelle Beleuchtung will. Wie ich hier durch Beiträge gelernt habe möchte ich einen höheren Abstrahlwinkel und somit Fluter.
Welcher Hersteller ist da gut? Dimmbar dachte ich, da ich im Flur keine weitere Beleuchtung außer der Einbaustrahler plane.

Wie würdet ihr die Spots positionieren und wie viele brauche ich?

Der Flur ist 5,47 m lang von Haustür zur wohnzimmerwand. Das Maß von Hauswirtschaftsraum Wand bis zum Garderobenende/WC Wand ist 4,31 m. Die Garderobenschränke gehen bis zur Decke wahrscheinlich, so dass sich die Raummitte ändert. Also ich hatte mal gelesen, dass man die Mitte des Raums nicht von Wand zu Wand festlegt bei der Lichtplanung, sondern von schrankfront zur Wand.

Vielen Dank vorab!!!

Anbei eine Idee von mir. Funktioniert das so?
planung-einbaustrahler-flur-und-garderobe-tipps-438559-1.png

planung-einbaustrahler-flur-und-garderobe-tipps-438559-2.png
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja so würde ich das auch machen. Mit breitem Abstrahlwinkel. Würde aber nicht mehr die MR16 oder GU10 (oder alle anderen vergleichbaren) planen. Das ist Schnee von gestern. Sondern flache LED-Panels einsetzen. Hier kann man auch gleich auf HCL oder Tunable White gehen.
 
Y

ypg

Ich sehe nur 3. wenn Du Dich mit 4 besser fühlst, dann nehme 4.
Allerdings vermittel sie von den Flurbreiten genau in der Mitte, angefangen mit der Garderobenmitte für den ersten auf dem langen Flur, und diesen Abstand zur Tür auch auf den Treppenspot zur Haustür.
 
A

annab377

Ja so würde ich das auch machen. Mit breitem Abstrahlwinkel. Würde aber nicht mehr die MR16 oder GU10 (oder alle anderen vergleichbaren) planen. Das ist Schnee von gestern. Sondern flache LED-Panels einsetzen. Hier kann man auch gleich auf HCL oder Tunable White gehen.
Ist bei den flachen LED-Panels nicht das Problem, dass man da das Leuchtmittel nicht austauschen kann (falls zu hell oder dunkel im Flur, kann man es nicht durchtauschen und dadurch anpassen). Und welche Hersteller produzieren da preiswerte gute LED-Panels?
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Für zu hell und zu dunkel gibt es dimmbare Versionen. Über kurz oder lang werden alle Leuchtmittel nicht mehr austauschbar sein. Tatsächlich sind wir schon längst auf dem Weg dahin.

Es wird eben das ganze Panel oder der Treiber getauscht und gut. Einmal in 10 Jahren kann man das schon machen.

Produktempfehlungen kann man keine geben, da der Markt sehr schnelllebig ist und das Meiste eh von den gleichen Bändern aus Fernost kommt. Es werden nur unterschiedliche Aufkleber und Verpackungen benutzt.
 
Zuletzt aktualisiert 15.06.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4860 Themen mit insgesamt 97374 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben