Parkettleger sehr unsaubere Arbeit / Nachbesserung nicht möglich

4,30 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Parkettleger sehr unsaubere Arbeit / Nachbesserung nicht möglich
>> Zum 1. Beitrag <<

O

Offtopic

Die ganze Art der Kommunikation, die hier an den Tag gelegt wird. Ich fühle mich z.B. persönlich angegriffen, dass ich Korkfugen schön finde, wenn ich mir diesen Thread durchlese. Ich möchte keine Acrylfugen (besonders keine schmalen) haben, da der cm zum Wandabschluss technisch so vorgesehen ist und ich mich damit sicherer fühle, dass das Parkett auch liegen bleibt.

Lösungsorientiertheit würde dem Sachverhalt gut tun. Wenn man die Ausführung nicht spezifiziert bekommt man den Stand der Technik. Der Stand der Technik ist höchstens an der übergepinselten Fußleiste nicht erfüllt. Wenn vor Beauftragung für mehrere tausende Euro man sich nicht über die Details mit dem Handwerker austauscht, dann weiß ich auch nicht mehr. Selbst Pinterest-Fotos hätten doch schon zur Klärung beigetragen.

Aber ja nu, wenn das jetzt das größte Problem am Bau ist, ist doch alles super. Das mal Klagen auf höchstem Niveau.
Defitiv Handwerker..

Warum muss der Bauherr für diesen Pfusch eine Lösung akzeptiert? Weder hat er sie verursacht noch muss er den aktuellen Zustand akzeptieren.

Und sowas habe ich noch nie gesehen. Und ich kenne viele die gebaut haben und bin hier auch schon eine Weile unterwegs.

Jaja jetzt kommt wieder der alte Spruch wer keine Ahnung hat muss sich Expertise einkaufen. Und dann wundert ihr euch das ein normales EFH mitlerweile 500000 Euro kostet.
 
schubert79

schubert79

Wir haben sowohl Arcryl Fugen als auch Korkfugen vor 10 Jahren legen lassen. Ich würde auf jeden Fall überall nur noch Kork Fugen machen. Acryl verändert die Farbe und zieht Staub an. Sieht nach 10 Jahren der Kork einfach super sauber aus!
 
Y

ypg

Ist das eine Betontreppe mit Dehnungsfuge zur Betondecke?
Nur weil die jungen Handwerker den Standard der Technik ignorieren, um Kunden zufrieden zu stellen, bedeutet das nicht, dass es richtig ist.
 
X

xMisterDx

Vermutlich wurden vorher mehrere Angebote eingeholt und dann der "günstigste" auserkoren.
Wie schon gesagt, es gibt für alles Normen und wenn der Parkettleger die eingehalten hat, dann kannst du dich auf den Kopf stellen und mit dem Hintern Fliegen fangen. Wenn nix weiter vereinbart ist, arbeitet der Handwerker nach Standard.
Und da gibt es auch kein "veraltet". Nur weil ein Koch Molekularküche und all dies fancy-Zeug macht, darf ein anderer trotzdem Currywurst Pommes oder Rouladen kochen.

Ein Putzer, dem nix anderes gesagt wird, putzt Q2, nicht Q4. Ein Fliesenleger darf eine Höhendifferenz von 1,9mm fliesen, erst alles darüber ist nicht fachgerecht und muss neu.

Wenn du meinst du bist König und behandelst alle deine Handwerker wie deine Diener... dann darfst du dich nicht wundern, wenn irgendwann keiner mehr zu dir kommt. Glaub mal, die Handwerker untereinander unterhalten sich auch über Kunden, nicht nur Kunden über Handwerker...
 
N

netuser

Vermutlich wurden vorher mehrere Angebote eingeholt und dann der "günstigste" auserkoren.
Bei der genannten Rechnungssumme scheint es mir alles andere als "der günstigste" gewesen zu sein.

Ich persönlich finde die gezeigten Übergänge mit Kork ebenfalls nicht schön und denke, dass man hier sauberere Alternativlösungen hätte.

Unsere Übergänge zur Treppe und zum Bad bzw. schmale Abschlussleiste an den Fenstern im Anhang.
 

Anhänge

P

pim1985

Bei der genannten Rechnungssumme scheint es mir alles andere als "der günstigste" gewesen zu sein.

Ich persönlich finde die gezeigten Übergänge mit Kork ebenfalls nicht schön und denke, dass man hier sauberere Alternativlösungen hätte.

Unsere Übergänge zur Treppe und zum Bad bzw. schmale Abschlussleiste an den Fenstern im Anhang.
Genau so ist. Es wurden 3 Angebote verglichen. Das war das zweit teuerste Angebot. Wir haben uns für diesen Anbieter entschieden, weil er vor Ort war und ein mehr oder weniger Fixangebot machen konnte.

Die Behauptungen, dass die Korkfugen zwingend notwendig sind oder sogar irgendwelche dicke Fugen ist absolut falsch. Ich habe vor kurzem mit einem der größten und angesehensten Parkettleger in NRW gesprochen (Firma Parkett Dietrich). Sie verlegen ausschließlich durchgängig und ohne Korkfugen, haben mehr als 6000 Baustellen pro Jahr, die Hälfte davon Neubau und haben bis jetzt keine Beschwerden. Im Fensterbereich wird scharfkantig ausgeschnitten und mit Acryl in Holzfarbe versiegelt. Wir wurden einfach schlecht beraten und nicht aufgeklärt, vor allem wurden nie diesbezüglich gefragt. Man baut ja nicht jeden Tag ein Haus.

Gut, dass es genug Handwerker und Dienstleister gibt, die genau wissen, was Kundenzufriedenheit und Professionalität sind.
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum Parkett gibt es 259 Themen mit insgesamt 2492 Beiträgen

Ähnliche Themen
10.04.2020Fuge zwischen Wand und Decke Beiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben