Nachrüstlösung Türöffner und Videosprechanlage

4,70 Stern(e) 6 Votes
Musketier

Musketier

Ich bin auf der Suche nach einer bezahlbaren Nachrüstlösung für Videosprechanlage. Außerdem möchte ich gern eine Möglichkeit schaffen den Zugang zum Haus ohne Schlüssel zu ermöglichen. Ideal wäre das natürlich, wenn das gleich noch zusammenarbeiten würde.
Leider haben wir das Thema damals beim Hausbau irgendwie nicht beachtet, so dass wir nur ein 4er Klingeldraht an der Haustür liegen haben und den dann auch noch relativ niedrig für eine Videosprechanlage.
Ggf. wäre aus dem Hausanschlussraum ohne viel Auwand aber ein Lan Kabel ggf. mit POE auf die andere Seite der Haustür legbar.

Jetzt habe ich schon einiges gelesen, aber so richtig schlau bin ich nicht geworden.

Fingerprint wäre mir am liebsten, aber soweit ich gelesen habe sind die Fingerabdrücke bei Kindern unter 10 Jahren schlecht oder nicht lesbar.
Steuerung per Handy möchte ich nicht als einziges Zugangsmedium, da Kind noch kein Handy hat.
Aktiver Transponder führt teilweise zu Fehlbedienung bei Aufbewahrung in Hosen- oder Handtasche- mag ich nicht
Passiver Transponder/Armband wäre für mich der Favorit fürs Kind
Pin Code möchte ich nicht als einziges Zugangsmedium. Dazu sind mir Nachbarskinder zu neugierig, wenn die mit meinem Kind um die Häuser ziehen.

An der Nebentür zur Garage habe ich seit ein paar Jahren ein einfaches Visortech mit Pincode und Transponder.
Funktioniert zu 99%, hat aber hin und wieder mal einen Aussetzer, wo ich mittels kleinem Inbusschlüsses das Schloss öffnen und zum reseten die Batterien neu einsetzen muß.
Für den einzigen Zugang zum Haus wäre mir sowas zu heiß.


Am Flexibelsten fand ich da das Somfy Türschloss mit zusätzlichem RFID-Leser und optionalen PIN. Ekey wird wohl auch unterstützt.
Weiterer Vorteil - eine manuelle Öffnung mittels Schlüssel ist immer noch möglich.
Es gibt sicherlich deutlich günstiger Varianten, allerdings auch mit deutlich geringeren Möglichkeiten

Jetzt stellt sich die Frage, inwieweit das Türschloss mit einer Videosprechanlage verbunden werden könnte.
Das betrifft zum einen natürlich einen eventuell verbauten Fingerabdruckscanner (ob nun ekey oder andere) und zum anderen, inwieweit auch Öffnungsbefehle von der Innenstation an das Somfy Türschloss vergeben werden könnten.
Ich habe leider nichtmal irgendwo gelesen, ob ich die Somfy Video-Türsprechanlage v500 iO mit dem Türschloss verknüpft bekomme. Das Forum von Somfy wurde wohl vor geraumer Zeit durch die FAQ wegrationalisiert.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Somfy Produkten oder zumindest eine Idee, auf was ich achten muß?
 
andimann

andimann

Moin,
4er Klingeldraht würde reichen für entweder Video (aus dem 4er Draht kannst du immer noch ein 100 Mbit Leitung basteln) oder ein Ekey Modul. Beides wird schwierig. Und dann fehlen dir immer noch zwei Drähte für die eigentliche Sprechanlage.

Andere Frage, hast du in der Tür überhaupt ein Motorschloss o.ä. verbaut?

Wir haben selber Somfy, das aber nur für Rollläden und Raffstoren. Das Problem ist, dass alles über deren Server läuft. Sprich, werden die gehackt, ist deine Tür offen. Damit wären deren Schlösser für mich ein NoGo. Haustüröffnung sollte imho in keinster Weise irgendwie netzzugänglich sein.

Viele Grüße,

Andreas
 
Musketier

Musketier

Motorschloss ist noch keins verbaut.
Dafür war ja eventuell das Somfy Nachrüstschloss angedacht.
 
N

Nairil

Ich hab es selbst nicht im Einsatz, aber vielleicht wäre für die Verkabelung der Doorbird 2-Draht Ethernet PoE Konverter interessant. Soll wohl ganz gut funktionieren.
 
Musketier

Musketier

Wir haben selber Somfy, das aber nur für Rollläden und Raffstoren. Das Problem ist, dass alles über deren Server läuft. Sprich, werden die gehackt, ist deine Tür offen. Damit wären deren Schlösser für mich ein NoGo. Haustüröffnung sollte imho in keinster Weise irgendwie netzzugänglich sein.
Das das alles über deren Server gehen muß, hab ich so bei den beiden Produkten nicht rausgelesen. Allerdings finde ich zu den beiden Produkten insgesamt recht wenig.
Aber du hast recht, es sollte auf jeden Fall unabhängig von einer Cloud funktionieren.
 
Musketier

Musketier

Ich hab es selbst nicht im Einsatz, aber vielleicht wäre für die Verkabelung der Doorbird 2-Draht Ethernet PoE Konverter interessant. Soll wohl ganz gut funktionieren.
Danke dir. Interessantes Produkt, welches ich im Hinterkopf behalte.
Das eröffnet vielleicht auch Lösungen, die ich bisher ausgeschlossen hatte.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 776 Themen mit insgesamt 13086 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben