Ist KNX Smart-Home die Zukunft?

4,00 Stern(e) 7 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 42 der Diskussion zum Thema: Ist KNX Smart-Home die Zukunft?
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Benutzer19

Jedem Depp muss klar sein, dass er mit jeder Automatisierung Entscheidungsfreiheit abgibt.
Wenn ich mit Kopfschmerzen nach Hause komme und mein Haus macht ungefragt die Beleuchtung im Flur an, war das das Letzte, was es getan hat.
Autsch! Deutlicher kann man seine Abneigung nicht zur Schau stellen. Sry, aber so was kenn ich, dass 'Aus Prinzip finde ich das doof!'
Generell Angst vor Technik? *lol*
 
RobsonMKK

RobsonMKK

habe ich eine extrem innovative Lösung dafür: Schalter
Für das von dir beschriebene Szenario kommt wieder Amazon ins Spiel (oder irgendwann Apple/Google wenn die so weit sind).
"Alexa, Tresen auf Helligkeit 10"...über Beleuchtungsgruppen gesteuert, super wenn man am Kochen ist und die Hände voll/schmutzig hat.
 
R

roadrun87

Danke für deine Antwort.

Ich kann völlig verstehen, wenn man aus optischen Gründen Schalter sparen will. Aber: Geht das nur exklusiv mit KNX?



Würde ich auch machen, aber allein dafür braucht es kein KNX.



Aha. Und du hast nur einen Schalter. Wie kriegst du Nachts im Notfall schnell helles Licht?



Und sollte ein Fenster offen sein, kannst du es vom Terminal aus automatisch schließen? Falls nicht, ist der Komfortgewinn minimalst. Zumal: Wie oft hast du mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung noch Fenster jenseits der Terrassentür offen?



Alles andere wäre auch inakzeptabel. Das muss als Dreingabe bei automatisierter Verschattung sein, sonst kann man es lassen.



Um Gottes Willen, findet gar nicht meine Zustimmung. Den einen Fall, wo ein Verwirrter dich ungefragt aus dem Schlaf schellt, wiegen zwei Fälle auf, wo die Nachbarn dich warnen wollen/Hilfe brauchen oder ein guter Freund verzweifelt mit dem Koffer vor der Tür steht.
Muss das für jede Party mit Spätankommern temporär abgestellt werden?

Die Schelle ist Nachts ein Notsignal, wird von geistig gesunden Menschen auch nur so gebraucht und sollte deshalb an sein. Meiner Meinung nach.

Du siehst schon, ich kann den tieferen Sinn vieler Dinge nicht finden. Teilweise habe ich das Gefühl, es wird gemacht, weil es geht, nicht weil es so sinnvoll ist.
Komfort wird wie man sieht auch sehr unterschiedlich definiert. Und deine Vorstellung für die Türklingel wäre für mich ein No-Go. Dafür habe ich mein Handy, was Nachts Anrufe aus einem bestimmten Personenkreis zulässt.

Ich denke jeder muss für sich das machen was ihm hilft. Bei allen Systemen, KNX oder andere, wird Imho vieles gemacht, weil es entweder andere beeindrucken soll oder weil man es irgendwo liest.

Ich bleibe aber dabei, dass KNX gut installiert den Komfort eines Hauses erhöht.
Ich glaube zwar auch, dass andere Systeme selbiges können, aber mit Einschränkungen.

Und mit guter Produktauswahl sind die Kosten für KNX überschaubar.
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum KNX / EIB gibt es 72 Themen mit insgesamt 2374 Beiträgen

Ähnliche Themen
01.09.2016Smarthome KNX Automatisierung anhand des Grundriss möglich? - Seite 12Beiträge: 81
09.04.2022KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis - Seite 15Beiträge: 93
28.06.2018KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? - Seite 22Beiträge: 239
09.12.2018KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren? - Seite 5Beiträge: 45
08.01.2020KNX mit normalen Tastern und 230V - Seite 3Beiträge: 20
16.09.2019KNX-Einstieg - Verständnisfragen - Seite 2Beiträge: 83
03.10.2021KNX sinnvoll für Rollladen-, Heizung-, Lichtsteuerung? Beiträge: 12
03.05.2022KNX Angebote, was darf es kosten? - Seite 9Beiträge: 51
24.01.2022Smarthome System für EFH, Rollläden, Licht KNX / Free@Home Beiträge: 57
26.12.2019KNX oder Funk System für Neubau - Seite 2Beiträge: 24

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben