Grundrisse im Vergleich

4,20 Stern(e) 5 Votes
Hallo,

bisher bin ich stiller Mitleser dieses Forums und finde die Tipps hier wirklich toll!

Jetzt benötige ich Euren Rat: Wir bauen eine "Stadtvilla" und dürfen auf unserem Grundstück bis zu 9,5 x 9,5 bauen. Gekauft haben wir ein Haus in der Größe 8,84 x 9,44, was auch zulässig ist. Wir überlegen gerade, ob wir dies noch auf 9,44 verlängern, oder, ob es so auch passt.

Unser "Problem": Mein Mann hat noch 3 Kinder aus erster Ehe, die uns regelmäßig (1x pro Monat und hälftige Ferien) besuchen. Für diese Kinder soll natürlich auch Platz da sein. Außerdem haben wir noch ein gemeinsames Kind.

Wir brauchen also 4 Schlafzimmer (Elternschlafzimmer, Kinderzimmer, 2 Gästezimmer) und haben gestern die Planung unserer Architektin bekommen in der größeren Variante (9,44 auf 9,44).
Ich selber hatte vor einigen Wochen mal eine Hausvariante auf der Größe 8,84 x 9,44 geplant.
Wir haben keinen Keller geplant (was wohl die beste Variante wäre, aber noch mal 50.000,- € extra sind nicht drin )

Könntet Ihr einen Blick auf beide Entwürfe werfen und Feedback geben? Danke!

LG
Julia
 

Anhänge

Variante 1 ist sicher das Kataloghaus.
Der Grundriss ist machbar.


Variante 2 habt ihr geplant oder?
1. Die Stelle Treppe/HAR-Tür wird nicht funktionieren.
2. Außentür/WC Tür ist ebenfalls nicht gut gelöst.
3. Die Abflüsse aus dem Bad kommen mitten im Wohnzimmer runter. Besser wäre Bad über HWR.
4. Außenansichten rechts sehen mehr als bescheiden aus hinten muß man sehen

Statt teurem Keller kann man wohl auch die Heizung in eine Garage auslagern. Vielleicht könnte das helfen etwas Platz zu schaffen.
Inwieweit das mit dem Baurecht vereinbar ist, kann ich nicht sagen.

Wo ist eigentlich Norden bei euch?
 
Was mir beim ersten Entwurf nicht gefällt ist das Gäste WC welches sich in den Wohnraum reinschiebt...
Des Weiteren finde ich die Ankleide etwas fragwürdig... ein dunkler Schlauch einmal quer überm Flur? Wenn man sich da drin noch halbwegs bewegen will dann kannst du auch nur an einer Seite Schränke anbringen...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Hallo,

vielen Dank erst mal für Eure Antworten!

Variante 1 ist sicher das Kataloghaus.
Richtig!

1. Die Stelle Treppe/HAR-Tür wird nicht funktionieren.
Wirklich nicht? Wir sind doch dann schon mit der Treppe sehr hoch, so dass die Tür unter der Treppe wäre ...

2. Außentür/WC Tür ist ebenfalls nicht gut gelöst.
Naja, da könnte man ja noch ein bisschen Platz einbauen.

3. Die Abflüsse aus dem Bad kommen mitten im Wohnzimmer runter. Besser wäre Bad über HWR.
Ich weiß, das stört mich auch. Weiß aber nicht, wie ich es anders lösen kann, ohne die anderen Räume als "Schläuche" zu planen.

4. Außenansichten rechts sehen mehr als bescheiden aus hinten muß man sehen
Ja, das hatte ich auch schon gesehen.

Statt teurem Keller kann man wohl auch die Heizung in eine Garage auslagern. Vielleicht könnte das helfen etwas Platz zu schaffen.
Inwieweit das mit dem Baurecht vereinbar ist, kann ich nicht sagen.
Die Garage (eigentlich war eher ein Carport geplant) ist nicht direkt neben dem Haus. Weiß nicht, ob dann die Wege zu lang wären. Das könnte ich mal mit der Architektin abklären.

Wo ist eigentlich Norden bei euch?
Rechte obere spitze Das Wohnzimmer liegt also Nord-Westen. Was ich aber nicht schlimm finde. Wir haben momentan eine Süd-Terrasse und da kann man im Sommer meist nicht darauf sitzen, weil's zu heiß ist.

Was mir beim ersten Entwurf nicht gefällt ist das Gäste WC welches sich in den Wohnraum reinschiebt...
Des Weiteren finde ich die Ankleide etwas fragwürdig... ein dunkler Schlauch einmal quer überm Flur? Wenn man sich da drin noch halbwegs bewegen will dann kannst du auch nur an einer Seite Schränke anbringen...
Genau das habe ich auch zu bemängeln. Zusätzlich ist das "Arbeitszimmer", was als Gästezimmer für ein Kind herhalten soll zu klein.

Also bei Vorschlag 1 würd Kind 2 ins Elternschlafzimmer legen.

Das Bad in Kind 2 und aus Bad und Ankleide ein großes Schlafzimmer bauen.
Naja, die Aufteilung oben finde ich jetzt nicht so verkehrt, aber unten ist mir einfach zu wenig Platz

Keller 50.000 EURO? Was soll das für ein Keller geben?
Es wäre als Wohnkeller geplant und mit Erdarbeiten, besseren Türen etc. ist der schon mal teurer. Zusätzlich kommt dann noch, dass in drei von fünf bereits bebauten Grundstücken in dem Baugebiet schon Wasser im Aushub stand.

Wir müssen wohl noch ein bisschen planen ...

Danke,

Julia
 

Ähnliche Themen
28.11.2019Grundrissvorentwurf/Raumaufteilung auf großem Nordwest-GrundstückBeiträge: 38
13.05.2019Grundriss EFH, 140 qm mit KellerBeiträge: 40
27.08.2015 2 Vollgeschosse, Durchgang Garage, HWR unter TreppeBeiträge: 26
02.12.2016Einfamilienhaus 145qm mit Garage ohne KellerBeiträge: 21
30.09.2019200m^2 EFH für 4-5 Personen ohne Keller auf schmalem GrundstückBeiträge: 68
26.06.2015Grundrissfrage, Treppe, Fenster, AusrichtungBeiträge: 12
19.04.2018Grundriss Einfamilienhaus (ca. 170 qm) mit Garage - HanglageBeiträge: 35
09.02.2020Stadtvilla 170m² auf 567 m² GrundstückBeiträge: 77
09.12.2016Planung/Grundriss EFH (ca. 140 qm, Keller, EG, DG)Beiträge: 30
30.09.2014Neubauplanung - EFH 160 qm ohne Keller - Grundriss, Kosten usw..Beiträge: 29

Oben