Fertighaus von Hartl Haus oder Elk Haus?

"Planung / Ideenfindung / Allgemeine Fragen" erstellt 13. 02. 2019.

  1. Michi1312

    Michi1312

    13. 02. 2019
    3
    0
    Hallo,

    bin neu hier. Wir stehen vor einer schwierigen Entscheidung was unser Bauvorhaben in diesem Jahr betrifft.
    Wir haben identische Einfamilienhäuser mit Einliegerwohnung bei Hartl Haus und bei Elk Haus kalkulieren lassen.
    Beide Haushersteller bieten (außer Kleinigkeiten) fast die selben Leistungen an und das Haus würde bei beiden Fertighausfirmen ungefähr genauso viel kosten!

    Im Internet habe ich so gut wie nichts über Erfahrungen von beiden Firmen herausgefunden. Drum versuche ich hier mein Glück. Wir wollen uns in den nächsten zwei Wochen entscheiden.

    Wer hat denn Erfahrungen mit Hartl oder Elk Haus? Zu welcher Firma würdet ihr eher tendieren und warum? Verbaut Hartl Haus tatsächlich qualitativ die besseren Wände? Wie gesagt, kleine Unterschiede gibt es ja. Z.b. Hartl Haus bietet von Haus aus Holz/Alu Fenster an. Elk Haus "nur" Kunststofffenster.

    Gruß

    Michi
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. 11ant

    11ant

    1. 02. 2017
    6.561
    1.633
    Ich habe die Wände der beiden gerade nicht "auswendig" im Kopf, meine aber zu erinnern, daß die sich deutlich unterschieden.

    Holz-Alu-Fenster sind normalerweise die absolute Spitzenliga - leider präferieren in jüngster Zeit auch Billigmurkser diese Materialkombination. Wenn Holz-Alu nicht deutlich teurer ist als Alu "pur", dann wird es Mist sein, und dann nimmt man besser Kunststoff (was den Normalkunden absolut zufriedenstellt).
     
  4. tomtom79

    tomtom79

    2. 06. 2014
    1.727
    349
    Hast du Mal auf österreichischen Seiten gesucht, elk ist so viel ich weiss eine Österreichische Firma.
     
  5. Lumpi_LE

    Lumpi_LE

    16. 04. 2015
    777
    195
    Wir waren vor ein paar Jahren auch mal bei Elk ein Musterhaus anschauen und hatten eine lange Beratung.
    Mal abgesehen, dass die eine Luft-Luft-WP standardmäßig verbauen und das auch noch als eine ganz tolle Sache verkauft haben, war der Rest ganz vernünftig.
     
  6. tomtom79

    tomtom79

    2. 06. 2014
    1.727
    349
    Luft Luft verbaut irgendwie jeder Hersteller, damit sind sie auf der sicheren Seite, das Haus wird belüftete und es ist warm. Selbst Weber und Schwörer haben das glaube ich noch als standart. Einem arbeitskollege hat Schwabenhaus sogar die Fußbodenheizung ausgeredet, die KWL gestrichen und dafür eine Luft Luft Heizung eingebaut. Kostenersparnis um ca 13000 €
     
  7. Michi1312

    Michi1312

    13. 02. 2019
    3
    0
    Hallo,

    ja, das sind beide österreichische Firmen. Laut verschiedenen Inernetseiten, auch österreichische, schneiden beide Firmen sehr gut ab was Kundenzufriedenheit angeht.
    Luft-Luft-Wärempumpen bieten beide bzw. jede Hausbaufirma an. Ist auch die billigste Variante. Wir haben bei beiden eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit kontrollierter Be- und Entlüftung mit Fußbodenheizung im Angebot enthalten. Wobei Elk hier eine Split-Viessmann Heizung anbietet, also mit Außeneinheit. Für einen Mehrpreis von 6700 EUR können wir auch eine L.-W.-Pumpe ohne Außeneinheit bestellen. Hartl hat bereits von Haus aus so eine Heizung im Angebot. Hartl hat auch schon einen Architekten im Preis enthalten. Elk Haus bietet eine Mineralfaserdämmung für ca. 8000 EUR mit U-Wert von 0,15.
    Aber im direkten Vergleich ist der Unterschied zwischen den beiden Angeboten wenige Tausend EURO.
    Hm, schwierig das Ganze!

    Hat hier sonst keiner Erfahrungen mit den beiden Firmen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. 02. 2019