Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
88
Gäste online
1.173
Besucher gesamt
1.261

Statistik des Forums

Themen
29.972
Beiträge
390.340
Mitglieder
47.480

Fenstergriffe mit Stellungsweitergabe oder Fensterkontakte?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Ich mache mir gerade einen Plan bezüglich der Umsetzung unseres Smarthomes im Neubau. Für mich noch nicht ganz klar ist welches Grundlegende System ich einsetzen werde. Jedoch suche ich schon einmal Komponenten zusammen um Vergleiche anstellen zu können.

Da ich die Fenster- und Terrassentürstellung auslesen möchte (Offen, Zu, Gekippt) habe ich recherchiert und komme zu folgenden Lösungen:
1. Fenstergriff mit integriertem EnOcean Sender (Wartungsfrei da ohne Batterie)
2. Fensterkontakte verkabelt an Unterputzdose. Führung der Kabel dann in den Verteiler.
3. Fensterkontakte mit Tipp-Funk ohne Kabel ohne Batterie

Für mich scheinen die Fenstergriffe z.B. von HOPPE eigentlich Ideal zu sein. Hat jemand solche Fenstergriffe im Einsatz? Da ich eine zugezogene Terrassentüre nicht als "geschlossen" betrachten möchte (Rolladen soll nicht zugehen und mich aussperren wenn die Terrassentüre nur zugezogen wurde) würde doch nur ein solcher Griff in Frage kommen, oder gibt es die Möglichkeit das irgendwie mit Fensterkontakten nachzubilden?

Wäre es nicht "smart", statt der Verkabelung aller Fenster in den Verteiler (müssen da alle Kontakte mit jeweils einem Kabel in den Verteiler gezogen werden oder kann man hier ggf. mit mehradrigen Kabeln die Sache verkürzen?) hier diese Drehgriffe zu wählen?

Noch ne Frage:
Wenn das Fenster aufgehebelt wird, erkennt der Drehgriff dies ja nicht oder gibt es hier auch eine Lösung?
 

Mycraft

Moderator
Mit Roto MvS Kontakten kann man das so wie du dir das denkst leicht erledigen. (Oder mit anderen mit ähnlicher Anordnung/Vorgehensweise)

Smart misst sich auch nicht daran wie viel oder wenig Kabel man einsetzt, sondern wie sicher und fehlerfrei die ganze Sache arbeitet und da liegt die harte Kabelverbindung eine Nasenlänge vorn gegenüber allen Funklösungen.

 
Da ich eine zugezogene Terrassentüre nicht als "geschlossen" betrachten möchte (Rolladen soll nicht zugehen und mich aussperren wenn die Terrassentüre nur zugezogen wurde) würde doch nur ein solcher Griff in Frage kommen, oder gibt es die Möglichkeit das irgendwie mit Fensterkontakten nachzubilden?
Man setzt den Reed (bzw. den Magnet) einfach so, dass er durch Bewegung des Griffs öffnet.
Frag den Fensterbauer, der kann das seit Jahrzehnten, von den Alarmanlagen und so.

Edit:
Wir haben Siegenia Aerocontrol UMS 001, allerdings nur mit Verschlussüberwachung, gibts auch mit Kippüberwachung.
35€ pro Stück netto, mit Kipp sollte 70€ netto kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
(Offen, Zu, Gekippt)
Wozu gekippt? Bedeutet in aller Regel doppelte Kosten und wie zuvor auch durch mycraft geschrieben, lässt sich das Problem "angelehnte Tür" auch mit einem einzelnen Sensor lösen.

Noch ne Frage:
Wenn das Fenster aufgehebelt wird, erkennt der Drehgriff dies ja nicht oder gibt es hier auch eine Lösung?
Das ist wohl so. Alleine schon aus dem Grund, dass ohne Drehbewegung keine Energie zum Senden eines Signals vorhanden ist.
 
Wozu gekippt? Bedeutet in aller Regel doppelte Kosten und wie zuvor auch durch mycraft geschrieben, lässt sich das Problem "angelehnte Tür" auch mit einem einzelnen Sensor lösen.
Mit der Erkennung für Kipp könnte man realisieren, dass Rollläden beim Kippen der Fenster "auf Spalt" fahren oder Jalousien die Lamellen öffnen, um eine gewisse Lüftung zu ermöglichen. Oder man fährt bei gekippten Fenstern die Jalousien oder Rollläden bei Regen herunter, damit's net rin ränt. Alternativ könnte man diesen Status auch aus einer Kombination aus entriegeltem Griff und geschlossenem Flügel generieren.

Generell würde ich aber auch auf verkabelte Fensterkontakte setzen, gerade weil die Enocean-Griffe nicht merken, ob ein Fenster aufgehebelt wird oder ggf. nicht ganz geschlossen war, während der Griff "zu" gedreht wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit Roto MvS Kontakten kann man das so wie du dir das denkst leicht erledigen. (Oder mit anderen mit ähnlicher Anordnung/Vorgehensweise)
Kann ich die an jedes Fenster und Terrassentüre anschlagen? Ich habe keine Ahnung welche Fenster wir bekommen (außer der Größe und U-Wert).

So wie ich gelesen habe benötige ich dann diese 2x um auch gekippt zu erkennen? Wenn dann noch Kabel+Schlitz+Bauteil im Schaltschrank dazukommt, dann denke ich komme ich preislich auch in die Region des Fenstergriffs.

Muss man bei Verkabelung der Kontakte jeden Fensterkontakt einmal in den Schaltschrank führen? Oder kann ich mehrere Fensterkontakte an ein Mehradriges Kabel anschließen und dann dieses allein in den Schaltschrank führen, dort die Adern dann auf die passenden Klemmen auflegen?

Wozu gekippt? Bedeutet in aller Regel doppelte Kosten und wie zuvor auch durch mycraft geschrieben, lässt sich das Problem "angelehnte Tür" auch mit einem einzelnen Sensor lösen.
Meine bessere Hälfte lässt gerne Fenster offen stehen...
 

Ähnliche Themen
30.11.2016Alternative zu Somfy I.O. Rolladenantrieben?Beiträge: 20
26.12.2019KNX oder Funk System für NeubauBeiträge: 24
06.06.2016Smart Home nachrüstenBeiträge: 23
02.03.2018Smalltalk: Gebäudesystemtechnik, Hausautomation, BussystemeBeiträge: 17
08.01.2020KNX mit normalen Tastern und 230VBeiträge: 20

Oben