Erfahrungen mit Kern Haus Süd (Ravensburg)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Hausbau-Firmen" wurde erstellt von reila, 13. 04. 2017.

Erfahrungen mit Kern Haus Süd (Ravensburg) 4.3 5 3votes
4.3/5, 3 Bewertungen

  1. reila

    reila

    13. 04. 2017
    1
    0
    Frage / Anliegen:

    Gibt es Erfahrungen mit Kern Haus Süd (in Ravensburg)? Wie wichtig ist die Bilanz?

    Hallo zusammen, wir sind neu im Forum und haben uns schon einige Artikel durchgelesen. Wir sind eine kleine vierköpfige Familie und sind im glücklichen Besitz eines Grundstückes in Oberschwaben. Mit dem Thema Hausbau beschäftigen wir uns seit mehreren Monaten. Wir hatten schon einige Gespräche mit interessanten und auch sehr dubiosen Hausbaufirmen. Wir möchten allerdings kein Fertighaus, sondern etwas massives.
    Wir haben nun noch 2-3 Firmen zur Auswahl und unsere Tendenz geht gerade zu Kern-Haus, die in RAvensburg ihre Niederlassung haben. Es handelt sich hier zwar um eine Mischung zwischen Fertighaus und Massivhaus, allerdings ist das für uns in Ordnung, da wir sehr auf die Effizienz achten wollen und die Bauweise recht interessant ist. Wir haben uns auch schon ein Referenzhaus und einen Rohbau angeschaut.

    Nun zur Frage:
    wir stehen kurz vor der Auswahl, also haben wir uns nochmal durch Hausbauratgeber gearbeitet. Hier wird häufig darauf verwiesen, die Bilanz zu prüfen. DAs haben wir gemacht und sind nun etwas verunsichert. Im Elektronischen Bundesanzeiger findet man die Firma unter "KH Massivhaus Süd". (Es sei üblich, dass dort kein Kernhaus drin vorkommt, meint unser Verkäufer.).

    Die Bilanz weist einen "nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag" von über 925.000 Euro aus.
    Gleichzeitig ist von einem "Bilanzverlust" von über 1.000.000 Euro die Rede.

    Das hat uns jetzt mega verunsichert. Der Verkäufer spricht davon, dass die Firma noch neu sei und dass Bauherren sicher sind. Die Niederlassung ist ja nur eine von vielen Firmen in der Firmengruppe. Aber: man liest so viel von Veruntreuung und Insolvenz (ich möchte das niemandem unterstellen) - das hat schon für Unruhe gesorgt.

    Was meit ihr? Wir haben eigentlich ein gutes Gefühl aber wollen auch kein Risiko eingehen, zumal der Zahlungsplan vorsieht, dass man den Großteil schon gezahlt hat, wenn noch der Rohbau steht. Würdet ihr es wagen und aufs Bauchgefühl hören? Wie weit ist man gesetzlich abgesichert?

    Wir hoffen auf dem Wege noch ein paar unabhängige Meinungen zu finden und eventuell auf jemanden, der schon mit Kernhaus gebaut hat.

    Danke
     

    Anhänge:

    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  2. Die Seite wird geladen...


  3. vflbertha

    vflbertha

    27. 07. 2017
    6
    0
    Haben Sie mittlerweile eine Antwort?? Ich stehe vor dem gleichen Problem und bin nun auch verunsichert...

    Liebe Grüße!
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  4. eklis

    eklis

    9. 08. 2017
    4
    0
    Hallo zusammen, gibt es was neues bezüglich KH Massivhaus Süd, der erste Thread war ja schon aus 2015. Mittlerweile gibt es die Firma immernoch, daher gehe ich mal davon aus das die Firma zumindest überlebt hat. Die Frage ist wie sich die Bilanz nach den zwei Jahren liest? Hat schon mal jemand ein persönliches Gespräch geführt und wie war der Eindruck. Gibt es mittlerweile Erfahrungsberichte?
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  5. vflbertha

    vflbertha

    27. 07. 2017
    6
    0
    Hallo Ellis,

    Wir hatten mittlerweile zwei Beratungstermine und eigentlich sind wir sehr zufrieden. Bisher haben wir uns einen Rohbau von denen angeschaut und haben die nächste Einladung für die nächste Besichtigung erhalten. Wir haben jedoch auch eine Wirtschaftsprüfung durchführen lassen und diese hat uns zu denken gegeben. Aus diesem Grund suche ich nach Erfahrungen. Haben Sie sich schon beraten lassen?
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  6. eklis

    eklis

    9. 08. 2017
    4
    0
    Nein noch nicht sind aber im Begriff den Bauherren Tag in Ravensburg zu besuchen der anscheinend immer am ersten Donnerstag im Monat stattfindet. D.h. werden wohl noch etwas warten müssen bis zum ersten richtigen Kontakt im September. Das mit der Wirtschaftsprüfung ist ne Möglichkeit aber aussagekräftig ist die auch nicht. Wenn man als Firma Kunden hat die ihre Zahlungen nicht tätigen hat man im Baugewerbe gleich mal ne halbe Mio Minus in der Bilanz wenn die Diskrepanz jedoch viel höher ist muss man das schon berücksichtigen in seinen Überlegungen. Werde berichten sobald ich meine eigenen Erfahrungen gemacht habe. Telefonisch bin ich auf den Bauherren Tag in Ravensburg verwiesen worden. In der Zentrale in Ravensburg kommt man irgendwie nicht an wenn man die Telefonnummer wählt, was ich schon mal unpraktisch finde um es milde auszudrücken. Wie ist das bei ihnen gewesen?
     
  7. vflbertha

    vflbertha

    27. 07. 2017
    6
    0
    Wir wurden sehr schnell von einer Dame zurück gerufen. Habe mich bei denen glaube ich per E-mailen gemeldet. Sie hat auch direkt mir mir telefonisch einen ersten Beratungstermin mit dem Verkaufsberater für die Region Stuttgart vereinbart. Ich durfte mir aussuchen, ob ich nach Nürtingen fahre oder ob der Berater zu uns kommt. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden, da ich mir so einen Weg von über 80 km eine Strecke gespart habe. Eigentlich hatte ich ein supi Gefühl und daher haben wir den zweiten Termin realisiert. Aber nach der Wirtschaftsprüfung und vor dem Hintergrund, dass man kaum Erfahrungsberichte findet, bin ich mir unsicher.