Darlehen für Grundstück - variabel vs. fix mit Sonderkündigungsrecht

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Darlehen für Grundstück - variabel vs. fix mit Sonderkündigungsrecht
>> Zum 1. Beitrag <<

R

Reinhard84.2

Ich habe mein Haus vor 4 Jahren finanziert und der Kredit läuft noch, und habe jetzt Banken angefragt für einen Kredit zwecks Anbau. Die Zinsen lagen beim Vermittler, direkt angefragten Banken und der jetzt schon im Grundbuch stehenden Hausbank immer gleich, nämlich bei 4 %. Es hatte aber keine Bank ein Problem, im zweiten Rang im Grundbuch zu stehen - oder 4% sind stand Anfang Oktober ein schlechtes Angebot, das kann ich nicht genau beurteilen.
 
R

Ruffy99

Also ich habe nochmal explizit danach gefragt. Es ist tatsächlich so, dass das Kündigungsrecht bei Baubeginn uneingeschränkt besteht.
D.h. ich könnte bei Baubeginn zu einer anderen Bank und die gesamte Finanzierung über eine andere Bank abschließen. Wenn dann die neue Bank den Betrag ablöst, verschwindet die alte Bank aus der Grundschuld.
 
S

Schnubbihh

Also ich habe nochmal explizit danach gefragt. Es ist tatsächlich so, dass das Kündigungsrecht bei Baubeginn uneingeschränkt besteht.
D.h. ich könnte bei Baubeginn zu einer anderen Bank und die gesamte Finanzierung über eine andere Bank abschließen. Wenn dann die neue Bank den Betrag ablöst, verschwindet die alte Bank aus der Grundschuld.
Welche Bank ist das denn? Befinde mich bald in einer ähnlichen Situation.
 
X

xMisterDx

Was soll man da raten? Finanzierst du jetzt fix zu 4% und die Zinsen sind in 2 Jahren wieder bei 2% ärgerst du dich. Da reden wir schnell über nen Tausender monatlich, den du 8 weitere Jahre "zu viel" an die Bank überweist, ohne Mehrwert für dich.
Finanzierst du jetzt variabel zu 4% und die Zinsen liegen in 2 Jahren bei 6%, dann verlierst du unter Umständen dein Haus, weil du die Raten nicht mehr zahlen kannst...

Aber wie realistisch ist es, dass die Zinsen in 2 Jahren bei 6% stehen?
Das musst du leider ganz allein entscheiden, diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Schon bei einem Zinsabschwung von 4 auf 3% entgehen dir auf 10 Jahre Zinsbindung viele tausende EUR, die man sonst in die Tilgung hätte stecken können.
 
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3117 Themen mit insgesamt 67449 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben