Bestes übergreifendes SmartHome Programm

4,60 Stern(e) 9 Votes
T

TaiiTvv

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem übergreifenden Smarthome Programm das die verschiedenen Hersteller kombinieren kann.

Auf meiner Suche bin ich bisher auf folgende gestoßen.

Home Assistant
OpenHAB
ioBroker

Welches von den Programmen ist das beste oder verbreiteste?

Mir ist wichtig dass es stabil läuft und man gute automationen basteln kann
Des Weiteren soll es auch eine SmartPhone App geben die man auch mobil nutzen kann um das SmartHome auch mobil steuern zu können oder nur den Status von irgendwas abfragen kann.

Diese Programme sind alle OpenSource und kostenlos verfügbar?

Welches von den Programmen würdet ihr mir empfehlen oder sollten wir eventuell auf WiButler oder Homee greifen die auch verschiedene Funkstandards unterstüzen?
 
Araknis

Araknis

Von den genannten Systemen würde ich Home Assistant bevorzugen. Danach käme ioBroker, wobei mir da bei manchen Adaptern die Lizenzpolitik aufstößt. Zusammen mit KNX macht das auch nicht so sehr viel Spaß. OpenHAB finde ich an vielen Stellen unnötig umständlich.

Des Weiteren soll es auch eine SmartPhone App geben die man auch mobil nutzen kann um das SmartHome auch mobil steuern zu können oder nur den Status von irgendwas abfragen kann.
Apps haben alle, mobile Steuerung setzt ein VPN voraus.
Diese Programme sind alle OpenSource und kostenlos verfügbar?
Ja.
Welches von den Programmen würdet ihr mir empfehlen oder sollten wir eventuell auf WiButler oder Homee greifen die auch verschiedene Funkstandards unterstüzen?
Das sind doch verschiedene Ansätze. WiButler und Homee sind eigenständige Systeme, natürlich basierend auf populären Funkstandards und Home Assistant ist die Instanz über allem. Du kannst aber alle in Home Assistant integrieren. Ich würde als Management-System was maximal offenes und kompatibles nehmen.
 
T

TaiiTvv

Danke für deine schnelle Antwort.

Apps haben alle, mobile Steuerung setzt ein VPN voraus.
Achso da muss man dann also selber ein VPN einrichten? Ich dachte das geht recht einfach über die Cloud von Home Assistant


Von den genannten Systemen würde ich Home Assistant bevorzugen. Danach käme ioBroker, wobei mir da bei manchen Adaptern die Lizenzpolitik aufstößt. Zusammen mit KNX macht das auch nicht so sehr viel Spaß. OpenHAB finde ich an vielen Stellen unnötig umständlich.
ok du würdest von den drei genannten Home Assistant empfehlen.
ioBroker finde ich vom Design nicht so gelungen die wie beiden anderen (aber design ist ja nicht alles)


Das sind doch verschiedene Ansätze. WiButler und Homee sind eigenständige Systeme, natürlich basierend auf populären Funkstandards und Home Assistant ist die Instanz über allem. Du kannst aber alle in Home Assistant integrieren. Ich würde als Management-System was maximal offenes und kompatibles nehmen.
Ja, ich weiß das es verschiedene Ansätze sind aber quasi mit dem selben Ergebnis.
WiButler oder Homee wäre die einfachere Lösung und zb HomeAssistant eher die Bastlerlösung.

zb WiButler vereint ja alle gängigen Funksysteme die es aktuell gibt. (Zigbee, EnOcean, Z-Z-Wave) und im Grundkonzept vereint das Programm die verschiedenen Hersteller und Funksysteme zusammen zu einem Smart Home System.

Das ist im Grundkonzept das selbe wie zb Home Assistent nur das Home Assistant kostenlos ist im gegensatz zu zb WiButler

oder habe ich das falsch verstanden?
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem übergreifenden SmartHome Programm das die verschiedenen Hersteller kombinieren kann.

Auf meiner Suche bin ich bisher auf folgende gestoßen.

Home Assistant
OpenHAB
ioBroker

Welches von den Programmen ist das beste oder verbreiteste?

Mir ist wichtig dass es stabil läuft und man gute automationen basteln kann
Des Weiteren soll es auch eine SmartPhone App geben die man auch mobil nutzen kann um das SmartHome auch mobil steuern zu können oder nur den Status von irgendwas abfragen kann.

Diese Programme sind alle OpenSource und kostenlos verfügbar?

Welches von den Programmen würdet ihr mir empfehlen oder sollten wir eventuell auf WiButler oder Homee greifen die auch verschiedene Funkstandards unterstüzen?
So ein System, basierend auf OpenHAB und IOBroker habe ich so verbaut (durch unsere FA aus den o.g. OpenSource Lösungen weiterentwickelt und das Ganze wird wohl irgendwann als "Systemlösung" zu kaufen sein ;). USP ist unter anderem hierbei, das nahezu alle verfügbaren Fremdsysteme angebunden werden, also auch BUS-basierende (Loxone/ KNX) so das auf die "teure" Sternverkabelung bei den Signalkabeln verzichtet werden könnte. oder aber bestehende KNX Systeme anders (flexibler) programmiert werden können usw. Aktuell wird die Möglichkeit geschaffen, KNX Komponenten anzubinden (KNX IP Router secure IPR.1.8.2 + Spannungsversorgung). Das war der Hauptwunsch einiger befragter Elektriker. Bisher funktionieren super günstige 1-wire Komponenten (als Sensoren für Temp., Luftfeuchte etc.), nahezu alle auf dem Markt befindlichen Lichtsysteme, Staubsaugerroboter u.a.

Das kann man alles selber machen!! Aber: Viele kleine Stolpersteine, Hürden etc. machen es dem Normalsterblichen nicht einfach. Wenn mir nicht ein erfahrener Programmierer versprochen hätte, sich darum zu kümmern, wäre das sicherlich nicht in meiner Bude verbaut worden. Dafür hätte ich weder Zeit noch Nerven gehabt :D


P.S. @Araknis VPN ist nicht nötig, ReverseProxy über Zertifikat abgesichert geht auch und ist sicher sicher! Ich habe zwar VPN in alle meine Netze ;), aber für die "Fernsteuerung" nicht nötig.

Wird natürlich zur Zeit immer noch "heftig" weiterentwickelt. Marktreif ist es noch nicht. Ich werde in dem separaten Thread bei Gelegenheit gerne weiter berichten.

 
Zuletzt bearbeitet:
T

TaiiTvv

Also gibt es aktuell keine bessere Alternative als die 3 großen open Source Programme?
Wobei Home Assistant das beste von den Systemen ist?

@i_b_n_a_n Dein System klingt auch interessant wenn es verfügbar ist und besser ist das kann man ja nochmal wechseln.

Ich will ein übergreifendes Smart Home System haben welches alle Smart Home Produkte die es gibt zusammen verbinden kann. Damit man alles in Automationen kombinieren kann.
 
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Im Forum Smarthome gibt es 134 Themen mit insgesamt 3272 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Bestes übergreifendes SmartHome Programm
Nr.ErgebnisBeiträge
1SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Z-Wave? 59
2Smarthome Arbeitsaufwand KNX Installation 20
3KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? 239
4KNX Hausautomation Erfahrungen – Welche Alternativen? 31
5Loxone Erfahrungen, Preise realistisch? 35
6KNX, Loxone, mygekko usw? 14
7Lichtplanung in Küche, Wohn- und Esszimmer + Smart Home Technik 13
8„nur“ IP (also LAN+WLAN) statt KNX im Neubau 12
9Loxone in Eigenleistung 19
10Installation, Einrichten IoBroker - im Alter noch "konfigurierbar"? 20
11Kosten Elektroinstallation Einfamilienhaus 25
12Bestes Nachrüst Smarthome Neubau 174
13KNX-Einstieg - Verständnisfragen 83
14Smarthome KNX Automatisierung anhand des Grundriss möglich? 81
15Ist KNX Smart-Home die Zukunft? 572
16KNX-Smarthome Türsprechanlage Empfehlung - Einfamilienhaus 31
17KNX sinnvoll für Rollladen-, Heizung-, Lichtsteuerung? 12
18Lohnt sich KNX bei "nur" Raffstore-Steuerung + Fußbodenheizung + Photovoltaik + Kontrollierte-Wohnraumlüftung? 18
19KNX-Vorbereitung Neubau mit GU - Was muss ich alles mitbedenken 25
20KNX vom Elektriker ohne Programmierung 67

Oben