Bestes übergreifendes SmartHome Programm

4,60 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.12.2023
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Bestes übergreifendes SmartHome Programm
>> Zum 1. Beitrag <<

D

DaHias81

Der Elektriker hat die Sternverkabelung als sehr großen Aufwand dargestellt wofür er viel mehr Zeit benötigt.
Das ist definitiv ein Mehraufwand. Allerdings hätte er den bei Fee@Home genauso. Die Verkabelung ist da gleich, wenn ich mich nicht völlig täusche.


Ich habe aus euren Nachrichten rausgelesen, dass schaltbare Steckdosen eigentlich quatsch sind oder habe ich das falsch verstanden?
Also ich halte auch nichts davon, alle Steckdosen von Beginn an schaltbar zu machen. Es gibt aber schon Verwendungszwecke, z.B. bei uns schaltbar:
- Wohnzimmer, um die Beleuchtung im Schrank mit Szenen einschalten zu können (hinter den Schrank zu kriechen und das Knöpferl zu drücken ginge auch, ist aber nicht smart ;-) )
- Im Bad wäre je eine SD schaltbar für einen el. Badheizkörper (den wir wohl nie brauchen werden).
- Im Bad je eine Steckdose, damit die Zahnbürste nur am Tag lädt ;-)

Zugegeben, die reinen geschalteten sind eher Spielzeug. Schalten und Messen ist das, was wirklich gut ist (Und das können die Busch-Jaeger Aktoren meines Wissen zum Beispiel NICHT):
- TV und AV Receiver sind schaltbar und schalten sich nach bestimmter Zeit im Standby ab.
- Mikrowellen-SD wird beim Öffnen der Tür mit einem Reed-Kontakt eingeschaltet und geht nach Betrieb wieder aus.
- Waschmaschine und Trockner SD sind schaltbar und geben dann Bescheid, wenn Gerät fertig ist (das möchte ich noch machen) bzw. schalten Strom aus.
- Kühlschrank kann gemessen werden und ein Alarm, ob er an ist (bzw. zu lang aus).

Ansonsten gibt es hier und auch im KNX User Forum viele Threads mit Ideen, Spielereien usw. für die Steckdosen.
Überlegt Euch vorab, welche SD Ihr warum geschaltet haben wollt und lasst die anderen Räume wie oben beschrieben mit einer 5adrigen oder 7adrigen Leitung anfahren. Ich muss aber zugeben, wir haben das im OG nicht konsequenz machen lassen und bisher fehlt noch nix, wir haben aber auch nicht die Sicherheit, dass alles möglich ist.
 
Araknis

Araknis

Moderne TVs sollte man nicht vom Strom trennen. Da laufen im Standby Prozesse ab, die Strom brauchen wie z.B. der Regenerationslauf von OLEDs. Sowas steht auch in der Anleitung. Den Status vom TV für weitere Automationen kann man oft auch anders abgreifen.

Bei der Mikrowelle würde ich gerne mal die Rechnung sehen, wie viele Jahre die gemütlich im Standby sein kann, bis sich die schaltbare Steckdose mit Verkabelung bezahlt gemacht hat.
 
T

TaiiTvv

Für die Steckdosen habe ich immer noch keine sinnvolle Aufgabe gefunden

Die Steckdose für den Handtuchheizkörper könnte interessant sein aber muss man den Handtuchheizkörper überhaupt einschalten in einem KFW55 Haus mit Fußbodenheizung? im Badezimmer müsste es doch so schon warm genug sein oder?

Die Steckdosen für die Waschmaschine und Trockner sind interessant aber da wollten wir eine Waschmaschine und Trockner (von Bosch oder Siemens) nehmen die per App bedient werden kann, da wird dann auch noch die Restzeit angezeigt unsere Küchengeräte sind auch von Bosch und dann damit kompatibel in einer App

Ich bin am überlegen ob wir die Steckdosen nicht einfach komplett konventionell machen lassen sollen (um Kosten zu sparen) oder die Variante mit dem 5x1,5mm Kabel um später 2 Steckdosen/Gruppen schaltbar machen zu können?
 
D

DaHias81

@Araknis
Ich sage ja genau nicht, dass man das machen muss, es war nur die Frage, was man machen KANN. Es war noch ein Kanal übrig und bis ich eine andere Verwendung habe, schalte ich die MW aus ;-)

Beim TV habe ich einen Nachlauf von 15min nach Erreichen des Standby. Aber ja, das werde ich nochmal überprüfen.
 
D

DaHias81

@TaiiTvv
Feel free! Wie gesagt, niemand muss wegen mir irgendwelche Steckdosen schalten!
Aber es ist gut, dass Du Dir vorher Gedanken machst - lies und schau nach Beispielen. Und idealerweise lass die Räume 5adrig anfahren, dann bist Du relativ flexibel.
 
T

TaiiTvv

Werde mir das mal überlegen und mir den Preisunterschied vom Elektriker mal geben lassen.

ich habe unseren Grundriss angehängt und ein wenig eingezeichnet

Rot = Lampen
Grün = Taster mit Buskabel

Ich hoffe ihr könnt mir noch weitere sinnvolle Tipps geben die ich bei der KNX installation berücksichtigen kann.

brauchen wir überhaupt so viele Taster?
brauchen wir Präsenzmelder?
Machen Präsenzmelder überhaupt sinn wenn man einen großen Hund hat? (Bernasennenhund 50 KG) der Hund darf bei uns überall hin und würde wahrscheinlich immer die Präsenzmelder auslösen

Was fehlt bei uns noch oder kann verbessert werden?
bestes-uebergreifendes-smarthome-programm-592823-1.jpg
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2023
Im Forum Smarthome gibt es 129 Themen mit insgesamt 3133 Beiträgen

Ähnliche Themen
06.02.2023KNX-Vorbereitung Neubau mit GU - Was muss ich alles mitbedenken Beiträge: 25
13.03.2018KNX Visualisierung, Türkommunikation und Kosten Beiträge: 18
14.04.2021KNX in Eigenleistung bei technischem Verständnis Beiträge: 39
06.02.2016Abschätzung Kosten KNX Automation Beiträge: 18
19.01.2021KNX Installation im Einfamilienhaus – Ratlosigkeit Beiträge: 108
15.02.2023KNX im Haus selbst planen und teilweise umsetzten? Beiträge: 24
08.01.2020KNX mit normalen Tastern und 230V Beiträge: 20
05.01.2022Smarthome Arbeitsaufwand KNX Installation Beiträge: 20
28.05.2020Dimension Verteiler Smarthome / KNX Beiträge: 17
03.05.2022KNX Angebote, was darf es kosten? Beiträge: 51

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben