Bauvorvertrag unterschrieben - Ohne Baukran Mehrkosten?

Dieses Thema im Forum "Baukosten / Förderungen" wurde erstellt von MangoLychee, 3. 11. 2017.

Bauvorvertrag unterschrieben - Ohne Baukran Mehrkosten? 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. MangoLychee

    MangoLychee

    3. 11. 2017
    24
    0

    Kostenunterschied beim Bau mit oder ohne Baukran


    Hallo noch einmal,
    wie haben für den Bau unseres Hauses den Vorvertrag unterschrieben. Jetzt kam ein Vorbehalt der Baufirma zurück, weil sie erst prüfen müssen ob und wenn mit welcher Firma mit Kran gebaut werden darf.

    Wir haben am anderen Ende des Grundstückes einen Strommasten über dem Grundstück.

    Wenn ohne Baukran gebaut werden muss, mit welchen Mehrkosten ist zu rechnen?

    Danke für euere Hilfe.
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. toxicmolotow

    toxicmolotow

    30. 10. 2013
    3.820
    875
    Unser Rohbau sollte auch mit Kran erstellt werden. Also der Mietkran dann ankam, konnte er mangels geeignetem Platz und Stromleitungen nicht aufgerichtet werden. Der Rohbauer beschaffte sich dann einen kleinen elektrischen Handkran auf Rollen als die Bodenplatte dran war und rollte so in Haus herum.

    Er knirschte dann zwar mit den Zähnen, aber Mehrkosten: keine.

    Ich hatte auch nicht das Gefühl dass es länger dauerte. Die Steine würden vom LKW (mit Kran) direkt vor das Haus gesetzt, der Beton für die EG Decke kam mit einem Mischer mit Betonpumpe. Im Gegenzug spart er ja die Miete für den Kran oder kann ihn woanders einsetzen.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  4. MangoLychee

    MangoLychee

    3. 11. 2017
    24
    0
    Das wäre natürlich super, wenn es bei uns ähnlich wäre :)) die Hoffnung stirbt zuletzt. Noch müssen wir abwarten, was die Firma, mit der wir bauen, mit dem Rohbauunternehmen ausmacht.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  5. MangoLychee

    MangoLychee

    3. 11. 2017
    24
    0
    Falls Zusatzkosten auftreten... ist es doch eigentlich so, dass die Baufirma ihr Angebot nicht einhält.

    Wenn wir diese Zusatzkosten nicht akzeptieren würden, wären wir dann einfach so aus dem Vertrag außen oder müssten wir die % auch zahlen, die man beim Kündigen des Vertrages zahlen müsste?

    Uns geht es bei der Frage darum, ob wir uns stur stellen können und keine Mehrkosten akzeptieren oder wie unsere Position dann da sein sollte.
     
  6. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    3.129
    866
    Die rechnen jetzt obs Mehrkosten verursacht und legen dir dann ein neues Angebot vor. Unterschreiben und Akzeptieren oder kein Vertrag.
    Falls keine Mehrkosten, wird man dir den Vertragsschluss bestätigen.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  7. kbt09

    kbt09

    24. 07. 2013
    2.016
    433
    .. und so pauschal wie @Alex85 jetzt schreibt, würde ich nicht schreiben. Immerhin ist es ein Vorvertrag .. lies dir mal die ganzen Klauseln dazu durch.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
Thema bewerten:
/5,