Statistik des Forums

Themen
30.882
Beiträge
364.814
Mitglieder
46.088
Neuestes Mitglied
Gerrit146

Mehrkosten für Kalk- statt Gipsputz realistisch?

3,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo zusammen,

wir haben ein Angebot für ein schlüsselfertiges Massivhaus erhalten. Gegen Aufpreis von ca. 13.300 € würde statt dem standard Gips-Putz innen ein zweilagiger Kalkputz angebracht. Die erste Lage wäre ein Kalkgrundputz der Oberputz als Filzputz mit einer Körnung von 1mm.
Das komplette Haus hat einen umbauten Raum von 878 qm. Dieses Art des Putzes würde in allen Räumen, außer den Nebenräumen (HWR, Technik und Speisekammer = ca. 50 m³) ausgeführt.

Gibt es hier evtl. jemanden, der einschätzen kann, ob diese Mehrkosten realistisch oder völlig überzogen sind?

Vielen Dank im Voraus :)

VG
 
Abwehrangebot...
Wir haben im HWR/TR Kalkzement, zweilagig, Oberputz als Filzputz und in allen anderen Räumen Gipsputz.
Kalkzement war günstiger...
Warum willst du Gips gegen kalk tauschen?

edit: grad gesehen, du schreibst ja reiner Kalkputz, aber das dürfte auch nur unwesentlich teurer sein als Gipsputz und nicht 15€/m²
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
ich korrigieren mich nochmal selbst.. doch mal kurz nachgesehen, 10-15€ Mehrkosten sind im Rahmen für Kalk ggü. Gips bei selber Oberflächenbeschaffenheit.
Unser Gips war damals Q4 und Kalkzement Q2.. das macht doch einen deutlichen Unterschied.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Mal abgesehen vom Preis ... Wenn ihr die Wände glatt haben wollt, dann muss da noch Kalkglätte drüber ...

Ich habe mich bei meiner Altbau Wohnung für Kalkputz entschieden ...

Auch die Silikatfarbe lag bei 100 Euro pro 12,5 Liter Eimer ...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Nimm Lehmputz, in den Wohnräumen und verzichte auf die ultimative Glätte um die Kosten im Blick zu halten.
Aufpreis kommt mir eher hoch vor.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben