Baunebenkosten Bank will Unterschrift vom Architekt

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo,

Folgende Ausgangssituation :

Kredit der Bank wurde genehmigt. Es kam ein schreiben in dem Stand das der Sicherheiten Vertrag zu Stande kam. Wir haben bei der Bank angerufen und gefragt ob dies bedeutet das der Kredit auszahlungsreif ist oder ob noch was fehlt. Am Telefon wurde uns gesagt das alles ok ist und er mit Ablauf der Widerufsfrist am 15.06. auszahlungbereit wäre.

Am 14.06. Kamen die Bauplanmappen mit samt der 1. Rate und wir haben mit dem Finanzierer alles fertig gemacht und eingereicht. Nun teilte uns die Bank am 20.06. mit das noch Papiere fehlen und die Zahlung solange nicht statt findet bis die eingereicht sind. Das meiste haben wir mit Hilfe vom Finanzierer hinbekommen aber es hapert jetzt noch an einem Punkt....

Unsere "Baunebenkosten" liegen über 40k und setzen sich bspw. Aus 20k Materialkosten für Wand/Boden und Aussenanlage zusammen.
Zusätzlich Rigole und Zisterne.
Wir bauen mit Keller und haben daher Aushub und mit Sicherheit benötigen Verfüllmaterial.
Kanalanschlussgebühren, Vermessung, Bodengutachten, Baugenehmigungsgebühren, Sachverständiger (kommt später da wir grad erst Baupläne abgegeben haben) naja und was dann noch alles dazu gehört. Unter anderem auch 10k Bemusterungspuffer (auf Rat eines Finanzierers)
In Summe steht da 71k auf die Wir rechnerisch gekommen sind.

Unsicher sind wir uns ob eine deailiertere Auflistung (daran Arbeiten wir gerade mit dem Finanzierer) akzeptiert wird. Denn die Bestimmung der Bank lautet "werden 40k Baunebenkosten überschritten bedarf es der Unterschrift eines Architekten, Bauleiter oder Bausachverständiger". Die ersten Versuche von unserer Baufirma durch einen Bauleiter eine Unterschrift zu bekommen schlug unter der Begründung "er kenne ja unsere Zahlen nicht" fehl.
Unser Architekt ist gerade im Urlaub und kann daher nicht gefragt werden. Jetzt machen wir uns Sorgen weil wenn keiner diese Unterschrift drunter setzt sehen wir den Kredit sowie den Hausbau in Gefahr.
Die Rechnung hätte schon bezahlt werden müssen aber die Dame von der Baufirma ist bis jetzt noch Kulant.

Insgesamt aber eine belastende Situation für uns da wir vom Kredit nicht mehr zurück treten könnten da widerufsfrist verstrichen. Laut Zahlungsvereinbarung des Vertrags mit Baufirma, hätte die Rechnung bereits bezahlt werden müssen.
Wir sind ehrlich gesagt sauer müssen aber nun irgendeine Lösung finden.
Google konnte uns auch nicht helfen. Daher meine Anfrage hier...
Wer kennt sowas ? Und wie kommen wir aus dieser Zwickmühle raus ?

Wenn ich ein Kredit für ein selbst gebautes Auto aufnehme wird mir der Karosseriebauer mit Sicherheit auch keine Unterschrift für die Kalkulation von bspw. Reifen und Felgen mit unterschreiben.

Über konstruktive Kritik oder Erfahrungswerte wären wir wirklich Dankbar o_O
 
Die Bestimmung mit den 40k Baunebenkosten. Gibt es die schriftlich und ist die Bestandteil eures Vertrages mit der Bank?
 
Ja, steht in der Liste bei Voraussetzungen...

Leider hatten wir das zuerst anders verstanden. Wir dachten erst wenn diese 40k überschritten wäre bräuchte man die unter der jeweiligen Rechnung die man einreichen möchte. :confused:

Hilft ja jetzt im Nachhinein leider auch nicht mehr :(
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Den Fehler, den Ihr gemacht habt ist, dass Ihr alles unter Baunebenkosten verplant habt.
Die Bank hat sich bei den BNK einen Richtwert von 40000 € gegeben, alles was darüber ist, sollte der Architekt unterschreiben, damit die Bank weiß, dass sich alles korrekt verhält.

Baunebenkosten kann man googeln. Es ist richtig, dass uA Erdarbeiten, Genehmigungen etc. darunter laufen.

Aber die Sonderausstattung im oder am Haus sind nunmal Ausstattungskosten, Material für Wände und Böden sind Fertigstellung in Eigenleistung.
Außenanlagen, dazu gehören Pflasterarbeiten und Garten, sind Außenanlagen.

Ich würde denen schnell mal eine aufgeschlüsselte berichtigte Kalkulation zukommen lassen mit den "richtigen" Zahlen, dann geht alles seinen guten Gang.


Gruß, Yvonne
 
Vielen lieben Dank für Deine Antwort ypg

Wir haben eine sehr genaue Auflistung an unseren Finanzierer gegeben.
Mit den Zahlen von den Formularen kamen wir nur bedingt klar. Es wurde uns aber gesagt wir sollen uns nicht irritieren lassen.

Es gab auch ständig ein Problem mit dem Wort Erschliessungskosten :rolleyes:
Wir haben Ackerland gekauft was dann durch die Stadt erschlossen wurde und wir mussten Erschliessungskosten zahlen.
Wenn ich die anderen Kosten nun als Hausanschlusskosten bezeichne versteht bestimmt jeder was ich meine ;)
Das was bei der Bank eingetragen wurde war für uns etwas schlüssiger wenngleich auch etwas abweichend.
Dennoch haben die ehrlich gesagt mit Verwunderung, die Erschliessungskosten ordentlich aufs Ackerland gerechnet.

Aber ja wenn ich nun die letzten geschriebenen Worte wirken lasse...
Wir hatten gesehen das die Positionen Aussenanlage und Renovieren als Bsp. Leer standen und alles in der Position Baunebenkosten stand.

Wenn ich dann noch Begriffe wie Ausstattung lese....

Ich glaube das, dass nun doch des Rätsels Lösung sein könnte :) na denn werd ich mal schauen was ich morgen erreiche.
 
Normalerweise müsste euch da auch der Vermittler behilflich sein. Er hat ja Provision dafür kassiert.

Wann kommt den eurer Archi wieder ?
 

Ähnliche Themen
22.02.2019Immobilien-Kredit - Mitspracherecht der BankBeiträge: 12
13.07.2020Architekt, Vertrag nach HOAI 2013 - verweigert LeistungserbringungBeiträge: 32
12.10.2015Marge der Bank bei KreditBeiträge: 33
14.01.2013Probleme mit Baufirma. Brauche dringend Hilfe!!!Beiträge: 17
26.02.2017Finanzierung von der Bank genehmigt. Besseres Haus im Angebot.Beiträge: 28
24.12.2016Widerrufsrecht vom KreditBeiträge: 16
01.12.2016Baufirma lehnt Änderungswünsche in BLB und Bauvertrag abBeiträge: 39
18.08.2018Baufirma meldet sich nicht nach Planungen - Was tun?Beiträge: 16
16.01.2014Probleme mit Bank - EigenkapitalBeiträge: 10
10.09.2016Baufinanzierung und Vertrag mit dem BauträgerBeiträge: 24

Oben