[ schulden] in Foren - Beiträgen

Sondertilgung, sparen oder Konsum?

[Seite 25]
... es folgt eine extreme Ansicht (die ich nicht unbedingt bis ins letzte vertrete) als Denkanstoß: Ihr vergesst alle eins: Wir müssen konsumieren und Schulden aufnehmen um das System am laufen zu halten. Also alle die schnell tilgen sollen das gerne tun, aber nur um das zusätzliche Geld zu ...

[Seite 37]
... so die beste Entscheidung, wenig Tilgung und ETF wäre vielleicht besser gewesen. Aber dafür kenn ich deinen Zinssatz und sonstige Daten nicht. Schulden haben ist eigetnlich gang gut. Aber du bist ein schönes Beispiel dafür, dass es nciht nur um das finanzielle Maximum geht, sondern auch um ...

[Seite 6]
Wenn du durch "Sparen" mehr Zinsen erwirtschaftest, also durch Tilgung sollte man nicht tilgen. Einige können mit Schulden nicht schlafen, auch wenn auf der anderen Seite ein Vermögen aufgebaut wird, andere haben keine Zeit und Talent ein mehr an Guthabenzinsen zu erwirtschaften. Dass das nicht ...

[Seite 8]
... es sen und fahren, es ist uns egal, ob Image. Kleidung, ja, wenn dann was Gutes, aber nicht so oft. Ansonsten rate ich jedem, erst die Schulden weg, dann eine Rücklage bilden, dann Konsum. K

[Seite 31]
Sehe ich genau so. Jeder so wie er es für richtig hält und sich gut dabei fühlt. Ich bin halt jemand, der einfach keine Schulden haben möchte und wenn es sich nicht vermeiden lässt, sollen sie so schnell wie möglich weg. Mit fast 40 habe ich bisher nur 2 Dinge finanzieren müssen: Mein Studium und ...

[Seite 33]
Genau das ist der Grund, warum ich so tilge. Ich möchte keine Schulden haben, weil niemand weiß was morgen ist. Ich habe keine Lust auf den finanziellen Druck, ich will nicht abhängig sein und darauf hoffen, dass immer alles so weiterläuft wie bisher. Und nur, weil ich keine Schulden habe, heißt ...

[Seite 39]
... mehr zur Verfügung - bessere Gehaltserhöhung gibt es nicht . Auch wenn ich finanziell nicht das Maximum rausgeholt habe, bin ich den Klotz Schulden los und kann tatsächlich besser schlafen, bin unabhängig und kann sagen, dass uns das Haus gehört. Ich bin viel ruhiger, entspannter und ...

[Seite 40]
Ich sehe das auch so. Letztlich sind Schulden doch Schulden. Ob sie nun mehr oder weniger Wert sind spielt für uns keine Rolle. Wir haben unsere Finanzierung auf 10 Jahre abgeschlossen und werden ebenfalls zusehen, dass wir mit Sondertilgungen und Erhöhung der Tilgung die Restschuld am Ende so ...

[Seite 50]
... geprägt... meine Eltern haben damals ihr Haus per Zwangsversteigerung verloren. Vermutlich bin ich deswegen auch so, dass ich Schulden sofort weg haben möchte. Meine Geschwister sind da genau so

[Seite 32]
... 50 Jahren sehr lobenswert war. Aus finanzpolitischer Sicht aber mit der aktuellen und zukünftigen Geldpolitik nicht vereinbar ist. Du musst immer Schulden haben um zu Vermögen zu kommen. Mit sparen klappt das nicht mehr bzw. Bezweckst du das Gegenteil. Das hat große Nachteile für dich, aber ...

[Seite 48]
... In 30 Jahren werden wir rund 67.000 € Zinsen zahlen, also keine 190 € pro Monat (kalkulatorische Kaltmiete) für ein Haus. Da den Schulden ja ein Gegenwert gegenüber steht der mit der Zeit (allein über Inflation) mehr wird während die Schulden sukzessive sinken, konsumiere ich lieber ...



Oben