Sanierung 60er-Jahre Haus: Fragwürdige Gutachter-Empfehlungen?

4,60 Stern(e) 10 Votes
Das Geld ist weder knapp noch üppig, in Summe wäre nach dem Hauskauf noch eine Summe von max. 250 T€ zur Verfügung.
Wenn Du 120qm nicht für T€ 250 kernsaniert bekommst und der dicke Benz zusätzlich vor der Tür steht, machst Du etwas komplett verkehrt. Dazu kommt, dass Du etwa T€ 320 investieren kannst (wahrscheinlich sogar noch mehr), wenn Du in Richtung KfW 55 gehst. Es gibt Förderung ohne Ende und Du hast quasi den Neubau dort stehen. Ich hätte für eine Kernsanierung 1.200€ je qm geschätzt.
 
Ich werde demnächst Tage mal ne Kostenschätzung posten, dann bin ich gespannt wo da noch Luft für nen Benz sein soll. Soviel vorab: ich bin kein geborener Heimwerker ;)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich werde demnächst Tage mal ne Kostenschätzung posten, dann bin ich gespannt wo da noch Luft für nen Benz sein soll.
Der muss bei dem Budget drin sein. Mache gerade selbst eine Kernsanierung eines ZFH (knapp über 200qm) zum KfW55 Haus. 120 Neubaustandard gehoben und 80qm Fenster + Heizung neu. Dazu komplette Dämmung. Da wäre bei Deinem Budget ne fette AMG Karre drin
 
Wassereintritt Keller beheben
6.000​
- -
Wasserleitungen neu
15.000​
Heizleitungen neu
12.000​
Elektroleitungen neu
25.000​
Irgendwas mit neuer Heizung
15.000​
- -
Gerüst stellen
2.800​
Aufsparrendämmung 160m²
48.000​
Fassadendämmung 160m²
19.600​
Haustür neu
4.000​
Fenstertausch, ca. 30m²
23.600​
Holzböden herrichten (Teppich runter, abschleifen, ölen)
6.900​
Sockelleisten, 180m
2.300​
Innenanstrich Wände, ca. 400m²
12.000​
Innenanstrich Decken, ca. 120m²
3.400​
- -
Küche neu
22.000​
Elektrogeräte Küche
6.000​
Gäste-WC neu
5.000​
Bad unten neu
12.000​
Bad oben neu
25.000​
- -
Unvorhergesehenes
27.000​
Bauleitung
10.000​


So, hier mal unsere derzeitige Aufstellung. Der Gesamtumfang liegt jetzt bei knapp 300k, weil der Gutachter für komplett neue Leitungen deutlich mehr angesetzt hätte als ich. Alle anderen Posten habe ich mit möglichst aktuellem Datum im Netz recherchiert. Wenn ich Preisspannen gefunden habe, habe ich das Maximum angesetzt und teilweise noch Zuschläge draufgehauen.
Als ich das gerade zusammengestellt habe, ist mir bei einigen Punkten schon aufgefallen, dass das zünftig kalkuliert ist. Bislang habe ich kaum Eigenleistung mit drin, weil ich nicht recht abschätzen konnte, wie z.B. die Wände (teilweise holzvertäfelt) aussehen und ob da erstmal gespachtelt oder sonstwas getan werden muss. Streichen und Böden herrichten traue ich mir z.B. durchaus selbst zu.

Nachdem ich überall höre und sehe, dass die Baukosten so dermaßen durch die Decke gehen, gehe ich gern vom Maximum aus und freue mich, wenn die Angebote deutlich niedriger ausfallen sollten. Der Außenbereich ist noch gar nicht berücksichtigt. Da gäbe es noch eine Terasse (ca. 25m²) sowie gepflasterte Wege ums Haus rum, die mittelfristig gemacht gehören.

Außerdem dürfte die Aufstellung ja längst nicht vollständig sein. Sockelleisten sind mir z.B. beim Thema Fußböden spontan eingefallen und ich habe dafür mal was vorgesehen. Solche "Kleinigkeiten" gibts ja noch deutlich mehr.

Wir brauchen keineswegs überall Luxus, sind aber schon viel zuhause und hätten da gern entsprechenden Komfort. Bei der Küche z.B. hätte ich als Hobbykoch schon gern was anständiges.

Also, teert und federt mich. Wo steckt der AMG?
 
Heizung T€ 27 ist zu teuer
Elektro T€ 25 ist schon eine sehr ordentliche Elektroinstallation mit vielen Extras
Wasser im Keller hatte ich nicht auf dem Schirm
Aufsparrendämmung? Warum?
Fenster T€ 27,6 inkl. Haustür zu teuer
Holzböden fliegen komplett raus wegen neuer Heizung und Elektro, daher Herrichten nicht nötig ==> neu kaufen
Küche gehört nicht zur Sanierung = T€ 28 keine Sanierungskosten (sehr luxuriöse Küche für billige Elektrogeräte)
Bad EG + Gäste WC nötig, wo Ihr schon so wenig Fläche habt?
Gäste WC T€ 5 = Luxus
Wasserleitungen T€ 15 zu teuer

Es fehlt neuer Estrich wg/Fußbodenheizung

Da ist eine Menge Angstpuffer drin. Und Positionen, die nicht zur Sanierung gehören - alleine für die Küche und Unvorhergesehenes gibts den (gebrauchten) AMG ;)

Ein paar Echtwerte aktuell aus meiner Sanierung:
Elektro mit normaler Ausstattung komplett 120qm ca. T€ 15 (ohne "Smart Home", aber inkl. elektr. Rollläden und 90 Steckdosen für 120qm + LAN) - Elektriker ist fast fertig
24 Fenster inkl. Alu-Haustür und HSK-Terrassentür ca. T€ 25 (49qm inkl. elektr. Rollläden, WK2 Beschlägen und RAL Montage, KfW 55-konform, Sonderfarbe außen) - Montage läuft gerade
Wasserleitungen für 120qm (Gäste WC und Bad) ca. T€ 6 (gutes Viega Raxofix Rohr) - vor 2 Monaten fertig
 
Oben