Planung Grundriss Doppelhaus, kleines Grundstück, Bauhausstil

4,90 Stern(e) 7 Votes
Zuletzt aktualisiert 30.11.2022
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Planung Grundriss Doppelhaus, kleines Grundstück, Bauhausstil
>> Zum 1. Beitrag <<

H

hampshire

Wir tendieren auch eher zu der Variante mit Ankleide, wodurch sich die Dachterrasse allerdings deutlich verkleinern würde.
So wird das Schöne dem Praktischen geopfert - aber netterweise ja nicht an allen Ecken und Enden des Hauses. Da oben wäre ein guter Platz für ein Whirlpool gewesen.
Wir kommen übrigens zu zweit mit einem 3m Schrank für Kleidung aus (meine Frau wechselt Sommer und Winter, Schuhe sind mehrheitlich in der Garderobe)
Die Kombination der Anforderungen zu einer Außenankleide wird wenig Anklang finden nehme ich an.
 
11ant

11ant

Einen Nachbarn für die andere Haushälfte gibt es bis jetzt noch nicht. Daher sind wir was die Planung betrifft noch komplett frei.
Ui, und ihr habt nicht nur die Kohle, Bauträger zu spielen - sondern wollt auch die künftigen Nachbarn nicht an der Planung beteiligen ? - wäre nicht klug, bereits konkret die Kandidaten auszuwählen ?
Die unterschiedlichen Grundrisse im Staffelgeschoss hat der Architekt aus Veranschaulichungsgründen einmal gegenübergestellt.
Wenn Ihr da als Bauträger die Regie drüber haben wollt, würde ich genau diese Abweichung von der Spiegelgleichheit bauen.
Die 80 cm Höhenunterschied waren ein Wunsch von uns um mit dem Versatz der Gebäude das Ganze etwas aufzulockern. Das ist allerdings noch nicht festgelegt.
Ich ging davon aus, daß dieser Höhenunterschied der Beitrag der Grundstückstopologie zur Auflockerung des Ensembles sei, also auch das Maß des Unterschiedes keine Willkür von Euch wäre. Die Nahtstelle zwischen den Häusern wird in den Detailanschlüssen mehr komplex als sich das in der Optik "auszahlen" kann, wenn man die Baukörper in Höhe und Tiefe versetzt. Wenn das Grundstück einen Höhenversatz nahelegt, würde ich den nehmen, und den Tiefenversatz weglassen. Auflockern geht anders pfiffiger und günstiger.
Was genau meinst du mit „aus der Zeitmaschine geplumpst“?
Das Grundrisseset wirkt auf mich wie von 1980 - im Gesamteindruck wie in mehr Details als ich zählen oder spontan einzeln benennen könnte. War der Architekt damals jung ?
Wir kommen übrigens zu zweit mit einem 3m Schrank für Kleidung aus (meine Frau wechselt Sommer und Winter, Schuhe sind mehrheitlich in der Garderobe)
Ach, ich bin ja auch schon so alt, daß ich noch Jahreszeiten kenne :)
Was sind „Pfuschertaschen“?
Das sind mörtelgefüllte Stoßfugen, die sich aus Planungs-Laissezfaire in Form von Oktameterignoranz ergeben: 96,5 statt 100 cm (unnötige Sägerei), 120 statt 125 cm (5 cm absägen oder 7,5 cm ausmörteln), 483,5 oder 820,5 cm und so weiter.

Ich vermute, zu meinem Einwand mit der Zufahrtssituation hast Du auf dem Bauamt heute niemanden erreicht ?
 
RomeoZwo

RomeoZwo

Wenn schon eine Planung für einen noch unbekannten Käufer oder Mieter gemacht wird, dann würde ich diese auch möglichst nach dem Allgemeingeschmack ausrichten.
D.h. wenigstens ein Bad mit Badewanne* UND Dusche planen. Bei eurer Etagenaufteilung wäre das für mich das Bad auf der Kinderebene.

Der Luftraum im Eingangsbereich über 3 Etagen ist schon cool. Aber im DG ist es auch der Weg vom Schlafzimmer zum Bad. Wenn das also großflächig verglast werden soll, kann man von der Straße schön sehen, wenn ihr Nachts im Schlüpfer vom Schlafzimmer ins Bad geht. Vielleicht den Luftraum nur auf 2 Etagen (reicht auch für ne coole Leuchte) auslegen und dafür im DG Privatsphäre haben.
 
H

hampshire

Wenn das Grundstück einen Höhenversatz nahelegt, würde ich den nehmen, und den Tiefenversatz weglassen. Auflockern geht anders pfiffiger und günstiger.
Dem stimme ich zu. Solche Spielereinen sind toll, wenn sie eine Funktionalität haben, anderenfalls wirken sie meist gekünstelt.
Das Grundrisseset wirkt auf mich wie von 1980 - im Gesamteindruck wie in mehr Details
Ich kann Deinen Eindruck nachvollziehen und sehe gleichzeitig keinen Nachteil darin.
Wenn schon eine Planung für einen noch unbekannten Käufer oder Mieter gemacht wird, dann würde ich diese auch möglichst nach dem Allgemeingeschmack ausrichten.
So weit würde ich nicht gehen.
D.h. wenigstens ein Bad mit Badewanne UND Dusche planen.
So weit würde ich auf jeden Fall gehen - wenigstens die Möglichkeit einer Badewanne sollte bestehen. Auch der Hinweis ein Bad in das 1. OG zu setzen wird die Auswahl der Käufer vergrößern, selbst wenn dafür ein Wohnraum verloren geht.
Wenn das also großflächig verglast werden soll, kann man von der Straße schön sehen, wenn ihr Nachts im Schlüpfer vom Schlafzimmer ins Bad geht.
Wäre dieser Gedanke mir unangenehm, würde ich das in diesem Haus innenarchitektonisch lösen. Wie bei einem Außenfenster würde z.B. ein Vorhang funktionieren. Etwas aufwändiger aber möglich ist es die Privatsphäre durch entsprechendes Licht herzustellen. Genau das Feature des dreigeschossigen Luftraums würde ich nicht wegnehmen.
 
H

haydee

Ehrlich wenn ich soviel Geld hätte um als BU aufzutreten, würde ich mir auf so ein kleines Grundstück keine Doppelhaushälfte für Unbekannt setzten.
Ein schickes EFH für mich und meine Familie. Nicht mehr
 
H

hampshire

Ehrlich wenn ich soviel Geld hätte um als BU aufzutreten, würde ich mir auf so ein kleines Grundstück keine Doppelhaushälfte für Unbekannt setzten.
Ein schickes EFH für mich und meine Familie. Nicht mehr
Dazu ein paar Gedanken:
  • Es ist unklar, ob der Zugang zu den Finanzmitteln besteht oder die Finanzmittel als Eigenkapital zur Verfügung stehen. Das ist schon ein Unterschied.
  • Auch wenn es für viele Häuslebauer unvorstellbar erscheint - warum beim Bau seines Hauses an sein Limit gehen wenn man es nicht muss und die gewünschte Wohnsituation anders herstellen kann?
  • Verfügbare liquide Mittel machen zwar nicht glücklich aber sie eröffnen zweifelsfrei eine vergrößerte Möglichkeitswelt - und die besteht nicht nur im Konsum, sondern auch für Herzensangelegenheiten.
 
Zuletzt aktualisiert 30.11.2022
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2140 Themen mit insgesamt 74006 Beiträgen

Ähnliche Themen
02.05.2022Grundriss-Planung und Platzierung - EFH ca. 200qm auf 900qm Grundstück - Seite 2Beiträge: 55
10.03.2017Reifheitsgrad Planung für Finanzierung von Grundstück+Haus Beiträge: 11
06.01.2020Hauskauf, Fertighaus vom Bauträger mit Grundstück Beiträge: 10
21.12.2020EFH 150m2 Grundriss + Planung auf dem Grundstück Beiträge: 24
07.02.2022Planung eines EFH (KG + EG +OG) auf 480m² Grundstück Beiträge: 76
09.12.2019Badewanne im Schlafzimmer - was haltet ihr davon? - Seite 2Beiträge: 35
15.11.2016Planung EFH: Hilfe, Tipps, Anregungen, Kritik erwünscht - Seite 2Beiträge: 62
31.01.2021Wohnungsbau auf bestehendes Gebäude - Grundstück der Eltern Beiträge: 19
08.12.2021Würdet ihr nochmal selber bauen oder Bauträger? Beiträge: 31
04.09.2019Schmales Grundstück Max. Möglichkeiten EFH mit niedrigen Drempel Beiträge: 41

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
*Werbung
Oben