Kühlung in die KWL integrieren oder doch Klima separat?

4,80 Stern(e) 5 Votes
J

junge_familie

Hallo zusammen,

in unserem zukünftigen Haus wird es so sein, dass die beiden Kinder unter dem Dach ihre Zimmer haben. Aus Erfahrung weiß ich, dass das im Sommer tierisch heiß wird.

Wir wollen daher in unser Haus eine Möglichkeit zur aktiven Kühlung integrieren. Wir hatten bereits ein Gespräch mit einem Klimatechniker der uns anhand der Größenverhältnisse eine Klimaanlage mit einer Kühlleistung von etwa 13 kW skizziert hat. Kosten würde das ganze etwa 15.000 €.

Jetzt gibt es ja von Zehnder auch ein Kühlelement (ComfoCool Q600 ST), welches zwar deutlich günstiger ist, aber auch nur eine Kühlleistung von 2,3 kW hat. Der Klimatechniker hat bei seiner Anlage geschätzt, dass man bis zu 10° runter kühlen könnte. Die Anlage von Zehnder hat aber gerade mal 20% der Leistung. Bringt die dann überhaupt etwas? Wenn die mit den 20% Kühlleistung also nur 2° unter kühlen kann, ist die doch sinnlos, oder nicht!?
  • Hat jemand von euch das Teil im Einsatz?
  • Sollen wir lieber zusätzlich zur KWL noch eine Klimaanlage einbauen?
Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich seltsam, dass bei den KWL-Anlagen keine ordentlichen Kühlaggregate dabei sind. Bis vor kurzem dachte ich, dass praktisch alle KWL auch kühlen können.

Danke für Eure Rückmeldungen,
junge_familie
 
B

Bookstar

KWL hat mit Kühlung nichts am Hut. Wenn Kühlen entweder Klimadecke oder Klimaanlage separat.

Helfen würde eine gute Dachisolierung und Verschattung.
 
rick2018

rick2018

Die Kühlung mit der KWL ist viel zu schwach für eine echte Klimatisierung.
Eventuell etwas puffern aber mehr nicht.
Dass es richtig funktioniert müsstest du mindestens einen 4-fachen Luftwechsel haben sowie eine deutlich höhere Kühlleistung (zusätzliches Kühlagregat).

Wie groß sind die Zimmer welche klimatisiert werden sollen?
Aus dem Bauch raus würde ich sagen dass das Angebot von deinem Klimatechniker überdimensioniert ist. Max. 2.500€ + Installation. Vermutlich sind es "normal" große Zimmer. Da reicht ein Multisplit-Set mit zwei Innengeräten.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
H

hanse987

Wie schon geschrieben, das wichtigste ist die Wärme draußen zu halten. Denn die Wärme die nicht rein kommt, muss ich auch nicht wieder raus schaufeln.

Dann macht man eine Kühllastberechnung. Mit dieser legt man sein System aus.

Die 13kW finde ich sehr viel. Wenn ich die Werte richtig im Kopf habe, kühlen wir mit 13kw ca. 150m² Bürofläche.
 
A

Alex85

Die13kw sind wohl für das ganze Haus. Frag ihn doch nach einer Anlage nur für die beiden Kinderzimmer

Die genannte Kühleinheut von Zehnder .... neben viel zu geringer Leistung kannst du mit einer Lüftungsanlage nicht gezielt kühlen. Dh die Zuluft wird zentral vorgekühlt und allen Räumen zugeführt. Das bringt für den „Hotspot“ Kinderzimmer nicht viel imho.
Ganz billig ist das Ding auch nicht und es passt offenbar nur zur Q600, was für ein EFH ne stattliche Dimensionierung wäre
 
R

readytorumble

Ich würde ebenfalls in keines der beiden Alternativen investieren. Dann lieber mehr Masse als Dämmung ins Dach und für eine Verschattung (außen!) in Form von Rolladen sorgen.

Wir haben unser Dach stinknormal mit Steinwolle gedämmt und auf dem Dachboden war es zu keiner Zeit über 23° und das bei diesem langanhaltenden, warmen Sommer. Die neuen Häuser heizen sich nicht mehr so auf, wenn man ordentlich verschattet. Ist die Wärme einmal drin, weil man z.B. falsch gelüftet hat, dann ist sie natürlich so schnell nicht mehr raus zu bekommen.

Eingeblasene Dämmung soll ja auch noch mal besser sein als Steinwolle gegen Hitze...
 

Ähnliche Themen
18.02.2020Kühlung über FBH mit Sole-WPBeiträge: 44
08.03.2021Dämmung Geschossdecke verstärken, Wärmeeintrag ins OG verringernBeiträge: 13
17.03.2020Planung KWL Zehnder Q350 so in Ordnung??Beiträge: 35
28.05.2018LWWP oder Gas+KWL im 135qm EFH?Beiträge: 20
06.10.2020Vollsparrendämmung Dach oder Dämmung auf BetondeckeBeiträge: 39
25.03.2019Dach auf einmal zu klein für KWL!Beiträge: 54
31.12.2018KWL mit Wärmerückgewinnung anstatt Solarthermie?Beiträge: 30
29.12.2020Y-Tong vs Beton ohne extra Dämmung in der Praxis (Heizkosten)Beiträge: 38
09.09.2019Wo lohnt sich Überbietung der EnEV Vorgaben am ehesten?Beiträge: 14

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben