KfW BEG Förderung gestoppt 261, 262, 263, 264, 461, 463, 464

5,00 Stern(e) 54 Votes
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 10 der Diskussion zum Thema: KfW BEG Förderung gestoppt 261, 262, 263, 264, 461, 463, 464
>> Zum 1. Beitrag <<

P

Prager91

Ganz klares NEIN. Wenn T€ 32 in der Finanzierung nicht mehr möglich ist, bedeutet es entweder:

- Zu wenig Eigenkapital eingesetzt und somit nicht noch mehr FK möglich = schwache Bonität für das Projekt
- Haushaltskostenrechnung so auf Kante genäht, dass 100€ im Monat nicht mehr tragbar sind = schwache Bonität für das Projekt

==> beides bedeutet, dass sich die Familie schon jetzt so viel zumutet, dass es schon fast nicht mehr tragbar ist.

Deshalb bleibe ich, auch aus meiner Erfahrung heraus, dabei, dass T€ 32 keinen Hausbau umwerfen darf. Sonst hat man einfach zu hoch gezockt.
Sicherlich "an der Grenze", da hast du durchaus recht.

Heutzutage sind aufgrund der Baukosten einige Neubauten mehr Spitz auf Knopf genäht, keine Frage...

Allerdings sind 32k einfach viel Geld - das ist letztlich der Puffer, der eventuell bei vielen eingerechnet ist und somit von heute auf morgen bereits verbraucht wurde - ohne die anderen zusätzlichen Kosten die ja eventuell noch kommen können. Die Unsicherheit wird somit deutlich größer - von Tag zu Tag und könnte am Ende bei weiteren bösen Überraschungen das ganze Konstrukt zum Fallen bringen.

Deshalb, wenn man sich dadurch nicht mehr sicher ist lieber warten und wann anders bauen (sofern dies möglich ist).

Jedoch finde ich es keine Schande, wenn aufgrund von 32k (können durchaus 10% der Gesamtkosten sein) nicht mehr gebaut werden kann/möchte.

32k mehr könnten 100-200€ mehr Tilgung monatlich sein. Für eine Familie könnte das der wohlverdiente Jahresurlaub sein der somit nicht mehr oder nur schwer realisierbar ist, da die Familie darauf nicht verzichten möchte.

Man muss hier auch an die unterschiedlichsten Bauherren denken... Nicht jeder hat 100k Puffer auf der Seite und sagt: Wenn's halt nachher 100k mehr kostet - so what?
 
D

Dhh.sarah

Also Verträge nach Bewilligung?

Also für den Zuschuss. Ihr nehmt keinen KfW-Kredit?

Jep.

Noch einmal die Frage. Die Verträge? Dann wurde die Finanzierung bei der Commerzbank ja bewilligt, sonst gäbe es keine Verträge.

Welcher Bankberater? Von der Commerzbank?

Zuschüsse werden maschinell entschieden. Das dauert im Normalfall nur Sekunden von der Einreichung bis zur Bewilligung. Ist bei Finanzierungen, die über eine Bank laufen, übrigens identisch. Manuell entschieden wird nur, wenn irgendwelche Dinge nicht korrekt sind oder der Nachfrage bedürfen.

Antragsbestätigung habt Ihr doch schon. Was soll der Bankberater noch einreichen?

Erzähl mal genau, was ihr macht. Kredite, Zuschüsse, wer ist Bankberater, wer ist Vermittler und wer hat was gemacht. Das ist total unverständlich bei Dir.

Entschuldige, da war ich wohl zu aufgebracht vom Telefonat.
Wir bauen eine Doppelhaushälfte in Hamburg. 350.000 Euro von der Commerzbank und 160.000 von der KFW plus Zuschuss.
Eine Antragsbestätigung haben wir im November vom Bauträger erhalten. Dadurch, dass wir eine Doppelhaushälfte bauen, gab es schwierigkeiten bezüglich dem WEG-Kaufvertrag.
Letztendlich hat die Commerzbank nachdem sie uns ganze zwei Monate hingehalten hat, zugesagt und ich war am Donnerstag zum Unterschreiben des Kredits bei der Bank. Angeblich hätte er am Donnerstag das Ganze auch eingereicht und hat aber keine Zusage erhalten. So und jetzt ruft der Finanzierungsberater von der Commerzbank uns heute an und sagt es gebe keine Finanzierung mehr, weil das Programm gestoppt worden ist und wir dann jetzt erstmal abwarten müssten, was mit dem Antrag passiert.
So wie er geklungen hat, hätte noch meine Unterschrift eingereicht werden müssen? Ich verstehe es auch nicht und er ist telefonisch nicht erreichbar.
 
B

Benutzer200

Jedoch finde ich es keine Schande, wenn aufgrund von 32k (können durchaus 10% der Gesamtkosten sein) nicht mehr gebaut werden kann/möchte.
Das zeugt sogar davon, nicht Hals über Kopf ins Verderben zu rennen. Aber in der Regel kann man auch sein Haus etwas kleiner planen und die fehlende Förderung wieder reinholen ;)
 
P

Prager91

Das zeugt sogar davon, nicht Hals über Kopf ins Verderben zu rennen. Aber in der Regel kann man auch sein Haus etwas kleiner planen und die fehlende Förderung wieder reinholen ;)
Natürlich möglich - wenn man es möchte und auch kann. Da gibt es einfach so viele Rahmenbedingungen die hier ausschlagebend sind - kann man so einfach nicht pauschalisieren.

Es gibt durchaus solide Gründe wenn man verschiedenste Situationen betrachtet, dass es definitiv Sinn macht bei sofortigen 32k Mehrkosten NICHT zu bauen - somit muss dies immer individuell betrachtet werden.
 
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Im Forum Bau-Förderung / KfW-Förderung / Zuschüsse Hausbau gibt es 809 Themen mit insgesamt 16781 Beiträgen

Ähnliche Themen
12.11.2021Ausschluss Förderung / Kaufvertrag unterschrieben vor KFW Zuschuss Beiträge: 10
31.03.2022Ablaufplan bei Commerzbank für Baufinanzierung Beiträge: 28
11.03.2020Erfahrungen Commerzbank? Nach Notartermin Bank wechseln? Beiträge: 20
01.06.2014KfW-Förderung Massnahmenbeginn verpennt Beiträge: 13
01.07.2020Finanzierung über KFW 55 oder doch von Bank?? Beiträge: 18
19.02.2024Fristverlängerung KFW Zuschussvariante Beiträge: 38
03.12.2021Finanzierung Eigentumswohnung Volltilger oder nicht? Beiträge: 29
26.03.2021Baufinanzierung: Direkt bei der Bank oder über Vermittler Beiträge: 34
08.01.2022Einschätzung Renovierungsaufwand Doppelhaushälfte BJ1990 WEG geführt Beiträge: 16
19.02.2024Energetische Sanierung und Anbau, KFW 261 Beispiel Beiträge: 50
11.09.2016KfW -Baubegleitung / Nachweis / Abnahme Beiträge: 23
06.02.2022Neubau KfW 55 EE unterschiedliche Meinung Energieberater und GÜ Beiträge: 27
15.02.2011Baugenehmigung Antrag Beiträge: 13
04.04.2019Wieviele KFW Programme kann man einsetzen? Beiträge: 10
10.02.2023Kombination Bank & KFW-Kredit für Hauskauf und Sanierung Beiträge: 13
04.06.2020Hausbau Doppelhaushälfte trotz niedrigem Eigenkapital mit langer Kredit-Laufzeit sinnvoll? Beiträge: 79
30.07.2021Kann man eine Gasbrennwerttherme als KFW-55 Standard bauen? Beiträge: 21
27.08.2021Kauf und Finanzierung Doppelhaushälfte - realistisch und machbar? Beiträge: 14
06.04.2016Finanzierung auf 15 oder auf 20 Jahre? Photovoltaik über KFW? Beiträge: 10
06.12.2023Stromkosten für ein kfw QNG 40 Haus Beiträge: 19
30.06.2021Baufinanzierung Doppelhaushälfte 130m2 gesund? Beiträge: 80
12.02.2022Forwarddarlehen für 09/2024 - Annehmen oder noch warten? Beiträge: 47
17.02.2023NRW.Bank Zuschuss Wohneigentum - einheitlicher Erwerbsgegenstand Beiträge: 22
17.04.2018Fassadendämmung Doppelhaushälfte was/wie muss durch Nachbarn genehmigt sein Beiträge: 27
18.11.2021KfW Förderung für KfW 40 Plus Häuser ab sofort und ab 01.07.2021 Beiträge: 57
06.09.2022KFW 461 - Komplettsanierung zum Effizienzhaus - Wohneinheiten Beiträge: 17
28.02.2022Aktuelles Finanzierungsangebot der Hausbank Beiträge: 173
09.11.2013Rat für eine Doppelhaushälfte Beiträge: 19
20.01.2021Doppelhaushälfte überteuert - Finanzierung realistisch? Beiträge: 44
26.07.2016Berechnung Eigenkapital in Verbindung mit KfW-Kredit Beiträge: 28

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben