Kellerbau

4,50 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Kellerbau
>> Zum 1. Beitrag <<

D

Doc.Schnaggls

Hallo,

meinst Du damit einen Keller, der 50cm aus dem Boden herausragt?

So ist es bei uns auf drei Seiten des Hauses auch - auf der vierten Seite haben wir 50cm bis 150cm Kellerwand "im Freien" stehen.

Bei uns hat das nun keine großen Extrakosten verursacht oder Geld eingespart.

Bei dem freistehenden Sockel haben wir uns die Noppenfolie gespart, dafür brauchen wir Putz.

Die Dämmung ist überall nahezu gleich - lediglich wurde bei uns der Teil, der aus dem Boden ragt mit weißem Styrodur, der im Boden "versteckte" Teil mit blauem Styrodur gedämmt.

Grüße,

Dirk
 
Bautraum2015

Bautraum2015

Ja genau. Wir wollen im Keller Licht durch die Fenster bringen und zudem ein Abpumpen von Grundwasser beim Aushub vermeiden.
Spart man sich nicht diese 50cm Aushub? Dagegen muss man halt eine kleine Hauseingangstreppe bauen und die Terrasse könnte man mit Aushub Material aufschütten...
 
D

Doc.Schnaggls

Ja, die 50 cm Aushub hat man dann weniger, das stimmt schon.

Habt Ihr schon ein Bodengutachten? Darin stehen üblicherweise ja auch Empfehlungen zur Gründung - je nachdem müsst Ihr unter dem Keller ja eventuell auch noch eine mehr oder weniger dicke Schotterschicht einbringen (und damit entsprechend tief auskoffern) um Euch gegen das Grundwasser abzusichern.

Ob Ihr den Aushub zum Aufschütten der Terrasse nehmen könnt, sollte Euch auch das Bodengutachten verraten.

Nicht alle Bodenarten sind verdichtungsfähig und somit als Terrassenunterbau geeignet.
 
S

Sebastian79

Schotter schützt nicht vor Grundwasser ;)

Wieso braucht Ihr eine Weiße Wanne bei 5m Grundwassertiefe? Die braucht Ihr nur bei drückendem Grundwasser oder stehendem Schichtwasser.
 
Bautraum2015

Bautraum2015

Ein Bodengutachten haben wir noch nicht und wir wissen auch nicht, ob es sich lohnt. Die Nachbarn links und rechts haben bodenklasse 3, in unseren Breitengraden kein Fels oder dergleichen. Leicht lehmig, aber das wars. Seit die Regenzeiten in den letzten Jahren immer extremer wurden, hatten viele im Dorf ohne WW Grundwasser im Keller. Mittlerweile haben wir drückendes Grundwasser nach langem Regen. Daher eine Weisse Wanne. Wir Freunden uns aber immer mehr mit einem Hochkeller an, da wir den Keller eben nicht nur als Keller nutzen wollen und natürliches Licht durch Fenster schon ein großes Argument ist (für uns). Der rechte Nachbar hat einen Hochkeller gebaut, ca 70 cm über Erdreich rausragend. Vll sollte ich den mal ansprechen
 
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Im Forum Keller gibt es 346 Themen mit insgesamt 3693 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Kellerbau
Nr.ErgebnisBeiträge
1Terrasse Bauen aus Schalungssteinen 24
2Fenster / Türen / Garderobe 13
3Bodengutachten vor Grundstückskauf? 20
4Hanglage, Keller vorne raus freiliegend, Wanne 31
5Weiße Wanne - Wassereinwirkungsklasse W2.2-E 19
6Boden zu weich - Bohrungen / Bodengutachten nicht möglich 12
7Küchenplanung mit Insel und bodentiefe Fenster 12
8Ungefähre Kosten Erdaushub nach Bodengutachten 14
9OG Stadtville optimieren. Fenster Bodentief 104
10Welche Mittel für Bauendreinigung / Fenster und Fliesen putzen? 19
11Öffnungsmöglichkeit der Fenster mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung - Ideen zur Planung 60
12benötigen wir ein zusätzliches Bodengutachten 11
13Kleinstmögliches Fenster für Lüftung Hauswirtschaftsraum 22
14Bodengutachten notwendig? Besser wegen kosteneinschätzung? 17
15Bodengutachten vor Vermessung des Neubaugebiets nicht möglich? 16
16Bewertung Angebot (5 Fenster und eine Balkontür inkl. Aus- und Einbau) 15
17Feuchtigkeit zieht durch die bodentiefen Fenster im Neubau 34
18Holz-Aluminium-Fenster worauf achten 17
19Fenster im Gäste-WC/Gästezimmer trotz Garage möglich? 33
20Kosten Bodengutachten / Geotechnische Untersuchungen 34

Oben