Keller oder Bodenplatte? - Kostenschätzung

4,80 Stern(e) 8 Votes
Hallo liebes Forum,

nach langem Hin und Her haben wir uns endlich für ein Häuschen entschieden.
175qm werden es für eine 5-köpfige Familie.

Nun bleibt immer noch unsere Überlegung: Keller oder Bodenplatte?

Wir haben ein leicht hangiges Grundstück und überlegen hin und her, was am Ende die beste Variante wäre. Keller wäre nur ein Nutzkeller, in den eine Doppelgarage sowie eine Werkstatt und Abstellraum integriert werden soll.

Alternative wäre der Bau auf Bodenplatte mit einer Doppelgarage plus Abstellmöglichkeit/Schuppen.

Da wir am leichten Hang bauen, ist die Überlegung, welche Kosten bei beidem auf uns zukommen. Klar, Erdarbeiten kann keiner kalkulieren, aber vielleicht kann jemand schätzen.
Zwei Erdbauer haben sich das Grundstück schon angeschaut, sagen, es ist sowohl Keller als auch Bodenplatte problemlos möglich. Eine grobe Kosteneinschätzung will uns aber keiner geben. Das erschwert die Sache.

Unsere Überlegung war, dass wir mit dem Kellerbau, in den zwei Garagen integriert werden, wir uns ggf. auch einige Kosten für die Hangabstützung sparen könnten.
Bau auf Bodenplatte plus eine Doppelgarage plus höhere Kosten fürs Hangabstützen lässt uns am Ende vielleicht in eine ähnliche Preisrichtung gehen.
Großartig Abstellfläche hätten wir im Haus nicht

Angebote haben wir wie folgt:
Bodenplatte 17t + 25t Doppelgarage inkl Fundament + Summe X für Bodenarbeiten.
Keller 45t + 20t Ausbau + Summe X für Bodenarbeiten

Kann/mag jemand eine Einschätzung abgeben, was die sinnigere Variante wäre?
 

Anhänge

Je nach Ausstattung kommt der Keller auch ohne periphäre Kosten ganz leicht über die 100000.
Wir bauen auch ein Hanghaus mit Garage im UG und alleine die zusätzliche Treppe sowie Fenster und Garagentore haben uns 20k gekostet.

Die von dir angepeilte Summe von 65000 + X halte ich heutzutage für kaum haltbar.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wie groß ist denn die Steigung im Baufenster? Bei dem Bildausschnitt kann man nur an einer Linie eine Zahl erkennen und damit nicht, wie weit die Höhenlinien auseinander liegen.
Gibt es sonstige Einschränkungen im Bebauungsplan?
 
Wie groß ist denn die Steigung im Baufenster? Bei dem Bildausschnitt kann man nur an einer Linie eine Zahl erkennen und damit nicht, wie weit die Höhenlinien auseinander liegen.
Gibt es sonstige Einschränkungen im Bebauungsplan?
Jede Linie ist 1m. Heißt im Baufenster sind es etwa 1,5m.

Bebauungsplan gibt max Firsthöhe von 11m vor. Wir hätten also Platz
 
Hallo liebes Forum,

nach langem Hin und Her haben wir uns endlich für ein Häuschen entschieden.
175qm werden es für eine 5-köpfige Familie.

Nun bleibt immer noch unsere Überlegung: Keller oder Bodenplatte?

Bodenplatte 17t + 25t Doppelgarage inkl Fundament + Summe X für Bodenarbeiten.
Keller 45t + 20t Ausbau + Summe X für Bodenarbeiten

Kann/mag jemand eine Einschätzung abgeben, was die sinnigere Variante wäre?
Beide Summen halte ich für deutlich zu niedrig. Keller hat mein Neffe ein aktuelles Angebot
über ca. 120.000, dabei verbleibt der Boden sogar auf dem (Hang)grundstück da die restliche
Fläche "einfach" aufgefüllt werden kann. Dann kommen natürlich noch Kosten für Abfangungen
dazu. Keine Ahnung was er da geplant hat aber 20 -40K sind nicht unrealistisch.

Für unsere ca. 160m² Bodenplatte bleiben wir selber wohl bei gut 50K hängen inkl ca. 250m³
Bodenabfuhr (in NRW).
 
Oben