Keine 100% Auszahlung auf das Grundstück?

4,50 Stern(e) 4 Votes
K

Kaizu

Hallo liebe Hausbaugemeinde,
Ich bin neu bei euch und möchte mich gern einmal kurz vorstellen. Mein Name ist Kai und ich plane mit meiner Frau ein wunderschönes Grundstück mit Altbestand zu kaufen, welches ich allerdings Abreißen werden muss. Von der grundsätzlichen Finanzierung werden wir keine Probleme bekommen. Eigenkapital ist ausreichend vorhanden allerdings nicht genug, um das Grundstück zu erwerben und alle Nebenkosten zu bezahlen.
Jetzt stehe ich leider vor einem Problem, bei dem ich nicht weiß wie ich es lösen soll. Ich plane eine Finanzierung für das gesamte Vorhaben zu gestalten. Heißt also Hausbau und Grundstückskauf in einer Finanzierung. Das Grundstück steht allerdings nicht mit dem Bauträger in Zusammenhang. Den Bauträger habe ich mir separat gesucht, wodurch die Grunderwerbsteuer nur auf das Grundstück anfallen wird.
Insgesamt reden wir von ca. 470000€ Gesamtkosten. Das Grundstück macht davon 200000€ Kaufpreis plus NK aus. Das würde ich natürlich gern zu 100% von der Bank bezahlen lassen, um mein EK für den Abriss und Nebenkosten aufzusparen. Jetzt sagt mir mein Berater allerdings, dass es bis auf meine Hausbank (Die schlechte Konditionen hat) niemand bereit wäre mir 100% für das Grundstück auszuzahlen und dann im kommenden Jahr während der Bauphase den Rest minus EK. Maximal wäre die Ergo mit 60% Auszahlung für das Grundstück bereit.
Das macht in meinen Augen doch gar keinen Sinn..kennt das jemand von euch? Beziehungsweise kennt ihr Banken bzw. Versicherungen die 100% Grundstück auszahlen, ohne das ich mein EK direkt reinschiessen muss?
Vielen Dank im Voraus für eure Tipps.


Kai
 
N

nordanney

Warum soll die Bank in Vorleistung gehen und Du behältst Dein EK zurück?
Es ist normal und bei fast allen Banken üblich, dass das EK upfront = zu Beginn der Maßnahme eingebracht wird. Wo ist denn Dein Problem?
 
K

Kaizu

Mein Problem ist das sie nicht sagen gib mir all dein EK und wir machen den rest sonderngeben vor, dass ich 40 prozent des Grundstücks bezahlen muss was ich inkl.Nebenkosten nicht kann. Somit bin ich mit 25 prozent EK nicht in der Lage zu finanzieren. Vielleicht habe ich ja auch einen Denkfehler.....
 
Koempy

Koempy

Ich glaube da wird aneinander vorbei geredet.
Habt ihr bei der Finanzierung das Eigenkapital angegeben, was ihr einsetzen wollt? Wenn ja, müsst ihr erst dieses Eigenkapital ausgeben, bevor ihr das Darlehen bekommt.
Das Eigenkapital, sollten aber in keinem Fall eure kompletten Finanzmittel sein. Es sollte auf jeden Fall ein guter Teil zurückgehalten werden und nicht mit in die Finanzierung genommen werden.
Wenn ihr nun das Grundstück mitfinanziert, warum sollte die Bank dass dann nicht bezahlen?
Für mich klingt es so, als habt ihr das Eigenkapital angegeben, was ihr nächstes Jahr evtl zur Verfügung habt, da ihr es jetzt anscheinend noch nicht habt.
 
N

nordanney

Wahrscheinlich ist Euer Wunsch bei der/den Banken/n nicht richtig kommuniziert worden. Für einen reinen Grundstücksankauf würde ich als Bank auch mindestens 40% EK + NK anfordern, damit ich als Bank im Realkredit bleibe.
Als vollständiges Vorhaben mit Ankauf und anschließender Bauphase ist es nicht normal, dass für den Grundstücksankauf 40% EK + NK rein müssen. Hier wird das EK, das mit der Bank für die Gesamtfinanzierung vereinbart wurde, zu Beginn eingebracht. Den Rest des Kaufpreises sowie die Baukosten werden dann aus dem Darlehen finanziert.
 
Bodo!

Bodo!

Ich kenne es auch nur so, dass du erstmal dein Eigenkapital nutzen musst. Ist zwar blöd, aber das wirst du wohl leider nicht verhindern können.
 
Zuletzt aktualisiert 05.12.2022
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung gibt es 3009 Themen mit insgesamt 64022 Beiträgen

Ähnliche Themen
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar? Beiträge: 20
14.05.2020Finanzierung Grundstück & Haus - 2 verschiedene Darlehen - Seite 4Beiträge: 34
13.10.2020Grundstück da - Baunebenkosten, Hausnebenkosten, Finanzierung? - Seite 2Beiträge: 34
08.08.2017Grundstück bar kaufen? Wie Finanzierung aufbauen? Beiträge: 44
06.01.2015Erst das Grundstück kaufen, dann in Ruhe planen und bauen...? - Seite 2Beiträge: 11
22.04.2014Termin bei bekannter Bank und Probleme mit Finanzierung Beiträge: 17
21.02.2015Auswirkungen auf Kredit wenn Eigenkapital in Grundstück - Seite 2Beiträge: 17
22.02.2016Mit Eigenkapital Haus kaufen oder das Grundstück? Beiträge: 12
13.08.2016Variable oder feste Finanzierung für Grundstück? Beiträge: 11
07.06.2017Nur Finanzierung während der Bauphase Beiträge: 21

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben