Ist KNX Smart-Home die Zukunft?

4,00 Stern(e) 7 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 23 der Diskussion zum Thema: Ist KNX Smart-Home die Zukunft?
>> Zum 1. Beitrag <<

Sascha aus H

Sascha aus H

Habt ihr einen Palast oder warum sind eurer Rauchmelder via KNX verbunden und ähneln mehr einer Brandmeldeanlage?
Nur mal ein praktisches Beispiel, wozu ich es nutzen möchte - abgesehen von der Info das es brennt

Im Schlafzimmer haben wir einen "Panikschalter" für meine Frau am Bett geplant.
Bin ich nicht zu Hause und sie hört Geräusche im Haus, dann soll sie bitte nicht nachsehen, ob da jemand grad die Bude ausräumt.
Knopf gedrückt -> Rollläden fahren hoch, Licht geht an, Rauchmelder fangen an Lärm zu machen.

So brauche ich keine Sirene oder ähnliches mehr, sondern kann gleich das verwenden, was ich sowieso im Haus habe.
 
N

nms_hs

Im Schlafzimmer haben wir einen "Panikschalter" für meine Frau am Bett geplant.
Bin ich nicht zu Hause und sie hört Geräusche im Haus, dann soll sie bitte nicht nachsehen, ob da jemand grad die Bude ausräumt.
Knopf gedrückt -> Rollläden fahren hoch, Licht geht an, Rauchmelder fangen an Lärm zu machen.
Habt bzw. plant ihr Kinder?
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Erinnert mich irgendwie an unsere tollen Autos, die inzwischen so viele Sensoren haben, dass ich selbst zum Reifenwechsel in die Werkstatt muss. Mit dem Unterschied, dass ich mich beim Neuwagenkauf nicht für eine "unplugged" Variante entscheiden kann.
Und dennoch will heutzutage keiner ein Neues oder gebrauchtes Auto ohne ZV oder el. Fensterheber.

Was spricht eigentlich gegen den stink normalen Lichtschalter auf den man mit einem handelsüblichen Zeigefinger drückt?
Nichts, den will aber keiner mehr, siehe dein eigenes Beispiel mit den Autos...

Der einfache Schalter kann nicht mehr als nur das Licht aus und ausmachen...und wenn man die andere Seite kennengelernt hat, will man einfach nicht mehr in seinen Möglichkeiten stark eingeschränkt sein.

Was passiert eigentlich wenn die Steuereinheit defekt ist?
Nichts, er verbaut ja Gott sei Dank KNX und da gibt es keine Steuereinheit...also kann auch nichts kaputtgehen...

Ansonsten muss ich in meinem Haus kein Raketenwissenschaftler sein um Thermostate zu wechseln und Lichtschalter zu verkabeln
Muss man in einem KNX Haus auch nicht...entgegen der allgemein geläufigen Meinung braucht man kein Hochschulabschluss für die Administration oder Parametrierung...wie ich schon oft geschrieben hatte ist eine Tabellenkalkulation komplizierter als die Einrichtung eines KNX Hauses...und Umgang mit Officesoftware ist heutzutage oft ein Einstellungskriterium...ergo müsste praktisch jeder ein solches Haus bedienen und administrieren können...

P.S.

Nach der Ersteinrichtung werden KNX-Systeme übrigens nur noch selten verändert...braucht man einfach nicht, es läuft alles auch so alles von allein...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Steffen80

Erinnert mich irgendwie an unsere tollen Autos, die inzwischen so viele Sensoren haben, dass ich selbst zum Reifenwechsel in die Werkstatt muss. Mit dem Unterschied, dass ich mich beim Neuwagenkauf nicht für eine "unplugged" Variante entscheiden kann.

Alexa...kenn ich...hab ich...nutzen tu ich es inzwischen nur noch für "Alexa einen Witz" und wenn der Besuch das erst einmal spitz bekommen hat, geht nur noch abschalten....

Was spricht eigentlich gegen den stink normalen Lichtschalter auf den man mit einem handelsüblichen Zeigefinger drückt?

Habt ihr einen Palast oder warum sind eurer Rauchmelder via KNX verbunden und ähneln mehr einer Brandmeldeanlage? Was passiert eigentlich wenn die Steuereinheit defekt ist?

Ansonsten muss ich in meinem Haus kein Raketenwissenschaftler sein um Thermostate zu wechseln und Lichtschalter zu verkabeln
Mein erstes Auto hatte ich 2001 (Seat Baujahr 1996 oder so) und schon da bin ich zum Reifenwechsel in die Werkstatt gefahren. War mir schon als Azubi zu doof und die 50 EUR konnte ich mir gerade so leisten

Bzgl. Rauchmelder ein Beispiel:

herkömmlich vernetzter Rauchmelder schlägt Alarm:

a) Fehlalarm = ich suche den Übeltäter und nach 5 min. Suchen fallen mir die Ohren ab..
b) echter Alarm = ich versuche in der Dunkelheit ein Fenster / Ausgang zu finden wo die Jalousie nicht unten ist

KNX Rauchmelder

a) Fehlalarm = Blick aufs Handy und den Übeltäter bestätigt. Fertig
b) im ganzen Haus Licht + alle Jalousien hoch

Nebeneffekt: Ist ein Melder defekt oder die Batterie. geht leer..bekomme ich einfach eine Meldung. Beim herkömmlichen gibt es irgendwann ein nerviges Piepen welches kaum dem korrekten Melder zuzuordnen ist..

Außerdem nutzen wir die Rauchmelder für die Alarmanlage. Für das ganze Thema Rauchmelder (hat nichts mit Brandmeldeanlage Zutun..das ist noch mal was ganz anderes und im Einfamilienhaus sicher nicht nötig) ist KNX schon sehr sinnvoll.

Gruss, Steffen
 
B

Barossi

Sag mal Mycraft, bekommst du eigentlich Geld von der "KNX Industrie". Das ist doch richtig gruselig....alles immer super, null Problemo!

Alle Leutchen die ich mit KNX kenne, nutzen das als "FREIZEITBESCHÄFTIGUNG" und haben viel Spaß daran!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mycraft

Mycraft

Moderator
Same here...in meiner Freizeit mache ich ab und zu etwas mit KNX und habe auch Spaß daran...leider kein Geld von der Industrie...

Ich muss dir jedoch Recht geben es ist wirklich gruselig, es gibt Elektronik da draußen frei zu erwerben, welche einfach so Jahrzehnte funktioniert ohne nach Ablauf des Gewährleistungszeitraums kaputtzugehen, wie man das sonst so kennt...das ist echt gruselig...

Ich lebe einfach in einem solchen Haus und bin voll im Bilde was Möglichkeiten, Haltbarkeit, WAF etc. angeht...so spreche ich von meinen eigenen, reellen Erfahrungen und nicht davon was ich irgendwo mal gehört habe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt aktualisiert 25.06.2024
Im Forum KNX / EIB gibt es 71 Themen mit insgesamt 2391 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Ist KNX Smart-Home die Zukunft?
Nr.ErgebnisBeiträge
1KNX-Planung bei Bau mit Bauträger 23
2KNX sinnvoll für Rollladen-, Heizung-, Lichtsteuerung? 12
3KNX Hausautomation Erfahrungen – Welche Alternativen? 31
4KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis 97
5Smarthome Arbeitsaufwand KNX Installation 20
6KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? 239
7SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Z-Wave? 59
8KNX-Einstieg - Verständnisfragen 83
9KNX Visualisierung, Türkommunikation und Kosten 18
10Planung eines einfachen KNX-Systems - Welche Möglichkeiten gibts? 78
11KNX-Smarthome Türsprechanlage Empfehlung - Einfamilienhaus 31
12Lohnt sich KNX bei "nur" Raffstore-Steuerung + Fußbodenheizung + Photovoltaik + Kontrollierte-Wohnraumlüftung? 18
13Smart-Home mit KNX im Einfamilienhaus Neubau 27
14Standard-Elektroinstallation oder mit KNX-Lösung 73
15KNX, Loxone, mygekko usw? 14
16Elektro-Angebot mit KNX - Erfahrungen? 99
17Angebot Elektroinstallation Neubau Einfamilienhaus (190qm) inkl. KNX 32
18KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren? 45
19Fingerprint-Türschloss,KNX und Alarmanlage scharf schalten ? 22
20KNX in Eigenleistung bei technischem Verständnis 39

Oben