Förderung NRW.Bank Antrag Abwicklung Erfahrungen?

4,90 Stern(e) 15 Votes
M

Marcelo84

Ich wende mich an diejenigen von euch, die bereits Erfahrungen mit der NRW.Bank gemacht haben, um einige Fragen zu klären.

Ursprünglich wurde uns von einem Finanzberater angeboten, die gesamte Abwicklung der Beantragung und aller damit verbundenen Schritte für etwa 2.000 Euro zu übernehmen. Ein Bekannter von mir hat sich für diese Option entschieden und bestätigt, dass er lediglich die Unterlagen unterzeichnen musste. Bei genauer Betrachtung der Antragsformulare scheint der Aufwand jedoch überschaubar zu sein. Daher frage ich mich, ob es wirklich notwendig ist, diese Aufgabe in professionelle Hände zu legen. Eure Meinungen dazu würden mich sehr interessieren.

Des Weiteren habe ich bemerkt, dass auf der Website der NRW.Bank steht, der Antrag müsse über die Hausbank eingereicht werden. Allerdings habe ich von Personen gehört, die den Antrag direkt bei der Bank selbst eingereicht haben. Wisst ihr, ob es zwingend erforderlich ist, den Antrag über die Hausbank einzureichen? Ich möchte für die spätere Finanzierung nicht zwingend auf meine Hausbank angewiesen sein, sondern das Angebot nutzen, das mir von einer Bank oder einem Institut mit den besten Konditionen gemacht wird. Daher stellt sich die Frage, welche Vorgehensweise hier empfehlenswert ist.

In den Antragsformularen steht geschrieben, dass Sonderzahlungen nicht zum Einkommen gezählt werden. Kann mir jemand von euch bitte erläutern, was genau unter Sonderzahlungen verstanden wird? Fallen beispielsweise Überstundenvergütungen oder Weihnachtsgeld unter diesen Begriff? Wer hat damit Erfahrungen?

Ich habe bereits versucht, die Ansprechpersonen zu kontaktieren, die auf der Website der NRW.Bank angegeben sind. Leider blieben meine E-Mails und Telefonanrufe bisher unbeantwortet, scheinbar eine normale Situation.

Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung und eure Erfahrungen mit der NRW.Bank.
 
M

markusla

Also wir haben den Antrag komplett selbst gestellt, das war 2h Arbeit.
von der Hausbank haben wir nur eine Finanzierungsbestätigung angehangen.
wir wollen auch erst dort (NRW.Bank) die Zusage haben, bevor wir einen Kreditvertrag unterschreiben. Und das dann auch gerne unabhängig.
Mehr Infos dazu kann dir dein entsprechend zuständiger Kreis (nicht die NRW.Bank direkt!) geben.
 
V

Vanman1610

Wir haben den Antrag auch selber ausgefüllt. Unsere Hausbank hätte hierfür 2500 Euro genommen. Mit Hilfe des zuständigen Kreises ist der Antrag eigentlich relativ einfach auszufüllen. Auch wir konnten einfach eine Finanzierungsbestätigung der Bank einreichen.

Was genau zum Einkommen zählt würde ich beim zuständigen Kreis nachfragen. Meines Wissens nach zählen aber Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und sonstige Einmalzahlungen zum Einkommen.

Wir haben einen Monat nach Antragstellung eine Eingangsbestätigung erhalten und nach einem weiteren Monat wurden Unterlagen nachgefordert. Diese haben wir letzte Woche eingereicht und warten nun weiter.

Wie oft musstet ihr der NRW.Bank Unterlagen nachreichen? Wie sind eure Erfahrungen damit? Wurden neue Einkommensnachweise für die Monate nach Antragstellung von euch verlangt?
 
M

markusla

Wir mussten einmal Unterlagen nachreichen.
kurz vor Bewilligung wurden dann noch die Schufa Auskunft und aktuelle Gehaltsabrechnungen eingefordert. Dies aber nur, um noch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachweisen zu können. Es wurde nicht nachgerechnet, ob wir über der Grenze liegen.
 
V

Vanman1610

Danke für die Rückmeldung!

Das beruhigt mich etwas. Wir lagen knapp unter der Einkommensgrenze, durch Tarifverhandlungen wird sich mein Gehalt mittlerweile unerwartet etwas erhöhen, sodass ich selber gar nicht mehr sagen kann, ob wir noch in der Grenze liegen werden.

Wie lange nach Nachreichen der Unterlagen musstet ihr noch warten? Ich denke dass wir dadurch dass im Dezember keine Anträge bearbeitet werden, ins nächste Jahr rutschen werden. Ich weiß allerdings nicht, ob es jm Januar oder Februar weiter geht.
 
S

Sven1990

Wir haben die Unterlagen Ende Oktober eingereicht und heute die Förderzusage vom zuständigen Kreis bekommen, jetzt bin ich mal gespannt wie lange die NRW.Bank benötigt. Bei uns waren es 1,5 Wochen nach nachreichen der Unterlagen. Also ich fand's echt zügig.
 
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Im Forum NRW.Bank gibt es 14 Themen mit insgesamt 295 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Förderung NRW.Bank Antrag Abwicklung Erfahrungen?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Eigentumswohnung - NRW.Bank und Annuitätendarlehen Beiträge: 17
2Problem mit NRW.Bank-Kredit und Grundschuld Beiträge: 15
3NRW.Bank Zuschuss Wohneigentum - einheitlicher Erwerbsgegenstand Beiträge: 22
4Kaufen oder weiter mieten Beiträge: 11
5Anschlussfinanzierung für Zweitrangiges Darlehen Beiträge: 10
6Wie viel Haus können wir uns leisten? Beiträge: 42
7Münchener Hypothekenbank vs. Hausbank - welches Angebot würdet ihr nehmen? Beiträge: 42
8Kleines Einkommen - Hausbau, Vermietung und Co Beiträge: 10
9Immobilien-Kredit mit hoher Besicherung, aber wenig laufendem Einkommen Beiträge: 35
10Baufinanzierung, Einschätzung mit dem Einkommen möglich? Beiträge: 11
11Finanzierung bei der Hausbank - Bewertung Angebot Beiträge: 46
12Darlehen TEUR 500 - möglich mit monatlichem Einkommen? Beiträge: 18
13Passt die Tilgung zum Einkommen? - Finanzierung so machbar? Beiträge: 14
14Finanzierungsbestätigung ab wann rechtsverbindlich für die Bank? Beiträge: 33
15Erfahrungen mit Einkommen v. Selbstständigen bei Finanzierung? Beiträge: 12
16Eigenheim - Grundstück Planen / Finanzierung mit Einkommen ok? Beiträge: 22
17Wie viel Einkommen brauchen wir für unseren Hauskredit? Beiträge: 38

Oben