Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
125
Gäste online
1.171
Besucher gesamt
1.296

Statistik des Forums

Themen
29.869
Beiträge
387.595
Mitglieder
47.415

Benötige Hilfe bei der Badgestaltung

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,
wir befinden uns gerade mitten im Hausbau (Kauf vom Bauträger) und hängen aktuell bei der Badplanung.
Zunächst haben wir die Aufteilung des Raumes übernehmen wollen, wir hatten allerdings folgende Sonderwünsche:

- Dusche 90x90 (Bodentief)
- Duschstange etc. Unterputz mit
Regendusche
- Badewanne 180x80

Angeblich wird dann allerdings der Durchgang zwischen Badewannenkante und Duschabtrennung zu schmal.
Heute kamen dann Freunde auf die Idee, eventuell einfach die Anordnungen im Bad zu verändern. Beispielsweise die Badewanne vor das Fenster.
Habt ihr vielleicht noch ein paar Anregungen für mich, wie man die Aufteilung gestalten kann. Das wäre echt super.
Habe den Grundriss mal eingefügt.
Danke euch schon mal
 

Anhänge

Habe ich auch gedacht, allerdings sind die 10cm mehr noch nicht eingerichtet. Standard war eine 80x80 Dusche sowie eine 170x70 Badewanne. Deshalb frage ich euch
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich würde glaube ich das Bad auch noch umkramen, wenn eben die Zeichnung noch nicht angepasst ist. Ich selbst würde aber auch immer zu einer mindestens 100x100cm Dusche greifen, ist einfach komfortabler. 80x80 "geht gar nicht", zumindest wenn man eben größer als 1,80m ist. 90x90 mag ok sein, aber eben mind. 100x100 wäre stets meine Wahl.

Zur Anordnung, wie wäre es:

- Badewanne unter das Fenster gedreht (wohin schaut man aus dem Fenster?)
- In die Ecke die links unten dann entsteht könnte man ein Ablagenregal bauen oder eben einen Badschrank stellen
- Dusche in der Ecke lassen (ggf. etwas länger 90x100 und mit Falttüren?!)
- Toilette an die Stelle des Waschbeckens oder eben an die linke Seite
- Waschbecken dann entsprechend

Könnte eine Möglichkeit sein, aber das muss man sich mal zeichnen! Eine Variante für so etwas ist sich die einzelnen Sachen als "Blattschnipsel" anzufertigen und dann kann man mal "puzzeln".
 
Sorry für die späte Antwort, aktuell fallen viele Termine auf einmal an
Prinzipiell hört sich das schon nicht schlecht an. Was würdet ihr denn dazu sagen, wenn man Badewanne und Waschbecken/ WC spiegelt. Dann steht zwar beides nebeneinander, aber der Durchgang wird natürlich viel breiter.
Wenn ich mich nicht verrechnet habe und es es bei einer 90er Dusche sowie einer 180er Badewanne lassen würde, dann wäre der Durchgang bei einer festen Duschabtrennung nur noch 60 cm.
Könnte man nur noch durch faltbare Türen vergrößern, zumal die Dusche ja Bodengleich gefliest ist.

Fragen über fragen.
 

Ähnliche Themen
29.12.2018Renovierung-Tipps für sehr kleines Bad mit Dusche statt BadewanneBeiträge: 36
08.02.2019Badezimmerplanung - Bitte um FeedbackBeiträge: 15
26.11.2015Bodengleiche Dusche mit Fenster in der NäheBeiträge: 13
05.01.2017Badewanne vor Fenster - Brüstungshöhe?Beiträge: 14
14.04.2015Anschluss Badewanne an DuscheBeiträge: 21

Oben