Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
34
Gäste online
505
Besucher gesamt
539

Statistik des Forums

Themen
29.515
Beiträge
379.606
Mitglieder
47.168

Baurecht: Elektriker weigert sich weiterzumachen

4,00 Stern(e) 5 Votes
Also sagst Du, Dir ist nicht bewusst gewesen, dass mehr Steckdosen mehr EUR kosten?
Ich sage dass ich die BLB weit vorab des finalen Vertrags und all seinen Änderungen bekommen habe und die somit auch gar nicht mehr zum Haus passte.
Dann bin ich immer davon ausgegangen dass die komplette E-Technik über den Bauträger läuft und er die Installation mit 14.500,- bepreist und als hochwertig beschrieben hat. Bei dieser Summe ist schon einiges möglich weshalb ich (dummerweise) davon ausgegangen bin dass hier alles inkludiert ist was wir bemustert haben.

Ihr liest schon dass wir von sehr viel "ausgegangen" sind, allerdings sehe ich nicht ein warum der Elektriker seine Pflichten laut VOB nicht wahrnehmen muss.
Was wenn ich die 6.000 oder eventuell 20.000 Mehrkosten nicht zahlen kann? Wem ist damit geholfen?

Jetzt hält der Elektriker die Hand auf und sagt dass er nicht weitermacht wenn wir nicht zahlen.
 
Sry ich hab's immer noch nicht verstanden. Ist das Gewerk Elektro also nicht im Vertrag mit dem BU drin?
Also habt Ihr jetzt einen Vertrag mit dem Bauunternehmer der Elektro beinhaltet, oder habt Ihr einen Vertrag mit dem Elektriker?
Die Standard 0815 BLB ist beim BU drinnen. Die Mehrkosten rechnet der Elektriker direkt mit dem Kunden ab.
Steht nirgends im Vertrag, war selbst überrascht als ich die Rechnung (obwohl noch nicht alles fertig ist) gestern bekommen hab
 
Versuch mit dem zu reden , vielleicht dann auch schriflich vereinbaren, dass die Zahlungen später erfolgen in Raten oder so.....wenn es anders nicht möglich ist.

Bei mir habe ich zu dem Elektriker gesagt : bitte alles was mehr kostet vorher mir sagen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Die Standard 0815 BLB ist beim BU drinnen. Die Mehrkosten rechnet der Elektriker direkt mit dem Kunden ab.
Ja und was willst jetzt? Du hast einen Vertrag der sich auf eine BLB bezieht. Es wird darauf hingewiesen Mehrkosten direkt abzurechnen sind.
Es wurde also bereits auf evtl. Mehrkosten hingewiesen.
Du hast zu viel angenommen und jetzt suchst ein Schlupfloch. Einen Formfehler den der Handwerker begangen hat um den Preis zu drücken oder was auch immer. Es war halt einfach naiv. Selbst schon im Vorfeld. Wenn ich ein Standardangebot bekomme und dann aber sage ich will was anderes. Dann ist ja schon naiv anzunehmen das kostet nicht mehr.
Ist Kacke für Dich. Aber ist halt so
 
Nochmal: warum VOB?

Die Verhältnisse sehen so aus:

Du hast den Vertrag mit dem Bauträger getroffen. Darin enthalten war die BLB Elektrik mit 1 Brennstelle etc. Der Bauträger hat zum Vergleich seinen Wert dafür in Höhe von 14500€ festgesetzt. Das hättest du bekommen, wenn du das Gewerk herausgekommen hättest.
Also Vertragsverhältnis zwischen dir und BT.
BT beauftragt (gemäß BLB) den Elektriker.

Also Vertragsverhältnis Nummer zwei zwischen BT und E.

Jetzt reicht dir das aber nicht. Du willst mehr. Suchst dir 44 zusätzliche Steckdosen inkl Platz aus, etc. Schickst das dann so per Mail dem Elektriker. Das ganze nicht als Anfrage für ein Angebot, sondern als Auftrag.
Er nimmt den Auftrag an. Es entsteht ein Werkvertrag gem. BGB. BGB sagt, ist kein Preis vereinbart,gilt ein üblicher Preis. BGB sagt bei Werkvertrag schuldet der Handwerker die Leistung und du die Zahlung.

Es gab also drei, völlig voneinander unabhängige Verträge in diesem Fall. DU hast dem Elektriker ein Angebot zum Vertrag über 44 Steckdosen, etc gemacht. ER hat es angenommen.
Er schuldet Leistung. Hat er gebracht. DU schuldest Zahlung. Hast du nicht gemacht, weil in Unkenntnis. Du bist aber voll geschäftsfähig. Also gilt der Vertrag und die daraus entstehenden Pflichten.
 

Ähnliche Themen
23.03.2011Bauträger oder doch Architekt?Beiträge: 16
01.12.2017Bank möchte ggf. BLB trotz EinzelgewerkvergabeBeiträge: 26
28.01.2019Feedback zu "Haus der Handwerker"Beiträge: 42
21.07.2015Preis? Stadtvilla 158 m², KfW70, KS+WDVS, "gehobene" AusstattungBeiträge: 33
24.07.2013Mehrkosten durch FußbodenheizungBeiträge: 11

Oben