Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
86
Gäste online
746
Besucher gesamt
832

Statistik des Forums

Themen
29.485
Beiträge
379.111
Mitglieder
47.151

Baurecht: Elektriker weigert sich weiterzumachen

4,00 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Joedreck hat es in seinem Post hervorragend beschrieben. Da gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

P.S. Die Bezeichnung "hochwertig" hat absolut keine Aussagekraft, insbesondere nicht über die Anzahl von Brennstellen oder Steckdosen. Drei Steckdosen sind genauso hochwertig (also mit Markenprodukten, nicht unbedingt teuren Produkten) wie 150 Stück.
 
Ich muss noch mal fragen: Die Installation für 14.500€, was war dadrin alles inkludiert? Gibt es dazu Pläne oder ähnliches? Muss ja, da du beispielsweise exakt 44 Steckdosen extra zu haben scheinst.

Man könnte jetzt noch mal schauen, wie sich die Extrakosten zusammensetzen, also ob die fair sind, oder totaler Wucher und dann entsprechend verhandeln.
 
Ich muss noch mal fragen: Die Installation für 14.500€, was war dadrin alles inkludiert? Gibt es dazu Pläne oder ähnliches? Muss ja, da du beispielsweise exakt 44 Steckdosen extra zu haben scheinst.

Man könnte jetzt noch mal schauen, wie sich die Extrakosten zusammensetzen, also ob die fair sind, oder totaler Wucher und dann entsprechend verhandeln.
Spielt aus meiner Sicht keine Rolle, verhandeln hätte er vorher müssen. Alles andere wäre Kulanz ohne Grund.

Die Erläuterung oben ist super!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich muss noch mal fragen: Die Installation für 14.500€, was war dadrin alles inkludiert?
Die Standardleistungsbeschreibung des Elektrikers, habe ich im Oktober 2018 in einer Mail als Kostenvoranschlag vom Bauträger bekommen.
Das Angebot des Elektrikers an den Bauträger ist wirklich Standard: 1x Deckenauslass für Lampe, 5 Steckdosen, Schalter etc. pro Raum.
dass hier alles inkludiert ist was wir bemustert haben.
12 Steckdosen in der Speisekammer und 9 in der Garderobe
Nicht dein Ernst.
 
So jetzt:
Nachdem ich gerade ein längeres Gespräch mit dem Elektriker hatte und wir beide Fehler eingestanden haben, konnten wir uns auf 3500,- Euro einigen.
Ich möchte mich bei euch für den Input bedanken. Auch wenn die Antworten teilweise sehr direkt waren, hat es mir dahingehend die Augen geöffnet, dass man wirklich ALLES vorab hinterfragen muss und die Beteiligten sehr verschiedene Auffassungen haben können. ;)
Vielleicht hilft dieser Thread ja auch zukünftigen Bauherren bei Vertragsverhandlungen, Änderungen etc.
 
Oben