Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
142
Gäste online
1.218
Besucher gesamt
1.360

Statistik des Forums

Themen
29.962
Beiträge
390.074
Mitglieder
47.471

Baurecht: Elektriker weigert sich weiterzumachen

4,00 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
(5)Werden durch Änderung des Bauentwurfs oder andere Anordnungen des Auftraggebers die Grundlagen des Preises für eine im Vertrag vorgesehene Leistung geändert, so ist ein neuer Preis unter Berücksichtigung der Mehr-oder Minderkosten zu vereinbaren. Die Vereinbarung soll vor der Ausführung getroffen werden.
Du gibst die Verantwortung für eine aus Deiner Sicht fehlenden Vereinbarung alleinig dem Elektriker? Auch der Begriff "soll" im letzten Satz ist sehr schwammig.

(6) Wird eine im Vertrag nicht vorgesehene Leistung gefordert, so hat der Auftragnehmer Anspruch auf besondere Vergütung. Er muss jedoch den Anspruch dem Auftraggeber ankündigen, bevor er mit der Ausführung der Leistung beginnt.
Das hat er ja getan - es war klar, dass Deine Mehr-Wünsche auch mehr kosten würden. Einen Vorschlag machte der Elektriker und schrieb einen Preis daran. Du hast daraufhin nach Plan beauftragt. Dieser war nicht deckungsgleich mit dem Vorschlag. Es steht nicht da, dass er die genaue Höhe des Anspruchs vor der Leistung bekannt geben muss - dafür gibt es u.A. Einheitspreise und Eventualpositionen...

Die VOB ist kein Verbraucherschutzgesetz.
 
(5)Werden durch Änderung des Bauentwurfs oder andere Anordnungen des Auftraggebers die Grundlagen des Preises für eine im Vertrag vorgesehene Leistung geändert, so ist ein neuer Preis unter Berücksichtigung der Mehr-oder Minderkosten zu vereinbaren. Die Vereinbarung soll vor der Ausführung getroffen werden.
Hallo Alessandro

ich sehe da keine Chance für dich, aus der Nummer raus zu kommen.
Eine "soll" Vorschrift ist immer auf tönernen Füssen gebaut.
Und die "Grundlage des Preises" besteht doch weiterhin. Du hast nur zusätzliches geordert. und diese zusätzliche wird in Rechnung gestellt.
Wenn du einen Mercedes C 200 Diesel orderst, bekommst du dafür einen preis genannt. Wenn du anschließend noch jede Menge Extras bestellst, bleibt der Preis gleich plus die Extras.

Steven
 
Das hat er ja getan - es war klar, dass Deine Mehr-Wünsche auch mehr kosten würden. Einen Vorschlag machte der Elektriker und schrieb einen Preis daran. Du hast daraufhin nach Plan beauftragt. Dieser war nicht deckungsgleich mit dem Vorschlag. Es steht nicht da, dass er die genaue Höhe des Anspruchs vor der Leistung bekannt geben muss - dafür gibt es u.A. Einheitspreise und Eventualpositionen...

Die VOB ist kein Verbraucherschutzgesetz.
Uns war das zu keinem Zeitpunkt klar! Und genau um das geht es mir auch. Ich bin der letzte der nicht bereit ist Mehrkosten zu zahlen, wenn ich mich aktiv dafür entscheide mehr Leistung in Anspruch zu nehmen.
Ich habe nie einen Preis vom Elektriker zu Gesicht bekommen, da das alles über den Bauträger läuft. Die Leistungsbeschreibung habe ich zwar am Anfang mal als Kostenvoranschlag übermittelt bekommen (ebenfalls ohne Preis!), nachdem wir aber etliches vor Baubeginn geändert haben, und das Gewerk Elektro im Pauschalangebot des Bauträgers ist, sind wir davon ausgegangen dass man uns auf eventuelle Mehrkosten hinweist.
Die Möglichkeit dazu bestand über Monate!

Ich will hier gar nicht abstreiten blauäugig an die Sache herangegangen zu sein, allerdings kenne ich es so, dass nach dem Aufmaß ein neuer KVA bzw. ein neues Angebot erstellt werden muss. Ansonsten lasse ich den Kunden aufgrund der Unkenntnis von Preisen ja ins offene Messer laufen...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
eine Baustelle ist kein Kindergarten, jede Leistung die einer erbringt muss bezahlt werden. Du hast 44 Steckdosen zusätzlich beauftragt, was Standard ist war dir bekannt bzw. steht in der BLB. Du hängst dich an der blumigen Bezeichnung "Hochwertig" auf und sagst er hätte dich darauf hinweisen müssen "die Möglichkeit bestand über Monate". Warum hast du denn nicht einfach nachgefragt was das Zeug kostet?

Im Angebot des Bauträgers steht auch als Auswahl für das Schalterprogramm: Gira.
Ich habe mich für Gira E2 entschieden. Verursacht Mehrkosten! Kein Mensch hat mir das vorab gesagt!
once again, man fragt nach.
 

Ähnliche Themen
13.06.2015Neubau mit Bauträger / Bauzeichnungen UnterlagenBeiträge: 23
18.02.2014Massive Probleme mit Bauträger - Vertragsauflösung möglich?Beiträge: 34
24.07.2013Mehrkosten durch FußbodenheizungBeiträge: 11
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne ProgrammierungBeiträge: 67
03.11.2016Elektroplanung, was zu beachten? Vorgehen? Erklärungen und TippsBeiträge: 17

Oben