Ausrichtung und Form von Einfamilienhaus - Ecke für Terrasse abschneiden?

4,50 Stern(e) 4 Votes
V

voomdoon

Wir haben ein Grundstück in Aussicht, bei dem Preis und Lage passen. Leider ist die Größe (400m² bei Grundflächenzahl 0,3) und Ausrichtung nicht optimal, so dass wir uns noch unsicher sind, ob man das Grundstück überhaupt für unsere Wünsche sinnvoll bebauen kann...

Von daher bitten wir um nützliche Ratschläge :)

Um möglichst viel Sonne zu haben, soll das Haus nach hinten links. - Dies sollte auch möglich sein, da es keine Baulinie geben wird.

Da die Terrasse möglichst nach S bis SW zeigen sollte, sind wir auf die Idee einer abgeschnittenen Ecke gekommen. Das würde dann so wie auf dem Bild...

Ein weiterer Vorteil der abgeschnittenen Ecke ist, dass der rechte und vordere Teil vom Grundstück nicht so stark voneinander getrennt wären.
  • Was sagt ihr dazu?
    • Gibt es ähnliche Häuser? - Wir haben nicht wirklich was gefunden...
    • Wie nennt man das dann überhaupt?
  • Wäre es viel komplizierter/teurer solch ein Haus zu bauen?
    • Steine und Dämmung kann man ja zurecht schneiden/sägen.
    • Längere Anschlüsse weil das Haus ganz hinten stehen würde, sind auch klar.
    • Wie sieht es mit der (Filigran)Decke aus?
  • Welche Dachform würde in Frage kommen?
    • Ein Flachdach geht natürlich bei jeder Form.
    • Wäre ein modifiziertes Walmdach (mit fünf Dachflächen) sinnvoll/machbar?
    • ‎Oder wäre ein modifiziertes Satteldach einfacher?
ausrichtung-und-form-von-efh-ecke-fuer-terrasse-abschneiden-243444-1.png
 
Y

ypg

Ja, es wäre natürlich ein aufwändigerer Bau. Wie Du schon selbst festgestellt hast: irgendwer muss da viel schneiden und lässt sich das bezahlen ;). Dann eher mit Architekt.
Das Dach wird meist über die Abschrägung gezogen und einfach gehalten.

Ich mag das nicht leiden. Nicht von außen, das sieht immer so aus, als wenn dem Haus etwas abgeschnitten wurde. Passt auch zu den wenigsten Baustilen, nach meiner Meinung.
Auch innen sind solche Schrägen mit Bedacht zu wählen und eher an Innenwänden zu finden, damit man einen besseren Eintritt, oder keinen harten 90 Grad-Winkel hat.

Deine Argumentation kann ich nicht nachvollziehen. Es gibt nicht _mehr_ Sonne, nur weil Du ein Haus 5 Meter nach hinten versetzt. Ganz im Gegenteil: Du setzt Dir mehr Schatten im Norden des Grundstücks.

Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Zu abgeschrägten Ecken passt schwarz-weiß und Hochglanz ganz gut :)
Ob es auf dem Grundstück machbar ist, muss man mal im BePlan schauen. Wahrscheinlich ist es kein KO-Kriterium.

Man findet wahrscheinlich kaum solche Häuser im Netz, weil sie wenig Menschen ansprechen. Wenn man so baut, dann eigentlich deshalb, ein kleines schiefes Baufenster zu 100% auszureizen.
 
M

Mastermind1

Grundsätzlich ist es aus der Ferne schwierig Empfehlungen auszusprechen.

Es gibt so viele Einflüsse.

Ich persönlich würde nach unserem jetzigen haus, keine grosse Süd Terrasse mehr präferieren.
Kleine Terrasse Richtung Süden ja.
Aber zusätzlich würde ich wert auf eine grosse Terrasse auf der Nord oder Ostseite legen.
Inzwischen ist es im Sommer auch in DE sehr heiss, da ist man dankbar für ein kühler es Plätzchen.

Zu diesem Thema sollte der sommerliche Hitzeschutz nicht vergessen werden durch einen grosszügigen Dachüberstand.

Die Dachausrichtung ist dagegen fast egal. Lediglich Photovoltaik sollte man ein bisschen im Auge behalten. (Süd/Ost/Westdach) wenn mein süddach möglich, dann Ost/West mit Dachneigung unter 25 Grad.

Ansonsten könnte ein Erstkontakt mit einem Architekten sinnvoll sein.
 
Nordlys

Nordlys

ausrichtung-und-form-von-efh-ecke-fuer-terrasse-abschneiden-243455-1.JPG
ausrichtung-und-form-von-efh-ecke-fuer-terrasse-abschneiden-243455-2.JPG
ausrichtung-und-form-von-efh-ecke-fuer-terrasse-abschneiden-243455-3.JPG

Wir haben so ein Haus. Weil wir bei der Grundflächenzahl was absparen mussten. Wir hatten null Aufpreis, finden es innen voll ok, außen auch praktisch, in der Optik rüste ich ggf. nochmal ne Stütze nach, die statisch aber nicht nötig ist. Karsten
 
11ant

11ant

Leider ist die Größe (400m² bei Grundflächenzahl 0,3) und Ausrichtung nicht optimal, so dass wir uns noch unsicher sind, ob man das Grundstück überhaupt für unsere Wünsche sinnvoll bebauen kann...
Zeig´ es ´mal, dann kann man das besser beurteilen.

Wie nennt man das dann überhaupt?
"Retro" könnte man sagen - in Mode war es um 1990 :)

Wie sieht es mit der (Filigran)Decke aus?
Der Decke ist das egal, die muß nicht aus Rechtecken bestehen.
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2320 Themen mit insgesamt 80909 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Ausrichtung und Form von Einfamilienhaus - Ecke für Terrasse abschneiden?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Frage zur Bestimmung der Grundflächenzahl 10
2Hausplatzierung auf Grundstück, Ideen gesucht 23
3Kleines Grundstück und Winkelbungalow 26
4130 m² Bungalow mit Doppelcarport bei 600m² Grundstück? 64
5Lage Haus, Stellplatz & Einfahrt auf Grundstück? 10
6Haus, Garage / Carport auf dem Grundstück platzieren 93
7Hausplatzierung auf kleinem 448m² Grundstück 56
8Kettenhaus auf 240qm Grundstück - Grundsatzfragen / Machbar? 61
9Geländemodellierung auf Grundstück erlaubt? 20
10Platzierung Haus und Garage auf Grundstück 12
11Grundstück 371qm Vorstellungen realistisch? 53
12Wohin mit Terrasse/Wohnräumen wenn Straße auf Westseite liegt? 45
13Anordnung Haus und Garage auf Grundstück - Kritik erwünscht 10
14Einfamilienhaus, Grundstück mit Nordausrichtung? 28
15Kostenschätzung Haus zur Ermittlung des Budgets für Grundstück 63
16Grundstück mit Bauverpflichtung = + 20% Verkehrswert! 14
17Suche nach Ideen für Grundstück mit Hanglage 28
18Welches Grundstück würdet ihr kaufen? 28
19Grundstück überschreiben / nicht verheiratet 33

Oben