Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
115
Gäste online
1.088
Besucher gesamt
1.203

Statistik des Forums

Themen
29.926
Beiträge
389.231
Mitglieder
47.450

Aktive Kühlfunktion WP oder Klimaanlage im Neubau

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo,

Bei uns geht es mit dem Neubau im Juli los und ein Thema beschäftigt uns gerade. In unserem Neubau wird eine Vaillant Sole- Wärmepumpe verbaut und diese kann man ja optional auch zum kühlen nehmen ( aktive Kühlung) . Wir sind uns jetzt unsicher, ob diese Art von Kühlung reicht oder es besser ist sich eine Split- Klimaanlage anzuschaffen. Mit der aktiven Kühlung kann man ja wahrscheinlich nur 2- 3 Grad runterkühlen und mit der Klimaanlage ist da deutlich mehr drin. Weiterhin haben wir gehört, dass bei der Kühlfunktion mit der Wärmepumpe es meistens" nur" kalte Füße gibt, da es ja über die Fussbodenheizung läuft.Natürlich ist uns klar, dass die Split- Klimaanlage ein größerer baulicher Eingriff ist und sich somit auch finanziell bemerkbar ist. Die Aktive Kühlung würde uns ca. 3000 € kosten und die Split- Klimaanlage ( 4 Inneneinheiten + Außengerät von Toshiba) ca. 10000 € mit Montage. Was haltet ihr davon? Könnt ihr uns einen Rat geben oder eure Erfahrungen mitteilen?
 

Mycraft

Moderator
Spare dir die unnötigen Ausgaben für eine Kühlung über die FBH und investiere in Beschattung und eine vollwertige Klimatisierung. Dieses Thema wurde schon oft besprochen. Fazit: FBH-Kühlung bringt kaum bis gar nichts.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kurze Nebenfrage: Warum kostet die aktive Kühlung einen Aufpreis? Ich habe eine Flexocompact SWWP. Standardmäßig kann man aktiv Kühlen ab Werk in der Grundausstattung. Für eine passive Kühlug muss allerdings ein zusätzliches Wärmetauschermodul installiert werden (kostet glaube ich 1200 EUR für einen einfachachen Plattenwärmetauscher). Passiv Ist nett, aber ob man die 1200 EUR wieder reinspielt ist sehr fraglich.

Ohne die Kühloption kann man jedoch aktiv kühlen. Die Arbeitszahl ist durch die günstigen Temperaturwerte dabei übrigens wesentlich höher als im Heizbetrieb. und wenn du aus der Sommerhitze barfuß ins Haus kommt ist ein kühler Boden sehr angenehm ;)

Ich würde auch behaupten, dass die aktive Kühlung der SWWP weniger Strom verbraucht als ein Luft Klimagerät.
 
Die Diskussion gab es in der letzten Zeit wirklich oft.. guck dir mal ein paar ältere Threads an.

Bei der aktiven Kühlung per LWWP sind sich glaube ich fast alle hier einig. Die passive Kühlung hat den Vorteil, dass diese im Betrieb nahezu nichts kostet, nahezu keine Energie verbraucht. Dieser ökologische und wirtschaftliche Vorteil fällt bei der aktiven Variante weg, darum würde ich in diesem Fall statt einer aktiven Kühlung durch die Wärmepumpe eher direkt ne KlimaAnlage einsetzen.
 

Ähnliche Themen
18.02.2020Kühlung über FBH mit Sole-WPBeiträge: 44
06.06.2019Kühlen im Sommer mit LWWP, FBH und/oder Lüftungsanlage?Beiträge: 29
09.03.2018Heizkörper oder FBH: Was ist unter diesen Umständen zu empfehlen?Beiträge: 23
14.04.2020Luft/Wasser-Wärmepumpe Aktiv kühlenBeiträge: 15
18.04.2016Heizkreise/Thermostate für Wohnen/Essen/Küche bei FBH/WärmepumpeBeiträge: 36

Oben