Ab wann lohnt sich eine Wärmepumpe im Altbau?

4,70 Stern(e) 3 Votes
B

bestaik

Hallo,

bei einem Altbau befindet sich nun noch eine Öl-Heizung, die durch eine neue Heizung ersetzt werden soll. Da ist halt die Frage, ob sich die Wärmepumpe lohnt, diese wird ja zu 45% gefördert, richtig?

Daher die Frage, ob es sich lohnt. Daten zum Haus:

  • Massivbau aus dem Jahre 1970
  • Keller: Voll unterkellert, Kellerhöhe 201cm, außen Isolieranstrich, 11,5 cm Kalksand-Vollstein 1,8/250
  • Erdgeschoss/Dachgeschoss: 11,5 cm Kalksand-Vollstein 1,8/250, 2cm Styropoer 17,cm KSL 1,4/150
  • Dach: Kehlbalkendach mit Betonpfannen, Dämmung ebenfalls vorhanden

Natürlich würden wir hier eine Fußbodenheizung installieren. Macht aber mit den obengenannten Daten überhaupt eine Wärmepumpe Sinn? Oder sollte man hier lieber auf eine Gasheizung* gehen?
 
B

Benutzer200

Natürlich würden wir hier eine Fußbodenheizung installieren. Macht aber mit den obengenannten Daten überhaupt eine Wärmepumpe Sinn? Oder sollte man hier lieber auf eine Gasheizung gehen?
Was habt Ihr bisher für einen Wärmebedarf / Verbrauch? Was habt Ihr noch für Maßnahmen geplant? Was sagt das Ingenieurbüro zur raumweisen Heizlastberechnung bzw. Heizungsauslegung?

Ich kann Dir sagen, dass ich diesen Winter in meinem (noch) ungedämmten Mitte 60er Jahre Altbau mit neuer FBH und größtenteils neuen Fenster* + Kellerdeckendämmung nicht über 30 Grad Vorlauf hinausgekommen bin für 21,2-22 Grad Innentemperatur. Der Verbrauch liegt preislich etwa bei der Hälfte des bisherigen Ölverbrauchs (was sich in den letzten Wochen noch weiter massiv zugunsten der WP verschoben hat).
 
B

bestaik

Was habt Ihr bisher für einen Wärmebedarf / Verbrauch? Was habt Ihr noch für Maßnahmen geplant? Was sagt das Ingenieurbüro zur raumweisen Heizlastberechnung bzw. Heizungsauslegung?

Ich kann Dir sagen, dass ich diesen Winter in meinem (noch) ungedämmten Mitte 60er Jahre Altbau mit neuer FBH und größtenteils neuen Fenster + Kellerdeckendämmung nicht über 30 Grad Vorlauf hinausgekommen bin für 21,2-22 Grad Innentemperatur. Der Verbrauch liegt preislich etwa bei der Hälfte des bisherigen Ölverbrauchs (was sich in den letzten Wochen noch weiter massiv zugunsten der WP verschoben hat).
Wir haben das Haus erst jetzt gekauft und können daher noch nichts zu sagen, dachte es gibt eventuell so generelle Aussagen, dass z.B. ein Haus die Dämmung X benötigt oder eben nicht.

Also, die Heizung muss so oder so getauscht werden. Frage ist halt nur, ob es nun zukünftig eine Wärmepumpe sein soll oder eine Gasheizung mit Solar, was eben technisch möglich ist.

Generell ist es denmach möglich auch eine Wärmepumpe zu installieren, richtig?
 
D

Deliverer

Die Suche nach einem Gasanbieter dürfte doch schon die Antwort liefern. ;-)

Generell kann man jedes Haus mit WP betreiben. Es ist nur unterschiedlich aufwändig. FBH ist schon mal eine super Voraussetzung. Gedämmtes Dach auch. Dann noch schauen, dass nirgends der Wind reinpfeift und den Keller von unten in Eigenleistung dämmen. Dann noch mithilfe diverser Foren die WP richtig auslegen, Puffer weglassen und schon heizt man günstig und umweltfreundlich.

Tatsächlich wäre aber hilfreich, wenn Du vom Vorbesitzer ein paar Daten wie Ölverbrauch und Raumtemperaturen bekommen könntest. Dann kann man erste, grobe Abschätzungen machen, wie gut oder schlecht das Haus gedämmt ist.
 
B

bestaik

Die Suche nach einem Gasanbieter dürfte doch schon die Antwort liefern. ;-)

Generell kann man jedes Haus mit WP betreiben. Es ist nur unterschiedlich aufwändig. FBH ist schon mal eine super Voraussetzung. Gedämmtes Dach auch. Dann noch schauen, dass nirgends der Wind reinpfeift und den Keller von unten in Eigenleistung dämmen. Dann noch mithilfe diverser Foren die WP richtig auslegen, Puffer weglassen und schon heizt man günstig und umweltfreundlich.

Tatsächlich wäre aber hilfreich, wenn Du vom Vorbesitzer ein paar Daten wie Ölverbrauch und Raumtemperaturen bekommen könntest. Dann kann man erste, grobe Abschätzungen machen, wie gut oder schlecht das Haus gedämmt ist.
OK, Super danke. Das mit dem Ölverbrauch wäre einfach zu beantworten, aber temperatur? Hm, schwer zu sagen, es ist eine ältere Dame. Die Heizung war auf 2-3 und es war auf jeden Fall warm bei einstelliger-Temperatur draußen.. Rippenheizkörper sind dort vorhanden.

Natürlich würde ich hier auch noch die Fenster erneuern, diese sind Isoglas-Fenster, also noch mehr zu machen.
 
B

Benutzer200

Natürlich würde ich hier auch noch die Fenster erneuern, diese sind Isoglas-Fenster, also noch mehr zu machen.
Also, die Heizung muss so oder so getauscht werden.
Für die Auslegung und Berechnung kann ich Euch ein gutes Ingenieurbüro empfehlen. Googelt mal nach Ing. Heckmann.
FBH dann wahrscheinlich mit 7,5 oder ggf. 5cm Verlegeabstand. Kann super funktionieren.

Neue Fenster und Keller dämmen sind schon echt gute Maßnahmen.
dachte es gibt eventuell so generelle Aussagen, dass z.B. ein Haus die Dämmung X benötigt oder eben nicht.
Nein.
 
B

bestaik

Für die Auslegung und Berechnung kann ich Euch ein gutes Ingenieurbüro empfehlen. Googelt mal nach Ing. Heckmann.
FBH dann wahrscheinlich mit 7,5 oder ggf. 5cm Verlegeabstand. Kann super funktionieren.

Neue Fenster und Keller dämmen sind schon echt gute Maßnahmen.

Nein.
OK, danke. Werde den mal anschreiben. Kann jemand mal abschätzen, was sowas kosten ungefähr würde bei 140 qm Wohnfläche?
Größtenteils ist bereits überall Estrichm ca. 50qm noch mit Fliesenbedeckt. Wohn- und Schlafzimmer haben einen schwimmenden Estrich.

Oder kann man das überhaupt nicht einschätzen, was das kosten würde?
 
Zuletzt aktualisiert 25.06.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1771 Themen mit insgesamt 26561 Beiträgen

Ähnliche Themen
11.03.2022Gedämmter Altbau von 1921: Von Gasheizung umrüsten Beiträge: 31
06.01.2022FBH im Altbau, nachträgliche Ausführung - Seite 2Beiträge: 15
02.12.2019EFH (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -Änderungen - Seite 14Beiträge: 162
14.05.2022Altbau WHG mit Gastherme - FBH jetzt, Wärmepumpe später Beiträge: 14
11.12.2019Gasheizung oder Wärmepumpe Luft (Mitsubishi?) oder Grundwasser Beiträge: 16
18.04.2016Heizkreise/Thermostate für Wohnen/Essen/Küche bei FBH/Wärmepumpe Beiträge: 35
02.02.2015Mit oder ohne Keller Bauen - Erfahrungen - Seite 6Beiträge: 49
30.04.2019Nebenkostenabrechnung Wärmepumpe bei Einliegerwohnung Beiträge: 12
10.11.2021Fußbodenheizung im Keller sinnvoll?? - Seite 2Beiträge: 60
17.10.2017Baukosten EFH 190m² + Keller inkl. Einliegerwohnung - Seite 3Beiträge: 28

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
*Werbung
Oben