Zweitzähler für Heizstrom?

4,60 Stern(e) 5 Votes
D

dsTny

Hallo,

wir sind fertig mit Bauen (nähe Velten in Brandenburg), nun soll endlich der Baustrom weg Mein Elektro hat mich angerufen und gefragt, ob wir einen oder zwei Zähler haben wollen, ob wir demnach einen Zähler extra für Heizung haben wollen. Er selber rät mir zu einem Stromzähler und Haus- und Heizungsstrom darüber laufen zu lassen, da die Ersparnis von Heizstromkosten nicht so hoch ist und es da ja auch noch die Thematik "Hauptzeit / Nebenzeit" haben und wir dann manchmal eben nicht heizen können bzw. Warmwasser haben.
Ich wollte trotzdem erst mal etwas recherchieren, bin aber meist nur auf Threads von 2012 gestoßen, also ziemlich alt. Wir haben eine 6 kWh Wärmepumpe. Den Jahresverbrauch kann ich natürlich noch gar nicht einschätzen, sind ja gerade erst eingezogen. Ich rechne mal einfach so mit grob 3000 kWh.

Folgende Fragen stellen mir, auf die ich keine Antwort gefunden habe:
1. Die Beiträge in den Threads sagten aus, dass Heizstrom nicht mehr so günstig wäre und viele deswegen alles nur noch über den Hausstrom laufen lassen. Ich habe mal kurz bei Verivox geschaut: Heizstrom kostet da so rund 19 Cent, Hausstrom gut 29 Cent. Also 10 Cent Unterschied und möglicherweise dadurch eine Ersparnis möglich. Habe ich mich da jetzt irgendwie vertan oder hat sich das mit dem günstigeren Preis also jetzt wieder verbessert?

2. Wenn Hauptzeit und Nebenzeit gleich viel im Verbrauchspreis kosten, heißt dies, dass es keine Haupt- und Nebenzeit gibt? Auf den Luxus, zu jeder Zeit heizen / mit Warmwasser duschen zu können, wollen wir eigentlich nicht verzichten... Oder gibt es diese Zeiteinteilung gar nicht mehr? Oder auf was müsste ich achten, damit ich das nicht habe?

3. Ist man noch immer an den regionalen Anbieter angebunden oder kann ich jederzeit (natürlich im Einklang mit den vertraglichen Kündigungsrecht) den Heizstromanbieter wechseln (Hausstrom geht, das weiß ich)? Sprich, könnte ich mit Sofortbonus, etc. sogar zwei Mal "sparen"?

4. Man kann ja zwei unterschiedliche Stromanbieter, jeweils einen für Hausstrom und einen für Heizstrom haben, richtig? Man muss also nicht bei einem Wechsel von einem Stromanbieter beides beziehen?

5. Das ist natürlich ganz allgemein gefragt und vermutlich kann man pauschal keine Antwort darauf geben: Ergibt ein Zweitzähler für Heizstrom "jetzt wieder" einen Sinn?

Danke für alle hilfreichen Antworten im Voraus
 
R

readytorumble

Ich stand vor ähnlichen Fragen.
Habe mich dann erst mal für 2 Zähler entschieden, damit ich den Verbrauch der Erdwärmepumpe ganz einfach ablesen kann. Wenn alles über einen Zähler läuft, ist das ja nicht so einfach möglich.

Das war mir wichtig, weil ich in den ersten Jahren erst mal die perfekte Einstellung für die Wärmepumpe finden möchte (Vorlauftemperatur, Heizkurve etc.).

Was wirklich günstiger kommt, kann man ja jetzt noch nicht sagen da man nicht weiß wie viel die Heizung verbraucht (Teufelskreis).

Zu 3. Du kannst immer wieder wechseln und einen Bonus sowohl für Haushaltsstrom als auch für Wärmepumpenstrom abreifen.

Zu 4. Ja du kannst 2 unterschiedliche Anbieter haben.

Haupt- und Nebenzeit gibt es wohl nichtmehr. Zumindest nicht bei den Anbietern die ich mir angeschaut habe. Ebenso gibt es dort keine Sperrzeiten mehr. Das heißt du kannst zu jeder Zeit heizen. Wenn überhaupt waren da eh nur 1-2 Stunden pro Tag gesperrt. Selbst davon hättest du nichts gespürt, weil dein Wasser und die Fußbodenheizung ja gewisse Wasserpuffer hat, welche in so kurzer Zeit nicht abkühlen.
 
P

Peanuts74

Also wir haben auch 2 Zähler genommen, allein, um den Überblick zu behalten.
Davon abgesehen verbrauchen wir ca. 4000 kWh und sparen pro kWh ca. 8 Cent, macht als 320.-€
Der Zähler kostet 9,80 € im Monat, sprich das lohnt sich also schon.
 
S

Saruss

Also man kann sich auch einen Zwischenzähler einbauen lassen wenn man nur getrennt ablesen will, das ist dann auf Dauer günstiger als für nen zweiten Zähler Gebühren zu zahlen (wenn das der einzige Grund ist). Ansonsten ist es regional sehr unterschiedlich, wenn es bei einem Tarife gibt, bei der Heizstrom so viel günstiger ist, sollte man sich schon zwei Zähler nehmen.
Ich habe zwei genommen, aber spare aktuell nur noch vielleicht 50-100euro im Jahr, kann also eventuell unrentabel werden.
IdR wird man aber bei Luft-Wasser-Wärmepumpe so die 3000kwh brauchen.
 
T

toxicmolotof

Bei uns lohnte sich der zweite Zähler (den wir tatsächlich hatten) bereits im ersten Jahr nicht mehr. Wir brauchen etwa 2.000kWh Heizstrom plus 1.000kWh Warmwasser. Bei 4ct Ersparnis belief sich selbige auf 90 Euro im Jahr. Der zusätzliche Zähler musste aber ja auch bezahlt werden. Also am Ende kein Unterschied mehr.

Seit wir eine Photovoltaik verbaut haben, lohnte sich der zweite Zähler erst recht nicht mehr. Also ist der raus geflogen.

Die einzige Frage, die sich dir stellt ist daher: Ist die Preisersparnis > als die zusätzliche Zählergebühr.

ACHTUNG: Es gibt Haushaltsstromanbieter, die den Betrieb von Wärmepumpen in ihren AGB ausschließen.
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1779 Themen mit insgesamt 26328 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Zweitzähler für Heizstrom?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Stromverbrauch Luft-Wasser-Wärmepumpe 20
2Pufferspeicher bei Wärmepumpe sinnvoll? 72
3Vorbereitung für Photovoltaik oder Solarthermie bei Luft-Wasser-Wärmepumpe 18
4Nibe F750 Wärmepumpe mit Kamin zur Entlastung? 16
5Neubau ohne Solar und ohne Wärmepumpe möglich? 20
6Welcher Speicher bei Luft-Wasser-Wärmepumpe? 16
7Kosten für Wärmepumpe, Wasser und Strom 20
8Brauchwassererwärmung vs Effizienz Luft-Wasser-Wärmepumpe 11
9Handtuchheizkörper bei Luft-Wasser-Wärmepumpe 22
10Wärmepumpe / Endenergiebedarf / Jahresarbeitszahl? 20
11Wärmepumpe in der Übergangszeit 34
12Heizung "nach" Baugenehmigung ändern? 13
13Wärmepumpe an sep. Zähler oder zusammen mit Haushaltsstrom 20
14Wärmepumpe besser im Haus oder im Garten? 38
15Heizkreise/Thermostate für Wohnen/Essen/Küche bei Fußbodenheizung/Wärmepumpe 35
16Lange Wartezeit bis Warmwasser kommt 17
17Photovoltaik-Anlage, wie Wärmepumpe nutzen Erfahrungen? 64
18Gasheizung Neubau - Solarthermie für Warmwasser nötig? 52
19Wasserschaden durch Heizung. Gewährleistung nach VOB 12

Oben