Zusage Grundstück und wie geht es weiter

4,70 Stern(e) 6 Votes
Wir hatten mal zwei Termine in einem Musterhauspark (Wuppertal). Der ganze Tag war für uns reine Zeitverschwendung. Unserer Erfahrung nach geht es im MH-Park ausschließlich um schnelle Abschlüsse. Wirklich detailliert und fundiert wird man dort nicht beraten.
Man kann sich jedoch gut im MH-Park orientieren... Was gefällt Euch, was nicht. Ideen einsammeln und vielleicht Zuhause via Internet weiter vertiefen. Sucht Euch Grundrisse raus, die Euch gefallen und probiert Euch selbst einmal an einer Individualisierung der Selbigen...
Wenn Musterhäuser nicht mehr aktuell sind, reißt man sie meist nicht ab, sondern vermietet sie. Anbieter ohne eigene Musterhäuser nehmen dies gern wahr - man darf also nicht davon ausgehen, daß die dort gesehene Qualität ein Zeugnis dessen abliefert, was man von der dort verkaufenden Firma bekommt. Zudem arbeiten die meisten Anbieter mit Provisionsvertretern: zum einen ist deren fachliche Ahnung oberhalb des Voll-Laien, aber unterhalb des Interessenten der schon mehrere "Beratungs"gespräche durchlebt hat; und zum anderen sind sie nicht zu verbindlichen Aussagen befugt (und ohnehin jedes nicht unterschriebene Wort im Zweifel gelogen). Abschlußdruck aufzubauen ist so ziemlich das Einzige, was die Bürschchen drauf haben.
Lernt unbedingt erst die Rahmenbedingungen des Bebauungsplanes zu lesen (und bringt Finanzierungsgespräche hinter Euch) bevor Ihr Euch in Ausstellungen oder Internet-Fotosammlungen mit Traumhausbildern aufladet !
Besser ist es jedenfalls, durch den Park nur zum Ideensammeln zu flanieren und danach für konkrete Beratungsgespräche Termine zu vereinbaren. Dann scheint der Abschlussdrang nicht ganz so groß zu sein.
Äh, ja, das hatte ich oben ganz vergessen: wenn Ihr nicht sehr aus der Nähe des Musterhauses seid, ist der im Musterhaus "diensthabende" Vertriebler selten auch der für Euren Wohnort zuständige, und muß folglich im akuten Kontakt sein Eisen schmieden - auch das "erklärt" ein bißchen die Beratungs"qualität".
 
eine kleine Groborientierung (vielleicht hilfts ja) aus unserer Bauerfahrung:

- erste (noch nicht ganz ernst gemeinte) Gedankenspielerei zum Thema Hausbau war im Januar 2019
- Musterhauspark bei Poing zur Ideenfindung besucht und Bauträger zwecks Infomaterial angeschrieben. ( zu dem Zeitpunkt wussten wir: Holzständer und wahrscheinlich "Schwedenhaus") und bei Banken angefragt, welche Summe und ob überhaupt möglich
- März 2019 Bauvertrag unterschrieben und Finanzierung forciert
-August 2019 Baugenehmigung erhalten (Finanzierung war Ende Juli durch-mühsam war die Bausparkasse, mit der Bank selbst lief es super)
- Dezember 2019 Bodenplatte (es gab leider Verzögerungen)
-Januar 2020 Hausbaubeginn
-Juni 2020 Einzug (wäre früher möglich gewesen, aber wir kamen mit den Eigenleistungen net ganz so hinterher wir wir es wollten)

Also man kann durchaus zügig was auf die Beine stellen, allerdings waren uns mein Partner und ich uns in ALLEN Dingen einig und keiner musste Kompromisse auf Kosten des anderen machen.
 
... ich bin neu hier. ... Einen ersten Termin haben wir am Freitag in der Fertighauswelt in Erlangen. ...
Klingt vielleicht trivial und ist auch keine richtige Antwort auf Deine Frage. Aber es ist mir ein wichtiges Anliegen: Am Freitag bitte nichts, auch keinen wie auch immer gearteten Vorvertrag zu einmalig günstigen Konditionen nur für Euch mit angeblichem Rücktrittsrecht unterschreiben. Wenn die Hausverkäufer wissen, dass Ihr bereits ein Grundstück habt, werden sie, übertrieben ausgedrückt, Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um Euch eine Unterschrift abzuluchsen. Im Hausverkauf läuft es oftmals nicht so ganz fair und transparent ab. Evtl. bietet man Euch auch "Geschenke" an, wenn Ihr gleich oder bald unterschreibt. Bitte Vorsicht walten lassen und lieber einmal mehr als einmal zu wenig hier im Forum nachfragen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Halo zusammen,

entschuldigt das ich mich jetzt erst wieder melde. Ich hab nun gestern mal auf verschiedenen Seiten bei Budget-Rechnern und Finanzierungsangeboten gesucht.

Das Grundstück wurde Provisionfrei 40/Euro pro qm erschlossen kosten inkl. aller "Gebühren" wären das so um die 25.500,- Euro. Das könnten wir zu Not auch aus EK bezahlen welches dann aber zu 2/3 aufgebraucht ist.

Als Budget haben wir uns zwischen 220.000 und 260.000 gesetzt. Laut Dr. Klein wären wohl für unseren Verhältnisse um die 234.000 möglich. Wobei das mit Hanglage wahrscheinlich eng wird. Als Form und Fläche hatten wir so in etwa das Livinghaus Sunshine 165 oder das Fingerhaus Neo 100 angesetzt.

Ich bin mal gespannt was wir morgen erzählt bekommen.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Grundstück wurde Provisionfrei 40/Euro pro qm erschlossen kosten inkl. aller "Gebühren" wären das so um die 25.500,- Euro.
Also ca. 600 m² Grundstück?
Komplett erschlossen? Fix und fertig für 40 EUR/m²? In welcher Region wollt Ihr denn bauen?

Als Budget haben wir uns zwischen 220.000 und 260.000 gesetzt. Laut Dr. Klein wären wohl für unseren Verhältnisse um die 234.000 möglich.
234 TEUR Gesamtkostenbudget oder nur für's Haus?

Gehen wir mal von Gesamtkostenbudget aus:

234 TEUR abzgl. 25,5 TEUR Grundstück abzgl. BNK (Hanglage) 60 TEUR = 148,5 TEUR für ein EFH mit Keller (da Hanglage).

Sorry, das wird nix.
 

Ähnliche Themen
22.09.2017Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und GrundstückBeiträge: 11
18.06.2015Grundstück muss erschlossen werden. GU sagt das hat Prio!Beiträge: 34
19.11.2015Grundstück steht in Aussicht - Finanzierung realisierbar?Beiträge: 12
31.05.2012Finanzierung des Grundstück: Muss die gesamte Finanzierung stehen?Beiträge: 11
08.08.2017Grundstück bar kaufen? Wie Finanzierung aufbauen?Beiträge: 44
07.07.2011Finanzierung Grundstück jetzt, Haus in 6 Monaten?Beiträge: 18
13.06.2017Grundstück voll Erschlossen, weitere Kosten?Beiträge: 10
14.05.2020Finanzierung Grundstück & Haus - 2 verschiedene DarlehenBeiträge: 34
01.05.2020Grundstück mit Hanglage - NeubaugebietBeiträge: 18
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar?Beiträge: 20

Oben