Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
128
Gäste online
927
Besucher gesamt
1.055

Statistik des Forums

Themen
29.848
Beiträge
387.163
Mitglieder
47.400

Wohn-/Essbereich und Küche - Sinnvolle Aufteilung

4,30 Stern(e) 3 Votes
ein SBS braucht mehr Platz, auch würde er an der Stelle in die falsche Richtung öffnen

SBS Masszeichnung.JPG

in die Küche passt keine Insel, einmal ist der Raum nicht breit genug und die Schiebetür an der falschen Stelle. Mittig ist dafür immer schlecht. ABer ich sehe gerade, der Raum ist nur 275cm breit, also keine Insel gewünscht.

Die Küche hat die Maße einer Reihenhausküche, ergo würde ich da dann auch eine 2-Zeiler stellen.

Der TV ist meilenweit weg von der Couch
 
Zuletzt bearbeitet:
allthumb1.PNG

die Terrassentür muss weiter nach planrechts, möglichst nach außen öffnend. Die Arbeitszeile ist übertief, 70cm

die rote Linie zeigt die Raumbreite, der Planer kann nur 9m darstellen.
 
Wir hatten der Planerin zunächst ~150qm als Richtfläche vorgegeben. Aufgrund der Grundstückpreise ist preislich nach oben kaum Spielraum.
Auch du "25000 Euro fuers Gaestezimmer habe ich"

Die Frage von ypg ist schon ganz richtig: Wie oft kommen Gaeste fuer wie viele Naechte?
Wuerde es fuer "Sporadisch mal uebers WE, also max 2 Naechte" nicht auch eine Ausziehcouch im Buero tun? Notfalls klau dem Kind noch 1qm vom KiZi und mach das Buero nen bissel groesser. Oder eine Matratze / aufblasbares Gaestebett in der Abstellkammer lagern und wenn Besuch kommt ins Buero damit.

Auch moeglich: du machst unten aus Gast deine Abstellkammer - dann kannst du die WoZi Wand noch 2m verschieben und hast dann keine freie Sicht auf die Kueche.
Oben musst du dann ein wenig schieben. Aus deinem Gaestezimmer machst du aus 5.25m2 ein 2*3m Zimmer (Masse NACH Verputzen). Da passt dann ein Bett mit 180cm Matratzenbreite rein und neben die Tuer noch ein kleines Regal fuer den Koffer und Handtuch. Oder halt oben noch einmal neu wuerfeln.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich kenne es so, dass bei Besuch z. B. beide Kinder in einem KZ schlafen und der Besuch im anderen. Oder der Besuch schläft mit bei den Kindern. Oder im WZ auf dem Sofa. Kommt natürlich ein bisschen darauf an, wie "offiziell" der Besuch ist. Aber bei sich zuhause quartiert man doch eigentlich eh nur Familie ein, oder?
Wobei hier ja noch nicht klar ist, ob noch ein weiteres KZ gebraucht wird. Dann hätte der Raum im EG ja schon eine Doppelfunktion.
 
Ihr werdet Euch sicherlich eine nette Küche einbauen und daher fände ich es schade, wenn man das zubaut.
Wir haben gestern Abend nochmal gegrübelt und ich versuche mit meinen Kästchen mal etwas offenes zu zeichnen.

SbS kann ich gut verstehen, dann sollte er mMn aber 2x60cm breit sein bzw. solltet ihr Euch den meist mickrig schmalen Gefrierbereich der 90er ansehen;
2 x 60 ist aber schon ziemlich riesig :D. SBS würde ich mit French Door nehmen - Kühlung oben, Gefrierfach unten.

Das OG wirkt irgendwie lustlos gezeichnet bzw. einfach so hingestellt.
Von den Raumgrößen aber genau unsere Anforderung. Die Badtür will ich noch versuchen Richtung Schlafzimmer zu ziehen, da das bodentiefe Fenster der Galerie Richtung Straße zeigt und ggf. die Sanitärobjekte noch einmal überdenken.

Wieso meinst du, dass die Küche im linken Teil des Hauses anders gestaltet werden müsste? So wie ich das erkenn kann, sind die Räume jeweils links und rechts vom Flur genau gleich groß (außer der Zipfel mit dem Sofa)? Nur der Tisch müsste dann etwas Richtung Flurdurchgang rutschen.
Wie sind denn die Himmelsrichtungen und wo ist die Terrasse geplant?
Wenn ich deinen Vorschlag mit der Speisekammer berücksichtige, wäre es in der Tat fast gleich. So wichtig ist uns die Speisekammer aber nicht. Wenn ich die Seiten einfach tausche würde - mit der gehassten Tür - wäre ja die Küche riesig. Ich versuche mich aber nochmal an einer (halb-)offenen Überlegung.
Die Terasse ist Richtung Süden, also unten, geplant.

Des Weiteren Dir mal den Parallelthread anschauen, da ist es besser gelungen.
Den Thread hatte ich mir schon angeschaut, bei 180qm habe ich aber auch ganz andere Möglichkeiten. Das sind 20% mehr Fläche.
Die Punkte aus dem angepinnten Thread versuche ich noch auszufüllen. Die Hoffnung war, dass es mit dem Verschieben von 2 Wänden im EG getan ist :D

Der hat den schlechtesten Stellplatz: nehmt ihr alles, was rausgeholt wird (zum Abendbrot zb) einzeln raus, stellt es drei Meter ab und das dann 10 mal?
Danke, hatte ich bis jetzt eigentlich nicht so eng gesehen, bespreche ich aber mal mit meiner Frau.

TV-Bord: vor eine Terrassentür? Das ist doch offensichtlich, dass das überhaupt nicht sinnvoll ist.
Die Fenster müssen noch einmal geschoben werden. Da hatten wir die Möbel noch anders stehen. Genauso wie in der Küche (war ursprünglich breiter) das Fenster am SBS.

Im Bad würde ich Wanne und Waschplätze tauschen.
Damit man nicht direkt vor der Tür badet nehme ich an? Macht Sinn. Oder hat der Vorschlag andere Gründe?

Und um wieviel Gäste pro Jahr reden wir hier überhaupt, dass die ganze Planung übern Kopf gehauen wird?
Auch du "25000 Euro fuers Gaestezimmer habe ich"
Die Frage von ypg ist schon ganz richtig: Wie oft kommen Gaeste fuer wie viele Naechte?
Wir wohnen 150km von der Familie entfernt. Das ist zu weit um sich mal am Nachmittag zu treffen, aber nah genug, dass man sich regelmäßig über das Wochenende besucht. Das Kind ist aktuell < 1 Jahr und ein entsprechendes Gästezimmer fehlt uns seitdem in unserer aktuellen Wohnung.
Auch wohnen wir dann nicht mehr direkt in der Stadt und Freunde bleiben vielleicht auch mal öfter über Nacht. Fazit: Wir würden ungerne darauf verzichten.

ein SBS braucht mehr Platz, auch würde er an der Stelle in die falsche Richtung öffnen
Wieso falsche Richtung?

in die Küche passt keine Insel, einmal ist der Raum nicht breit genug und die Schiebetür an der falschen Stelle. Mittig ist dafür immer schlecht. ABer ich sehe gerade, der Raum ist nur 275cm breit, also keine Insel gewünscht.
Genau, eine Insel bräuchten wir nicht zwingend bzw. wollen wir eben keine komplett offene Küche. Die Schiebetür war mittig, um die Öffnung über 2 Flügel maximal groß gestalten zu können.
Wir fanden unsere Idee mit der breiten Tür eigentlich ziemlich gut, aber ich merke schon, dass das eher weniger gut ankommt. Wir werden heute Abend nochmal versuchen ein bisschen zu schieben.

Notfalls klau dem Kind noch 1qm vom KiZi und mach das Buero nen bissel groesser. Oder eine Matratze / aufblasbares Gaestebett in der Abstellkammer lagern und wenn Besuch kommt ins Buero damit.
War eine Überlegung die wir ebenfalls hatten. Wenn es dann doch ein 2. Kind wird, fehlt uns aber ein Zimmer.

Auch moeglich: du machst unten aus Gast deine Abstellkammer - dann kannst du die WoZi Wand noch 2m verschieben und hast dann keine freie Sicht auf die Kueche.
Oben musst du dann ein wenig schieben. Aus deinem Gaestezimmer machst du aus 5.25m2 ein 2*3m Zimmer (Masse NACH Verputzen). Da passt dann ein Bett mit 180cm Matratzenbreite rein und neben die Tuer noch ein kleines Regal fuer den Koffer und Handtuch. Oder halt oben noch einmal neu wuerfeln.
Auch hier war die Überlegung bezügl. 2. Kind. Ich würde mit dem Büro dann ins Gästezimmer ziehen, aber 6qm ist dann schon arg klein. Wir werden aber über beide Optionen noch einmal nachdenken, wenn wir heute Abend die Köpfe zusammen stecken.

Ich kenne es so, dass bei Besuch z. B. beide Kinder in einem KZ schlafen und der Besuch im anderen. Oder der Besuch schläft mit bei den Kindern. Oder im WZ auf dem Sofa. Kommt natürlich ein bisschen darauf an, wie "offiziell" der Besuch ist. Aber bei sich zuhause quartiert man doch eigentlich eh nur Familie ein, oder?
Wobei hier ja noch nicht klar ist, ob noch ein weiteres KZ gebraucht wird. Dann hätte der Raum im EG ja schon eine Doppelfunktion.
Wir wurden bei Freunden dann meistens auf die Wohnzimmercouch verfrachtet - da hatten wir aber noch kein eigenes Kind :D
 
Oben