Übernahme eines bestehenden ENPAL Vertrages

4,60 Stern(e) 5 Votes
M

MTB2911

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und mit der Anschaffung einer Bestandsimmobilie vielleicht auch nicht ganz richtig. Aber ich habe mit Interesse die Beiträge zu der Firma Enpal verfolgt.

Nun aber zu unserer Sachlage. Wir haben bzw. werden zum alsbald unsere gekaufte Immobilie übernehmen. Auf dieser ist eine Anlage der Firma ENPAL verbaut und der aktuelle Eigentümer hätte es gerne, dass wir den Vertrag übernehmen. Nachdem ich nun über viele E-Mails und Telefonate endlich mal die entsprechenden Vertragsunterlagen erhalten habe, komme ich leider zu dem Schluss dass die Anlage völlig überteuert und absolut unwirtschaftlich ist.

Folgende Daten zur verbauten Anlage:
12 Stk. Q Cells Q.Peak Duo 320Wp
Wechselrichter ABB UNO DM 4.0 TL
Solar-LOG 50

Soll kosten: 24M 64€, 216M 76,16€ ergibt einen Gesamtinvest über die 20J Laufzeit um 17850€.

Gesamtwert der verbauten Anlage 3,84kWp.

Wenn ich mich richtig informiert habe, würde diese auf dem freien Markt um die 6500€-8500€ netto kosten?

Ich verstehe leider hierbei wirklich nicht die wie dieses System wirtschaftlich sein soll und vor allem, wir die hohen Kosten zu rechtfertigen sind. Mich würde interessieren, was ihr zu den Daten und zu dem System sagt und was ein faires Kaufangebot darstellen würde. Verbaut wurde die Anlage 2019.

Danke und Grüße

MTB
 
B

Benutzer200

Wenn ich mich richtig informiert habe, würde diese auf dem freien Markt um die 6500€-8500€ netto kosten?
Wenn Du an einen total überteuerten Handwerker gelangst, dann ja.

Übernimm den Vertrag nicht, kauf die Anlage für T€ 3-4 ab (ohne Enpal-Bindung). Alles andere ist ein Verlustgeschäft.
 
Zuletzt aktualisiert 20.05.2024
Im Forum Enpal GmbH gibt es 5 Themen mit insgesamt 176 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben