Wer fiel auch auf Vertrag mit Vorbehaltsklausel rein? -Suche

4,30 Stern(e) 4 Votes
G

Gutgläubig

Hallo,


ich suche dringend Leute , die mir Tipps geben können.

Hausbauvertrag mit Vorbehaltsklausen.

Die jenigen wissen dann schon um was es geht, kann man ja hier sehr oft nachlesen


bitte pn
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

Bauexperte

Hallo,

ich suche dringend Leute , die mir Tipps geben können.
Hausbauvertrag mit Vorbehaltsklausen.
Wenn Du den Vertrag schon unterschrieben hast, kann Dir nur ein RA mit Schwerpunkt Bau-/Vertragsrecht helfen.

Wenn Du Dich noch in der Infophase befindest, kann ich Dir vlt. helfen. PN reicht.

Freundliche Grüße
 
B

bxka

Hi,
würde mich freuen, wenn Ihr kurz skizziert, was mit "Vorbehaltsklausel" gemeint ist, damit man das gleich mal mit auf dem Radar hat...

Merci.
Grüße,
bxka
 
G

Gutgläubig

also bei uns meinte man, dass dieser Vorvertrag (Vorbehalt Grundstück bis 31.12.12) gemacht wird, damit wir ein detailliertes Angebot bekommen, mit dem wir dann Angeboz´te von Fliesenlegern etc einholen kann, um den ungefähren Endbetrag zu ermitteln. Wenn wir bis 31.12 ein Grundstück kaufen würden bzw dort bauen, wären wir an diese Firmenfamilie gebunden und der Vertrag tritt in kraft, ansonsten sei er kündbar. Auf die 10% Schadenersatz angesprochen meinten sie, dass ja erst Leistungen gefordert werden können, wenn wir Leistungen in Auftrag geben, also ab Architektenleistung. ist wohl ne bundesweite Masche und der Verbraucherzentrale mehr als bekannt.
 
Der Da

Der Da

na wo is dein Problem? Kauf kein Grundstück und verabschiede dich von der Firma....

Was der Fliesenleger mit dem Endpreis zu tun hat, wüßte ich auch gerne....Rechne ab 30€/qm+ 40€pro qm Arbeitslohn. Wenn es am Ende zu teuer wird, musste eben günstiges Laminat verlegen.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 3137 Themen mit insgesamt 42406 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben