Spritzschutz zur Fassade und Übergang Rasen zu Beet

4,50 Stern(e) 6 Votes
Hallo werte Freunde,
Mich würden interessieren, wie ihr folgende Dinge gelöst habt:

1: wir haben eigentlich geplant, entlang einiger Hausaußenwände Beete anzulegen. Wir finden die Idee schön, dass man im Garten nicht nur auf die nackte Fassade schaut, sondern auch dort ein bissel grün zu sehen ist.
Nun wurde uns geraten, entlang der Fassade Kies zu legen, damit dieser als Spritzschutz fungiert und so bei starkem Regen die Fassade nicht vollgespritzt wird. Klingt erst mal sinnvoll.
Aber Kies gefällt uns mal gar nicht. Rindenmulch wäre sicher eine Alternative. Gibt es möglicherweise noch andere Möglichkeiten, Beete an der Außenwand anzulegen und trotzdem zu verhindern, dass starker Regen uns alles verdreckt?

2: an den Außenrändern des Grundstücks wollen wir einen Sichtschutz errichten. Derzeit ist sibirische Lärche der Favorit. Auch hier wollen wir entlang des Sichtschutzes Beete anlegen, um langfristig, wenn nach Jahren alles gewachsen ist, auf „grüne Wände“ zu schauen.
Die Beete wollen wir nicht grade, parallel zum Sichtschutz anlegen, sondern ein bisschen geschwungen, mit Kurven in den Ecken, damit es etwas organischer wirkt.
Ursprünglich wollten wir um klassische Rasenkantsteine zu verhindern, auf eine Rasenkantband gehen, da es einfach unauffälliger ist.
Hier wurde uns nun empfohlen, dennoch auf Steine zu gehen, da wir einen Mähroboter einsetzen wollen und dieser bei dem Band immer einen Streifen am Rand lassen wird und stattdessen bei den Steinen nicht, weil er da „drüberfahren“ kann und somit kein Streifen stehen bleibt. Klingt erstmal logisch.
Hat hier jemand Erfahrung, welche Alternativen es gibt zu klassischen Steinen, ohne das dieser Streifen stehen bleibt?
 
Ich würde da Efeu oder sonst was immer belaubtes hinsetzen. Wenn Regen erst auf die Blätter trifft so wird nur wenig Schmutz (von den Blättern) an die Wand gelangen, wenn überhaupt.

Ob Rindenmulch geeignet ist kann ich nicht sagen. Ich würde aber davon Abstand nehmen.

Zum einen zersetzt sich die Rinde ja und dann denke ich mal das die Wand dann doch irgendwann mal recht schmutzig sein wird. Zum anderen suchen Vögel darin auch gerne nach Nahrung und dazu wird der Mulch auch gerne mal etwas weiter weggeworfen und du darfst dann dieses immer wieder zusammen Kehren.
 
Ich würde da Efeu oder sonst was immer belaubtes hinsetzen. Wenn Regen erst auf die Blätter trifft so wird nur wenig Schmutz (von den Blättern) an die Wand gelangen, wenn überhaupt.

Ob Rindenmulch geeignet ist kann ich nicht sagen. Ich würde aber davon Abstand nehmen.

Zum einen zersetzt sich die Rinde ja und dann denke ich mal das die Wand dann doch irgendwann mal recht schmutzig sein wird. Zum anderen suchen Vögel darin auch gerne nach Nahrung und dazu wird der Mulch auch gerne mal etwas weiter weggeworfen und du darfst dann dieses immer wieder zusammen Kehren.
Efeu als bodendecker oder wie meinst du das?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben