KNX vom Elektriker ohne Programmierung

4,70 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 8 der Diskussion zum Thema: KNX vom Elektriker ohne Programmierung
>> Zum 1. Beitrag <<

Uwe82

Uwe82

2. aha..als KNX geht auch ohne großen Schrank...ne is klar. Schon mal ein KNX Einfamilienhaus gesehen?! Kommt mir nicht so vor! Natürlich braucht es da einen großen Schrank und es kommen da auch deutlich mehr Kabel (sternförmig!) an.
Das habe ich nicht geschrieben, lies bitte auch meine Beiträge noch mal! Natürlich braucht es einen großen Schrank, natürlich kostet das Geld. Aber das ist NICHT Smart Home! Das ist nur die Technik dahinter. Ob die nun KNX heißt, HomeMatic, Loxone, NEST, oder sonst was, spielt keine Rolle. Entscheidend ist, was ich damit machen möchte und da fängt die Definition von Smart Home an.
"Planen kann man in Eigenleistung" ?!!! NEIN! Das kann ein IT-Fachmann...aber kein Otto normal Bauherr der sonst was von Beruf ist! und auch der programmiert kein ETS oder Nameserver und erst recht keine open source Lösung!
Schon mal meine Berufsbezeichnung gesehen? Aber Du meinst das natürlich allgemein. Du schreibst allgemein, dass es ein Märchen ist, dass es für 5000€-8000€ geht. Jetzt sagen Dir einige, dass es geht, dann erweiterst Du einfach Deine Definition davon? Dass Programmierung, Planung usw. drin sein muss? Das hat auch keiner gesagt, dass es damit nicht schwierig wird. Du drehst Deine Argumente immer genau so, dass es Dir in den Kram passt.
Genau, ich mach die Programmierung in EL. Würde ich das NICHT in EL machen..sind das locker 20k..30k mehr! Das trifft natürlich nicht für ein normales Einfamilienhaus zu..aber auch da kostet die Programmierung sicher ein paar tausend Euro!
Genau, und dann kommt man bei einem normalen Einfamilienhaus auf die 15-20k Aufpreis im Minimum. Übertragen wir aber Deine Vorgehensweise auf andere, dann geht es auch drunter, wie einige hier schon bestätigt haben.
Nicht nur Du kannst sowas!
 
S

Steffen80

Wir drehen uns im Kreis und hängen uns an Begriffsdefinitionen auf.

Meine Kernaussage ist und bleibt und von der lasse ich mich nicht abbringen: Ein klassisches Einfamilienhaus mit 160..180qm und 10k..15k klassischer Elektroinstallation lässt sich nicht mit 5 oder 7k zu einer KNX Installation* ausbauen. Ich rede NICHT von einer KNX Vorbereitung (nur Verkabelung, weglassen von PM u.s.w.)!

ENDE


*Planung und "Programmierung" ist da zwingend notwendig!
 
S

Steffen80

Meine Verwendung von "smart Home" ist in der Tat nicht sinnvoll gewesen. Da gehe ich mit..das ist zu allgemein. Beispiele habe ich hier keine. Nur nicht belegte Aussagen...erzählen/schreiben kann man ja viel Ist ja auch in Ordnung. Muss ja keiner belegen..aber ich muss es auch nicht glauben
 
truce

truce

Wir drehen uns im Kreis und hängen uns an Begriffsdefinitionen auf.

Meine Kernaussage ist und bleibt und von der lasse ich mich nicht abbringen: Ein klassisches Einfamilienhaus mit 160..180qm und 10k..15k klassischer Elektroinstallation lässt sich nicht mit 5 oder 7k zu einer KNX Installation* ausbauen. Ich rede NICHT von einer KNX Vorbereitung (nur Verkabelung, weglassen von PM u.s.w.)!

ENDE


*Planung und "Programmierung" ist da zwingend notwendig!
ich muss hier Steffen mal zustimmen.
Nach unseren Erfahrungen mit Angeboten der Elektriker konnte uns keiner KNX inkl. Normaler Elektro Installation für unter 35.000 realisieren. Und das wäre ohne Schnick Schnack.
Bei ca. 175qm.

Die Normale Installation wäre bei allen Anbietern zwischen 18 und 25t€ gewesen.

Der Aufpreis für KNX lag demnach - durch die Bank ne allen Angeboten - ca. 12-15t€.
Und wir haben viele Vergleichsangebote vorliegen.

Wenn ihr alle schon Eigenleistungen mit einberechnet, dann tut dies aber bitte proportional - d.h. bei der normalen Installation auch gleich viele Arbeitszeit einberechnen - und schon seid ihr nicht mehr bei nur “angeblich“ 5-7t€ Aufpreis

Ich bin auch pro KNX, aber leider in den Dimensionen, die ihr hier schreibt, nicht realisierbar am Markt.
(Die Elektriker schlagen überall gut darauf - Angebot/Nachfrage)

Und den Elektriker, der KNX plant, mir die Installation vorgibt und Software programmiert, sowie eigene Teile verbauen lässt, den hätte ich gerne!
Wir haben diese jedenfalls nicht gefunden.
 
S

Steffen80

Das hat doch auch niemand bestritten?! all-in kostet halt
Was ist den "all-in"? Nach der Argumentation ist also KNX Planung + Software in EL quasi Standard? Na sicher..ich kenne hier nur zwei KNX Häuser (fertige und je deutlich über 200qm) und beide liegen bei ~ 50-70k für die gesamte Elektroinstallation. Wie viel da in EL passiert ist, weiß ich nicht. Spielt aber auch keine Rolle. Mega teure Taster gibt es da jedenfalls auch nicht..
 
Zuletzt aktualisiert 25.02.2024
Im Forum KNX / EIB gibt es 72 Themen mit insgesamt 2437 Beiträgen

Ähnliche Themen
05.01.2022Smarthome Arbeitsaufwand KNX Installation Beiträge: 20
19.01.2021KNX Installation im Einfamilienhaus – Ratlosigkeit Beiträge: 108
06.08.2023Elektro-Angebot mit KNX - Erfahrungen? Beiträge: 99
17.09.2018Kosten Elektroinstallation Einfamilienhaus Beiträge: 25
30.05.2023KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis Beiträge: 97
15.02.2023KNX im Haus selbst planen und teilweise umsetzten? Beiträge: 24
18.06.2021Angebot Elektroinstallation Neubau Einfamilienhaus (190qm) inkl. KNX Beiträge: 32
22.06.2020KNX im Einfamilienhaus für moderne Luft-Wasser-Wärmepumpe notwendig? Beiträge: 104
06.07.2020KNX-Planung bei Bau mit Bauträger Beiträge: 23
09.02.2018SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Wave? Beiträge: 59
08.11.2019„nur“ IP (also LAN+WLAN) statt KNX im Neubau Beiträge: 12
14.01.2017Planung Einfamilienhaus-Neubau Engergieberatung Beiträge: 14
24.05.2020KNX für Einfamilienhaus - Preisvorstellung? Beiträge: 34
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? Beiträge: 572
28.06.2018KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? Beiträge: 239
06.02.2023KNX-Vorbereitung Neubau mit GU - Was muss ich alles mitbedenken Beiträge: 25
23.03.2022Einschätzung Baukosten Einfamilienhaus in NRW (aktuelle Lage) Beiträge: 56
24.01.2022Smarthome System für Einfamilienhaus, Rollläden, Licht KNX / Free@Home Beiträge: 57
06.02.2016Abschätzung Kosten KNX Automation Beiträge: 18
16.09.2019KNX-Einstieg - Verständnisfragen Beiträge: 83

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben