Grundstück mit stillgelegter Tankstelle

4,30 Stern(e) 3 Votes
Q

qwertzui

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich hoffe, ich befinde mich hier im richtigen Thread.
Nach langer Zeit als stille Mitleserin, verfasse ich nun doch einen Post. Mein Partner und ich möchten in absehbarer Zeit ein Haus bauen und sind dafür auf der Suche nach einem Grundstück.
Jetzt habe ich ein Angebot vor mir und hoffe auf euer Schwarmwissen.
Ugf. 400qm, aber mit Garagen und stillgelegter Tankstelle. Das Grundstück ist mir sehr gut bekannt, es hat eine sehr sehr vorteilhafte Lage innerhalb der Stadt.
Meine Bauchschmerzen diesbezüglich sind - neben dem Preis -, ob es überhaupt Sinn macht, ein solches Grundstück zu erwerben? Gibt es jemanden, der damit schon Erfahrung hat? Welche zusätzlichen Posten würden da auf uns zukommen? (Natürlich sind hier explizit keine genauen Preise gemeint, sondern eher der Abtransport vom Erdreich oder sowas)
Leider habe ich im Internet nur unzureichende Antworten gefunden und bevor ich eine so große Investition tätige, möchte ich doch bestmöglich abgesichert sein


Vielen Dank für eure Antworten!
Liebe Grüße
qwertzui
 
M

Müllerin

poh... ich würde es nicht tun - weil ich weiß, wie sehr aufwändig und langwierig und teuer eine Boden- und Grundwassersanierung sein kann.
Nun ist in dem Fall ja bekannt, dass da eine Tankstelle ist/war. Ist die oberirdisch denn schon abgebaut? Sind die Tanks auch schon entfernt? Macht das Verkäufer noch oder soll das der neue Eigentümer selbst machen?

Ich würde mich als erstes drum kümmern (wen der Preis so gut ist, dass du ernsthaft überlegst), ob der Verkäufer aufgrund der Sitation durch Rückbau etc verpflichtet ist, selber schon mal ein Boden/GW Gutachten machen zu lassen. Wenn er das muss, muss er als Eigentümer auch eine nötige Sanierung angehen und bezahlen. Dann dürfte sich der Verkauf natürlich hinziehen...
Wenn der Eigentümer nicht verpflichtet ist, da Proben nehmen zu lassen, müsstet IHR das tun - VOR dem Kauf natürlich.
Ohne Gutachten läuft da jedenfalls nichts. Nur daraus kann man ja abschätzen, ob und wieviel Mist im Boden und GW ist, und wie lang es vmtl dauern würde, das zu beheben. Und vielleicht hättet ihr ja auch Glück, und es wurde sauber gearbeitet, es gab keine Undichtigkeiten und der Boden ist in Ordnung.
 
Q

qwertzui

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Die Tankstelle ist oberirdisch bereits abgebaut, das mit den Tanks ist ein guter Hinweis, den ich erfragen werde.
Laut Eigentümerin gibt es ein Bodengutachten, welches keine Rückstände nachweisen kann. Da habe ich mal erfragt, ob man es einsehen kann.
Eine weitere Idee wäre jetzt noch, bei der Stadt anzurufen und zu erfragen, ob die irgendwas hinsichtlich Altlasten dort hinterlegt haben. Und wie aufwändig die städtischen Vorgaben wären. Vor einer Boden- und Grundwassersanierung graut es mir auch ein bisschen, weshalb ich hier mal nach Erfahrungswerten fragen wollte...
 
N

nordanney

ob es überhaupt Sinn macht, ein solches Grundstück zu erwerben? Gibt es jemanden, der damit schon Erfahrung hat? Welche zusätzlichen Posten würden da auf uns zukommen?
Zunächst bitte einen Altlastenauskunft einholen bzw. sich vorlegen lassen (dafür gibt es ein extra Altlastenkataster). Das hilft schon mal für die allererste Einschätzung.
Dann sollte ein Gutachter hinzugezogen werden und ggf. Bodenproben genommen werden.
Drittens alles genau im Kaufvertrag vereinbaren. Im gewerblichen Bereich gibt es z.B. viele Verträge, dass der Verkäufer die über den Betrag X hinausgehenden Kosten für die Beseitigung von Altlasten übernehmen muss (auch wenn sich viele Kommunen damit schon so richtig verhoben haben ). Aber daher bin ich auch durch meine Kunden für die Thematik sensibilisiert.
Grundsätzlich ist es aber kein Problem, so ein Grundstück zu kaufen. Anschauen, prüfen und rechnen, ob es sich rentiert.
 
Q

qwertzui

Danke für deine Hinweise @nordanney
Ich bin auch am Überlegen, ob es sich lohnen würde, für den Fall eines Kaufvertrages, einen entsprechenden Anwalt vorher zu konsultieren, damit auch wirklich alles Wasserdicht ist.
Die Tanks wurden laut Eigentüerin versandet und sind noch unteriridisch verfügbar. Die müssten ja beim Keller dann wohl mit ausgehoben werden, oder?
@Musketier Ich muss mich hier auch auf die Eigentümerin beziehen, aber laut ihr ist dort eine Hausstellung möglich. Rund herum und auf einem (ehemaligen) Teil der Tankstelle stehen bereits Häuser. Würde das aber auch ggf. durch eine Bauvoranfrage klären.
 
Zuletzt aktualisiert 25.06.2024
Im Forum Kaufberatung / Substanzbewertung gibt es 468 Themen mit insgesamt 11302 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundstück mit stillgelegter Tankstelle
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundstück nähe Autobahn - lohnt es sich? 26
2Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar? 20
3Grundstück gekauft - Finanzierung/Darlehen Haus möglich? 13
4Grundriss Haus / Grundstück 28
5Finanzierung Grundstück und Einfamilienhaus nähe Mainz 27
6Hauskauf - eure Gedanken zur Ausrichtung auf dem Grundstück 12
7vorhandenes Grundstück beleihen, um Eigenkapital zu erhöhen? 13
8Grundstück 1250m², Wohnfläche 200m², 4 Personen Haushalt 25
9L-förmiges Haus auf trapezförmigem Grundstück 34
10Haus und Grundstück 284.000€ finanzierbar? 57
11Grundstück real teilen aber beide das gleiche Baurecht haben 69
12Kaufvertrag Grundstück - Kontamination 31
13Grundstück mit Preis deutlich höher als Bodenrichtwert 23
14Vorvertrag Grundstück wegen Bodengutachten 17
151 DH oder 2 Einfamilienhaus auf Grundstück bauen? 20
16Einfamilienhaus auf länglichem Ost-West Grundstück 14
17Fertighaus inkl. Grundstück projektiert - Finanzierung 45
18Einfamilienhaus 160qm erste Überlegung zur Lage auf dem Grundstück 22
19Auswirkungen auf Kredit wenn Eigenkapital in Grundstück 17
20Grundstück Einfamilienhaus Neubaugebiet 60

Oben