größere Dusche im Grundriss unterbringen - Welche Größe wählen?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 19.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: größere Dusche im Grundriss unterbringen - Welche Größe wählen?
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Bertram100

Variante 4: das Stauraumschränkchen ersetzt durch eine "Arbeitsplatte" von 60x35, zum Gedöns abstellen und Schminken. Die Anordnung gegenüber Variante 3 ist ein bisschen anders.
groessere-dusche-im-grundriss-unterbringen-welche-groesse-waehlen-220486-1.JPG


Ich stelle fest dass ich eine gerne eine 100x100 Dusche hätte, aber diese den Raum halt noch mehr verstopft als eine etwas kleinere Dusche. 90x90 ist die sinnvollere Variante bei der Dusche. Je nach Standort kann es ja dann eine 90x100 werden.

Waschtisch von 90 breit, ist wohl wirklich ausreichend zum Waschen. Eine Schminkplatz muss ich dann noch kreieren, eventuell einfach am WT mit Hilfe eines Spiegelschränkchens (hätte lieber nur Spiegel ohne Schrank, aber das kostet viel praktischen Nutzraum).

Habe ich etwas wichtiges nicht bemerkt? Ja, jetzt sehe ich es selber. Bei VAriante 4 ist nicht genügend Platz zwischen WT und Schminckplatz planunten.
 
Y

ypg

Waschtisch von 90 breit, ist wohl wirklich ausreichend zum Waschen. Eine Schminkplatz muss ich dann noch kreieren, eventuell einfach am WT mit Hilfe eines Spiegelschränkchens (hätte lieber nur Spiegel ohne Schrank, aber das kostet viel praktischen Nutzraum).
Ich kenne ein Bad, da ist die Duschkabine ggü der Tür. Dabei handelt es sich um eine Glaskabine, also zu beiden Seiten. Wenn Dir das zu offen ist, könnte man die Mitte satiniert machen.

Für den Waschtisch würde ich eine Arbeitsplatte von Wand zu Wand nehmen und ein Waschbecken darauf. Da gibt es schon günstige, die nett aussehen.
Darunter einen Ikea-Schrank, wie Kerstin schon schrieb.

Ich persönlich würde bei Dir das Waschbecken nicht mittig, sondern seitlich versetzt anbringen - dann hast Du auf der anderen Seite Platz zum Ablegen oder dekorieren bzw schminken.
Ich persönlich hätte das Problem, die Schubladen direkt unter dem Waschtisch zu haben, also dort wo ich stehe. Denn wenn man die Lade aufzieht, muss man sich etwas verrenken oder zur Seite gehen.
Wir haben auf 160er Breite alles in Asymmetrie: Waschbecken links, Schubladenschrank rechts.

Wie Du es bei Dir anordnest, musst Du mal schauen. Es würde sich bei 180er Breite anbieten, wenn Du seitlich den Schubladenschrank hast, unter dem Waschtisch Regalböden für Handtücher. Das würde ich davon auch abhängig machen, ob Du beim Schminken sitzen musst, also event. noch einen Hocker unterbringen musst. Zumindest hättest Du bei Asymmetrie Platz für 2 Personen nebeneinander
 
11ant

11ant

Ich habe ganz kurz mit ersatzweise einer abgerundeten Viertelkreisdusche rumexperimentiert. Aber das gefiel mir nicht so, obwohl natürlich ein klein bisschen Raumsparender als viereckig.
In der Dusche braucht man nur zwei Ecken (diagonal zueinander), wenn man sich in einer 80er Dusche auch mal "quer stellen" will. Also quasi gegen angestoßene Ellenbogen. Die vierte Ecke "braucht" man nicht in der Dusche, die macht sich wenn sie weg ist mehr außen nützlich.

Am Waschbecken selber muss nicht viel in griffbereit liegen. Seife, gerne auch die Zahnbürste und ein Handtuch zum Abtrocknen. Halt die wirklich täglich genutzten Dinge. Wenn Schminke + Spiegel auch noch dort wären, wäre das schon praktisch.
Zahncremetube und Haarbürste rechne ich nicht auf die Waschtischgröße, sondern auf einer Ablage darüber, Alltagsschminkzeugs auch. Festtagsschminkzeugs in Schränkchen neben dem Spiegel oder so. Für die Waschtischbreite selbst nur das Becken, und daneben außer Spritzweite ggf. Handtücher liegend. Daraus dann mein Schluss, daß schon 120 cm großzügig breit sind. Zahnbürste ist Geschmacks- bzw. Gewohnheitssache, ob lieber über oder hinter dem Becken stehend.

Aus allem was Du anders machst, folgen entsprechend andere Maße.
 
B

Bertram100

Ich wollte noch den Stand der Dinge mitteilen: beim Sanitärmann habe ich erfahren dass al meine Konstruktionen mit Dusche in die Ecke und Mauer usw doch recht kostenaufwendig sein wg zwei Seiten Glas mit Tür, Mauer mauern und befliesen usw. Ich bin dann doch zurückgekehrt zu der Idee die bereits im Verkaufsplan eingezeichnet ist: planlinks eine Dusche von 180x90 mit einer Glaswand von 120 als Abtrennung.
Leider hat das Fenster eine Brüstungshöhe von 80 womit man dort dann auch nichts mehr unters Fenster montieren kann. Dann bleibt rechts vom Fenster Platz für einen Waschtisch von 80cm. That's it, Dusche links, Waschtisch rechts. Nur die Tür werde ich anders machen: entweder nach außen öffnen oder eine Schiebetür.
Danke für eure Tipps, die Duschfrage ist gelöst durch eine extra grosse Dusche zu installieren
 
B

Bertram100

Kurz noch eine Frage zur Dusche: es wird eine Duschtasse von 90x180 mit einem offenen Einstieg von der Seite. Der ergibt sich aus der Glasabtrennung von 120, bleiben 60cm zum einsteigen. Den Duschkopf bzw -Hahn kann ich nun an die kurze Seit "vor Kopf" montieren oder an die lange Seite. Das letztere hätte den Vorteil dass ich mehr Platz habe nach rechts und links, das andere würde wahrscheinlich weniger nach draußen spritzen. Nehme ich an, bin aber nicht sicher. Deshalb frage ich euch: wo montiere ich am besten die Brause?
 
Zuletzt aktualisiert 19.04.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2294 Themen mit insgesamt 80120 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben