Gartenhaus Bilderthread - Zeigt her eure Gartenhausbilder

4,70 Stern(e) 22 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Guckt Euch die untere an. Sie ist ja nicht billig, aber dafür zu klapprig, flätig eben, kann man nicht ausm platt richtig übersetzen.
Die obere Hütte, die imprägnierte ist schon rustikal, aber mit Schwedenrot und weiss kann man das chic machen.
 
Die obere gibt es auch bei OBI ähnlich, aber das Foto ist von gartenpirat.
Untere von OBI online... ich hab mir auch bei ner Online-Aktion einen 10%-Gutschein bei OBI online ergattert...
Beides ist wohl Versandkosten frei... bin noch nicht den Bestellweg eingegangen

Beides unter 900 €

Edit: obere hat ein Plastikglasdach
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bremer will für die Untere 899,-. Die Türen schliessen nur mit Nachdruck. Zu frisches Holz, das sich verzogen hat. Die Glasscheibe in der Tür ist auch ganz dünn.
Dann lieber zu ähnlichem Geld die biohort aus AT, auch wenn aus Metall. Aber dafür grundsolide gemacht. Wir waren Hütten für Rasenmäher begucken. Karsten

PS Habs mir auf Gartenpirat angesehen. Na, die eine Bewertung spricht ja auch Bände. Schaut Euch die Dinger immer in Natura an. Nicht online kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hihi, die Bewertungen kenn ich... geben sich alle nichts.
Aber wir haben die eine ohne Schleppdach gestern bei jmd. im Garten stehen sehen. Sehr windschief.
Die meine kostet bei OBI ca 400 mehr und ist mit 20mm Brettern, also wertiger.
Unter 19 wollt ich auch nicht loslegen.
Die bei Gartenpirat ist mit 16er Brettern, seh ich gerade [emoji33]
Die Blechteile sind sicherlich gut, kommen aber optisch nicht in Frage. Ich will auch das Schleppdach inklusive. Mein Mann soll im Trockenen das Holz zerkleinern [emoji4]

In Natura anschaue kann man oft aber nicht. Da sind immer nur die gängigen ausgestellt
 
Wir haben das "SSH Speyer 3 naturbelassen" von Hornbach. Das hat 3 m x 3 m Grundfläche und Seitenwände in 38 mm Rundprofil mit Nut und Feder. Dach in 19 mm. Dazu einen Holzfussboden, ebenfalls 19 mm.

Meine Gedanken dazu:
- Ich glaube(!) nicht, dass ich mit Holz vom Holzfachhandel und Selberbau (wesentlich) günstiger gekommen wäre. Alleine der Planungsaufwand ... Wann soll ich das denn tun?
- Die Aufbauanleitung des Hauses ist eher Schrott. Ich vermute, das ist bei allen so!
- Jetzt kann ich es ja, aber am besten, man hilft beim ersten Haus einem Freund. Das zweite wird dann das eigene .
- Das Holz selbst war von guter Qualität, nicht verzogen etc. Die falschen/fehlenden Teile wurde umstandslos nachgeliefert (wirft den Zeitplan natürlich um Wochen nach hinten, man hat nur gelegentlich ein Wochenende frei).
- Zum Fundament ... ich könnte nicht ruhig schlafen, stünde das Haus einfach so rum. Ich habe es fest mit dem Fundament verbunden. Vielleicht paranoid, aber wir haben hier mehr (heftige) Stürme erlebt als wir Jahre im Haus leben.
- Ob der quadratische Grundriss wirklich gut ist, wird sich noch zeigen. Mir schwant, ein rechteckiges ließe sich besser nutzen.
- Bei den Außenmaßen ist 38-mm-Holz schon stabiler.
- Dacheindeckung und Entwässerung muss man auch selbst nachziehen.
- Ein Spritzschutz ist sinnvoll, sonst haut's den Dreck unten gegen.
- Wir haben zunächst die Einzelteile mit Holzschutzgrund auf Lösemittelbasis gestrichen. Zweifach. Unterm Pavillon, wegen Regen. Dann aufgebaut (das war letzten Herbst). Sobald es mal drei freie trockene Tage gibt, folgen Isoliergrund und finaler Anstrich [@Nordlys: rotbraun und hellelfenbei. Skandivanisch rot wollten die Damen des Hauses nicht]).

Soviel für den Anfang ...
 
  • Like
Reaktionen: ypg

Ähnliche Themen
30.11.2016Fundament für Gartenhaus Beiträge: 22
13.06.2013Reicht Holz für ein Gartenhaus ?Beiträge: 12

Oben