Förderung E-Mobilität für Neubau

4,70 Stern(e) 9 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Also die schalten ja nur bei Überlast ab, das sollte i.d.R nicht mehr passieren. Es sei den in 10 Jahren sind alle Anlieger bei dir und um die Ecke auch mit BEVs unterwegs.
Grad mal in den FAQs von Westnetz geschaut.
Die verlangen nen separaten Zähler.
Und tatsächlich: die haben feste Ladezeiträume!

Aktuell steuern wir nach diesen drei Zeitblöcken die Ladung der Elektrofahrzeuge:

15.45 Uhr – 16.30 Uhr und 19.30 Uhr – 07.30 Uhr am Folgetag
16.00 Uhr – 16.45 Uhr und 19.45 Uhr – 07.45 Uhr am Folgetag
16.15 Uhr – 17.00 Uhr und 20.00 Uhr – 08.00 Uhr am Folgetag

Ein Zeitblock wird Ihnen von uns zugewiesen. Außerhalb dieser Schaltzeiten wird Ihre Ladeeinrichtung komplett abgeschaltet. Wir arbeiten aber bereits daran, die Ladezeiten noch flexibler zu gestalten.
 
Das wird noch mehr kommen. Bei Wärmepumpen ist das ja oft schon Standard. Die Anbieter haben keine Lust den teuren Spitzenlaststrom ins Auto zu packen das die ganze Nacht am Stecker hängt. Schöne neue Elektrowelt
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Danke euch allen!

Ich lese also heraus, dass zumindest die Vorbereitung für den zweiten Zähler sinnvoll wäre.

Dann also alternativ selbst montieren und nicht über Westnetz. Bis 11kW nur anzeigepflichtig.
Der Punkt ist ja - und da suche ich noch den Haken - dass man angeblich nicht verpflichtet ist sich an Westnetz zu binden. Die bereiten den eMobility-Anschluss (im Rahmen von Neubau/Neuanschluss) komplett kostenlos vor und man hat angeblich trotzdem die Wahl hinsichtlich der Anbieter...

Dachte, dass ggf. jemand hier das gleiche Spiel gerade hinter sich hat und entsprechend über den Durchblick verfügt :)
 
Der Punkt ist ja - und da suche ich noch den Haken - dass man angeblich nicht verpflichtet ist sich an Westnetz zu binden. Die bereiten den eMobility-Anschluss (im Rahmen von Neubau/Neuanschluss) komplett kostenlos vor und man hat angeblich trotzdem die Wahl hinsichtlich der Anbieter...

Naja...das liest sich für mich eher so, dass Westnetz das auf jeden Fall abschalten darf.

Westnetz fördert ab sofort den Aufbau einer privaten Ladeinfrastruktur für Elektromobilität. Jeder neue Netzanschluss kostet 0,00 €, wenn die Kundin oder der Kunde seine Zustimmung zur netzdienlichen Steuerung seiner (auch zukünftigen) Ladeeinrichtung erklärt.
 

Ähnliche Themen
04.04.2016Wärmepumpe an sep. Zähler oder zusammen mit HaushaltsstromBeiträge: 20

Oben